Allergie und atopische Mütter.

Ich habe einen guten Artikel im Internet gefunden, ich habe bereits 70% davon mit Hilfe von Ärzten gelernt und durch Tippen kann er für diejenigen nützlich sein, die gerade diesen schwierigen Weg beginnen.

Ich musste es abreißen. Links sind verboten - ich gestehe, aber alles für einen guten Zweck.

Babynahrung gegen Allergien: eine strenge Diät

Die Planung eines Ernährungsplans für ein allergisches Kind ist eine echte Herausforderung für jede Mutter. Eine Vielzahl von Lebensmittelbeschränkungen machen uns diese Aufgabe fast unmöglich. Aber auch eine strenge Diät gegen Allergien kann sehr abwechslungsreich und vollständig sein. Die Erfahrung von Müttern von Kindern mit Allergien wird einige Geheimnisse enthüllen.


Fleisch für Allergien


Mit Erlaubnis eines Arztes können Lebensmittel für Allergien bei einem Kind Folgendes umfassen:

  • Truthahn;
  • Hase;
  • Huhn (nicht für jedermann!);
  • mageres Schweinefleisch;
  • Pferdefleisch;
  • Lamm.

Mögliche Fleischgerichte:

  • Dampfkroketten;
  • Hackfleischsauce: Hackfleisch in einen Topf geben - ein wenig braten, Zwiebel (oder Sellerie oder Pastinake) auf einer groben Reibe reiben, Wasser so hinzufügen, dass es das Hackfleisch bedeckt, köcheln lassen, bis es weich ist;
  • Hackfleischbällchen (gemischt mit Zwiebeln oder Müsli), in Brühe gekocht usw..


Brei gegen Allergien, Hülsenfrüchte


Bei Allergien, Getreide und Hülsenfrüchten sind normalerweise erlaubt:

  • Buchweizen;
  • Haferflocken;
  • Reisbrei: Nestle, Leichtbrei, Baby, Nordic, HiPP Bioris Brühe; Reisnudeln sind ebenfalls erlaubt;
  • Hirsebrei: TERRA (Flocken), Leader, Nordic;
  • Erbsen (und Kichererbsen - Kichererbsen) und Erbsenbrei: TERRA (Flocken), Extra, Leader;
  • grüne Bohnen (gefroren);
  • Mais (nicht für jedermann!).
  • Brei kann mit Fruktose salzig und süß gemacht werden;
  • roher Reis kann gehackt und in einem Topf im Ofen gekocht, mit Erbsen, Zwiebeln, zugelassenem Hackfleisch gedämpft oder mit Hackfleisch im Ofen gebacken werden;
  • Fertigreis kann mit einem Mixer gemahlen und mit kochendem Wasser verdünnt werden.
  • Reis "in einer Marine" mit Hackfleisch;
  • Reis mit Rhabarber in einem Topf: Reis in einem Topf im Ofen kochen, Rhabarbersauce separat kochen (0,5 Tassen Wasser + 3 Esslöffel Fruktose, kochen, gehackten Rhabarber dazugeben, 3-5 Minuten bei schwacher Hitze kochen, mit einer Gabel mahlen) Den Reis mit Sauce würzen und passend in den Ofen geben.
  • Erbsen können für den Winter selbst eingefroren, zur Suppe hinzugefügt oder zu Fleisch gebacken werden;
  • Kichererbsen können einfach gekocht, mit einem Mixer zerdrückt und in Hackbällchen zu Hackfleisch gegeben werden.
  • Schnitzel im Ofen aus geriebenem Buchweizen mit Hackfleisch;
  • faule Kohlrouladen: Hackfleisch (500 g), Zucchini (1 Stk.), Weißkohl (1 Stk., kleiner Kohlkopf), Zwiebeln (1 Stk.), Reis (100 g), Wasser (1 Glas), Olivenöl; Das Wasser zum Kochen bringen, den Reis in kochendes Wasser legen, mit einem Deckel abdecken, beiseite stellen, die Zwiebel und das Hackfleisch ein wenig hinzufügen, den Kohl fein hacken und die Zucchini fein reiben, mit Butter in einem Topf köcheln lassen, Hackfleisch, Reis, Salz hinzufügen, Wasser hinzufügen und zart köcheln lassen.

Stellen Sie beim Kauf von fertigem Babygetreide sicher, dass es milchfrei ist oder auf Sojaproteinisolat basiert: Nutrilak, Humana usw..


Getreide, Brotprodukte für Allergien


Brot, Getreideprodukte gegen Allergien:

  • Darnitsky-Brot;
  • Diätbrot (Ballaststoffe, keine Zusatzstoffe, Diabetiker).

Brote für Weizenglutenallergien sollten kein Weizenmehl enthalten.


Gemüse gegen Allergien


Lebensmittel für ein Kind mit Allergien ermöglichen die Verwendung von Gemüse wie:

  • Zucchini;
  • Kohl (Blumenkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Weißkohl usw.);
  • Pastinake;
  • Gurken;
  • Kartoffeln (über Nacht einweichen, mindestens 12 Stunden, vor dem Kochen gut abspülen, wenn Sie allergisch gegen Stärke sind);
  • Topinambur;
  • Sellerie;
  • quetschen;
  • Frühlingszwiebeln (in Suppe und roh) und Zwiebeln;
  • Lorbeerblätter;
  • Petersilie;
  • Dill.

Gemüsemahlzeiten können sein:

  • Dampf;
  • in Töpfen;
  • Eintopf (Gemüse oder mit Fleisch);
  • im Ofen in Schichten gebacken (Gemüse allein oder mit Fleisch);
  • Gemüsesuppen;
  • Kartoffelpüree: gedämpfte Kartoffeln, über Gemüsebrühe gießen, Leinöl hinzufügen; Sie können Kartoffelpüree und Pastinaken machen oder mit Hackfleisch mischen;
  • Ofenkartoffeln mit Hackfleisch: Bei großen Kartoffeln wird die Mitte ausgeschnitten, mit Hackfleisch gefüllt, in Folie eingewickelt und im Ofen gebacken.


Öl für Allergien


Es ist besser, diese pflanzlichen Öle zu verwenden:

  • Leinöl;
  • Natives Olivenöl extra;
  • Sesamöl.


Beeren und Früchte gegen Allergien


Obst und Beeren sind nicht alle für Allergien verboten. Dürfen:

  • grüne Äpfel;
  • grüne Birnen;
  • weiße Johannisbeere;
  • weiße und gelbe Kirschen;
  • gelbe, grüne Pflaumen usw..

Früchte für Allergien bei einem Kind werden am besten saisonal ohne Peeling verzehrt.


Desserts für Allergien


Desserts für Allergien können zu Hause aus zugelassenen Produkten zubereitet werden:

  • Reiskekse: Reis wird gekocht, abgekühlt, einige werden in einem Mixer zerkleinert und mit dem Rest gemischt, Leinöl oder Olivenöl werden hinzugefügt, Salz und Fruktose - nach Geschmack können Sie Reisflocken oder Hirseflocken anstelle von Mehl hinzufügen, Kuchen werden gebildet, im Ofen getrocknet;
  • Reisauflauf mit Fruktose oder geriebenem grünem Apfel;
  • Hüttenkäse-Auflauf;
  • Käsekuchen mit Kefir (nicht für jedermann!);
  • zoologische Cookies (nicht für jedermann!);
  • Dessertprodukte aus der Diabetikerabteilung (konsultieren Sie Ihren Arzt) usw..


Allergiegetränke


Bei Allergien sind normalerweise folgende Getränke erlaubt:

  • schwacher grüner Tee (keine Aromen oder andere Zusatzstoffe);
  • weißer Tee (keine Aromen oder andere Zusatzstoffe);
  • stilles Mineralwasser (zum Beispiel Morshinskaya);
  • Kompotte basierend auf erlaubten Früchten, getrockneten Früchten, Beeren mit Fruktose.

Lebensmittel für Allergien sollten nicht enthalten:

  • jegliches Essen und Trinken mit Farbstoffen, Aromen, Konservierungsstoffen;
  • Weizenmehlprodukte;
  • Ente, Gans, Rindfleisch;
  • Hühnereier;
  • geräuchertes Fleisch, Würstchen, gekochte Wurst;
  • Kuhmilch, Käse;
  • Fisch, insbesondere Seefisch, und Fischprodukte, insbesondere Meeresfrüchte;
  • Gemüse, Obst, Beeren von leuchtenden Farben, insbesondere Zitrusfrüchte, Kiwi, Ananas;
  • Pilze;
  • Gewürze und Saucen (Ketchup, Mayonnaise, Essig, Senf, Meerrettich);
  • Backen;
  • Eis;
  • Schokolade;
  • Zucker;
  • Nüsse, insbesondere Erdnüsse;
  • Hagebutte;
  • Honig;
  • kohlensäurehaltige Getränke usw..

Für Kinder mit Allergien bis zu einem Jahr, die gestillt werden, ist es wichtig, das Menü der Mutter zu befolgen, um alle oben genannten Produkte auszuschließen. Für Menschen mit künstlicher Ernährung sind folgende akzeptabel:

  • künstliche Sojamischungen (nicht für jedermann!);
  • künstliche Gemische auf der Basis von Hydrolysaten von Milchprotein: Kasein / Molke-Proteine ​​(Nutrilak GA, HiPP GA, NAS GA, Humana GA usw.);
  • hypoallergenes Gemüse, Beeren, Fruchtpüree: HiPP, Nestle, FrutoNyanya, Nutricia, Gerber usw.;
  • hypoallergenes Fleischpüree aus Truthahn, Kaninchen, Lammfleisch mit minimalem Stärkegehalt.

Die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für ein allergisches Kind erfordert besondere Sorgfalt und eine Mindestdosis des Produkts zu Beginn seiner Einführung in die Ernährung.

Rationale Babynahrung für Allergien benötigt mehr Zeit, um den Arzt zusammenzustellen, vorzubereiten und mit ihm abzustimmen. Aber es wird die Gesundheit des Kindes erheblich retten. Denken Sie daran, dass der Schweregrad und die Nuancen der Ernährung eines Allergikers in jedem Einzelfall unterschiedlich sein können. Denken Sie daran, ein Ernährungstagebuch zu führen und die Allergien Ihres Kindes zu überwachen.


Guten Appetit für Ihr Baby!

Natalia Mazhirina
Zentrum "ABC für Eltern"

Welche Getreide gelten als hypoallergen

Hypoallergenes Getreide verursacht keine spezifische Reaktion des Immunsystems, so dass es von Kindern und Allergikern verzehrt werden kann. Sie enthalten keine Allergene, daher nimmt der Körper sie normalerweise wahr. Diese Getreidearten sollten bei der Zusammenstellung einer Diät für ein Kind berücksichtigt werden..

  1. Mögliche Allergene in Getreide
  2. Eigenschaften von hypoallergenem Getreide
  3. Arten von hypoallergenem Getreide
  4. Empfehlungen für die Auswahl von Getreide
  5. Fazit

Mögliche Allergene in Getreide

Vertreter von Getreide enthalten Allergene. Am häufigsten wird eine Überempfindlichkeitsreaktion durch Gluten und Protein ausgelöst. Obwohl diese Proteine ​​nützlich sind, nimmt das Immunsystem sie bei manchen Menschen als Bedrohung wahr und beginnt, Antikörper zu produzieren, die von unangenehmen Symptomen begleitet werden:

  1. Die Arbeit von Magen und Darm ist gestört. Der Patient ist krank, Bauchschmerzen, Stuhl ist verärgert. Bei Kindern manifestiert sich das Problem in Darmkoliken und Blähungen..
  2. Die Haut wird rot, Hautausschläge, Trockenheit und starker Juckreiz.
  3. Es gibt eine allergische Rhinitis mit klarem Ausfluss und Niesanfällen.

In schweren Fällen ist eine starke Schwellung der oberen Atemwege möglich, die zum Ersticken sowie zu einem anaphylaktischen Schock führt.

Die häufigste Allergie ist Gluten. Dies ist eine Gruppe von Proteinen, die in den meisten Getreidearten vorkommen. Es ist glutenfrei, als ob das Protein eingeweicht wäre und klebrig würde. Bei einer Glutenunverträglichkeit müssen Sie auf Grieß, Weizen, Gerste und Haferflocken verzichten. Es gibt auch eine Allergie gegen Gerste, da dieses Getreide Gluten enthält.

Früher war es beliebt, Babys mit Grieß zu füttern. Aber Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es reich an diesem Protein ist. Daher ist es unerwünscht, es Kindern unter einem Jahr zu geben..

Eigenschaften von hypoallergenem Getreide

Hypoallergenes Getreide enthält kein Gluten. Daher verursachen sie beim Kind keine unangenehme Reaktion. In Fertiggetreide sind weder Milch noch Zucker enthalten. Es wird empfohlen, sie Allergikern zu geben.

Bei fertigen Produkten geben die Hersteller auf der Verpackung an, ob sie allergen sind oder nicht. Manchmal werden solchen Getreidearten Präbiotika zugesetzt, was sich positiv auf das Verdauungssystem auswirkt und bei Koliken, Blähungen und Bauchschmerzen hilft.

Am sichersten sind Buchweizen-, Mais- und Reisgrütze. Während der Fütterung des Babys müssen sie richtig vorbereitet sein, um unangenehme Reaktionen des Körpers zu vermeiden:

  1. Fügen Sie dem Gericht keinen Zucker hinzu.
  2. Verwenden Sie keine Kuh- oder Ziegenmilch. Bereiten Sie ergänzende Lebensmittel mit Wasser zu und fügen Sie Muttermilch oder eine Formel hinzu, die das Kind zuvor gegessen hat..
  3. Um es schmackhafter zu machen, können Sie einige Früchte oder Beeren hinzufügen, die das Baby zuvor probiert hat.

Arten von hypoallergenem Getreide

Getreide ist zwar gesund, kann aber unangenehme Symptome verursachen. Für Menschen mit einer Veranlagung zu Allergien sowie für die erste Fütterung ist es besser, Getreide zu verwenden, das keine Allergene enthält. In seltenen Fällen ist jedoch die Entwicklung einer Sensibilisierung möglich.

Der Körper der meisten Menschen akzeptiert solche Getreide gut:

  1. Mais. Sie hat einen angenehmen Geschmack, deshalb liebt sie besonders kleine Kinder. Es enthält eine große Anzahl nützlicher Komponenten, einschließlich Vitamin PP, E, A und Eisen. Dieses Getreide hilft auch, giftige Substanzen aus dem Körper zu entfernen und enthält kein Gluten. Daher ist sie meistens eine der ersten, die Babys gegeben werden. Sie können es selbst kochen oder fertig kaufen.
  2. Buchweizen. Es gilt als allergikerarm und ist daher für Allergiker und Säuglinge geeignet. Darüber hinaus enthält es viel Kalzium, Kalium, Phosphor, es ist reich an Eisen, Vitaminen der Gruppe B, PP, E und wertvollen Proteinen. Aufgrund seiner ausgewogenen Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung wird es Frauen während der Schwangerschaft, älteren Menschen, Kindern und Personen empfohlen, die häufig starker körperlicher Anstrengung ausgesetzt sind. Grütze hilft, Schwermetalle aus dem Körper zu entfernen. Es ist gut mit Gemüse und Fleisch zu kombinieren. Babys können es als Beilage zum Mittagessen erhalten. Wenn nach dem Verzehr eine Allergie auftritt, die als sehr selten angesehen wird, liegt der Grund möglicherweise in einer Unverträglichkeit gegenüber den Substanzen in ihrer Zusammensetzung.
  3. Reis. Dieses Getreide enthält eine große Menge an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen. Es stärkt das Immunsystem, verbessert den Zustand des Verdauungssystems. Haferbrei wird für kleine Kinder empfohlen, da ihr Körper noch nicht genügend Enzyme für eine erfolgreiche Verdauung von Nahrungsmitteln produziert und Reis die Magenschleimhaut umhüllt und die Arbeit des Organs erleichtert. Aufgrund dieser Eigenschaft wird es bei Verdauungsstörungen empfohlen, aber es wird nur in Wasser hergestellt. Reis reizt Magen und Darm nicht und wirkt auf Durchfall. Gesunden Kindern wird jedoch empfohlen, nicht mehr als zweimal pro Woche Verstopfung zu geben, um Verstopfung zu vermeiden. Dieses Produkt ist sehr nahrhaft und passt gut zu Fleisch, Fisch, Gemüse.

Viele Menschen fragen sich, ob Gerste allergen ist oder nicht. In dieser Hinsicht können wir sagen, dass es viel Gluten, Stärke und gesättigte Fettsäuren enthält, so dass es manchmal zu Allergien beiträgt. Es ist unerwünscht, Kindern unter drei Jahren einen solchen Brei zu geben, da dieses Produkt sehr komplex ist und es für ein nicht geformtes Verdauungssystem schwierig sein wird, damit umzugehen.

Empfehlungen für die Auswahl von Getreide

Hypoallergenes Getreide für Kinder ist vor allem glutenfrei. Sie haben dieses Protein nicht. Daher ist es unerwünscht, Hafer, Hirse und Weizen bei Allergien zu verwenden. Dies liegt an der Tatsache, dass diese Substanz schwer zu assimilieren ist..

Kinder unter einem Jahr sollten glutenfreies Getreide erhalten. Nachdem das Protein in den Körper gelangt ist, steigt die Gasproduktion, der Stuhl ist verärgert, Koliken treten auf. Es gibt Menschen, deren Körper einfach kein Gluten aufnehmen kann. Diese Krankheit wird Zöliakie genannt..

Es tritt mit einer erblichen Veranlagung auf. Daher sollten Eltern bei der Auswahl des Getreides vorsichtig sein..

Sie können Ihr Kind ab vier Monaten mit Brei füttern. Zunächst wird empfohlen, Buchweizen, Reis, Maisbrei zu geben. Es gibt auch zubereitete Speisen. Die meisten Mütter behaupten, dass Agusha, Frutonyanya und BelLakt sicherer sind.

Bei der Auswahl eines geeigneten Getreides sollte nicht nur der Grad der Allergenität berücksichtigt werden, sondern auch der Nutzen für den Körper. Eltern müssen sich daran erinnern:

  1. Reis ist ein hypoallergenes Lebensmittel, daher kann es einem Kind als eines der ersten gegeben werden. Es reinigt den Körper, stärkt das Immun- und Nervensystem, zieht leicht ein und verursacht nach dem Verzehr keine unangenehmen Empfindungen.
  2. Maisgrieß hilft, Verstopfung loszuwerden, giftige Substanzen zu entfernen, Verdauungsprozesse zu stabilisieren, es ist für Magen und Darm leichter zu verdauen.
  3. Weizen ist ebenfalls leicht verdaulich, enthält jedoch viel Gluten und ist daher nicht für Menschen mit Unverträglichkeiten geeignet. Diese Substanz. Regelmäßiger Verzehr von Getreide wirkt sich positiv auf den Prozess der Hämatopoese aus und stärkt das Gedächtnis.
  4. Grieß wurde Säuglingen schon immer gegeben, sollte aber als einer der allergensten angesehen werden. Es hilft bei der Verbesserung der Darmfunktion und hat einen niedrigen Kaloriengehalt, ist aber nicht für Allergiker geeignet.

Es ist unerwünscht, Säuglingen Getreide-Allergene zu verabreichen, da sie aufgrund der Unreife des Immun- und Verdauungssystems häufig eine Überempfindlichkeitsreaktion auslösen.

Fazit

Es gibt weit weniger hypoallergenes Getreide als solche, die unangenehme Reaktionen im Körper hervorrufen können. Dazu gehören Buchweizen, Reis, Mais. Diese Produkte werden besonders für Kinder empfohlen. Sie sättigen den Körper mit nützlichen Komponenten und lösen keine spezifischen Immunantworten aus. Um Allergien zu vermeiden, ist es besser, sie ohne Zucker zu kochen..

Allergenes Getreide für Kinder

Beitrag von Jitel »Fr 03.02.2006 15:50

Hier werden alle Produkte in drei Gruppen eingeteilt: hohe, mittlere und niedrige potenzielle Allergenität..
Produktnamen sind alphabetisch sortiert.

Mit Hilfe dieser Platte können Sie ein Menü für stillende Mütter und für Kinder zusammenstellen, hauptsächlich Diathese. ABER! BEACHTEN SIE DIE MÖGLICHKEIT EINZELNER REAKTIONEN.
Nehmen Sie diese Tabelle also nicht als Leitfaden zum Handeln, sondern als Information zum Nachdenken..

Ebenfalls beigefügt ist eine Tafel über Kreuzreaktionen mit Lebensmitteln und einige Regeln für die Zubereitung von Ergänzungsnahrungsmitteln für Diathese-Kinder.

Übersichtstabelle von Lebensmitteln mit unterschiedlichem Grad an potenzieller Allergenität.

Hoch:

Apicos
Avocado
Alkoholische Getränke
Ananas
Orangen
Wassermelone
Aubergine
Brühen: Fleisch, Fisch und Pilze
Schinken
Trauben
Kohlensäurehaltige Getränke
Senf
Granaten
Granaten
Grapefruit
Pilze
Gans

Hefepilz: Bestimmte Käsesorten, Gewürze, Essig, angereicherte Milch, Kefir, Milchgetränke mit Zusatz von Malz, Joghurt, Brot aus Weizen, Roggen, Crackern, Sauerkraut, Tomatensauce, Trockenfrüchten, Bier, Bierhefe, Wurst, Schinken zum Frühstück sowie Arzneimittel - B-Vitamine aus Hefe, Antibiotika pilzlichen Ursprungs (Penicillin, Lincomycin, Tetracyclin).

Melone
Brombeere
Gebraten: Fleisch, Fisch, Gemüse usw..
Grüne
Erdbeere
Getreide: Vermeiden Sie Würste, Frühstücksfleisch, Würstchen, Kuchen, Soßen, Schmelzkäse mit Getreidefüllungen, Weizenflocken, gekeimten Weizen, Weizenmehlbrot, Pfannkuchen, Waffeln, Kuchen, Kuchen, Gebäck, Nudeln, Nudeln, Gemüse mit dicken Mehlsaucen, Aufläufen, Pudding, Pralinen.
Kaviar
Truthahn
Joghurt
Kakao
Sauerkraut
Kwas
Fruchtkefir
Kiwi
Erdbeere
Würste
Dosen Essen
Geräuchertes Fleisch
Kaffee
Cremes
Henne
Zitronen
Zwiebel
Mayonnaise
Himbeere
Mango
Mandarinen
Marinaden
Honig
Milch
Karotte
Eis
Sanddorn
Nüsse
Pfirsiche
Pfeffer
Süßer Pfeffer
Bier
Kuchen

Lebensmittelzusatzstoffe: Farbstoffe, Aromen, Emulgatoren oder Konservierungsmittel. Zum Beispiel finden sich Aromastoffe in Kaugummi, gefrorenen Früchten, Zuckerguss, gefroren
Milchdesserts, Süßigkeiten, Würstchen, Sirupe. Bei einigen Menschen wird eine starke Verschlechterung beobachtet, wenn sie Lebensmittel essen, die den Farbstoff Tartrazin enthalten - eine Substanz, die eine gelbe Farbe ergibt. Viele Früchte (Bananen, Äpfel, Birnen, Orangen, Tomaten) werden lange vor ihrer Reifung geerntet und mit Ethylen behandelt, einem Ölprodukt, das die Reifung beschleunigt. Schwefelzusätze (Metabisulfit) werden zur Konservierung von Lebensmitteln, Getränken und Arzneimitteln verwendet. Mononatriumglutamat - ein Aromastoff, der in vielen vorverpackten Lebensmitteln verwendet wird.

Tomaten
Citrus geronnene Milch
Gewürze
Weizen
Rettich
Rettich
Roggen
Ein Fisch
Ryazhenka
Zuckerrüben
Butterteig
Sellerie
Schwarze Johannisbeere
Soja (Sojabohnen und Sojamischungen)
Käse, insbesondere fermentierte und weiche Sorten wie Adyghe oder Suluguni, d.h. nicht pasteurisiert
Kuchen
Essig
Ente
Meerrettich
Persimmon
Knoblauch
Schokolade
Äpfel - rote Sorten
Eier

Durchschnittlich:

Bananen
Preiselbeere
Kirsche
Rindfleisch
Erbsen
Buchweizen
Kartoffeln
Kranichbeere
Hase
Mais
Hafer
Grünes Pfeffer
Reis
Schweinefleisch
rote Johannisbeeren
Blaubeere
Hagebutte

Niedrig:

Hammelfleisch
Brokkoli
Birnengrüne Sorten
Grüne Erbse
Zucchini
Weißkohl
Fermentierte Milch: Acidophilus, Kefir, Bifikefir, Bifidok, Hüttenkäse
Kompotte
Pferdefleisch
Stachelbeere
Xylitol
Getrocknete Aprikosen
Gurken
Patissons
Perlgerste
Hirse
Pflanzenöl (Sonnenblume, Olive usw.)
Steckrübe
Salat
Pflaumen - gelbe Sorten
Weiße Johannisbeere
Geschmolzene Butter
Kürbis (helle Farben)
Grüne Bohnen
Termine
Fruktose
Blumenkohl
Tee
Süßkirsche - weiß und gelb
Pflaumen
Spinat
Süß-saure Äpfel

-------
Mögliche Kreuzreaktionen zwischen verschiedenen Arten von Allergenen

Kuhmilch:
Ziegenmilch, Produkte, die Kuhmilchproteine, Rind-, Kalb- und Fleischprodukte enthalten, Kuhwolle, Enzympräparate auf der Basis der Bauchspeicheldrüse von Rindern

Kefir (Kefirhefe):
Schimmelpilze, Schimmelkäsesorten (Roquefort, Brie, Dor-Blue usw.), Hefeteig, Kwas, Penicillin-Antibiotika, Pilze
Ein Fisch:
Fluss- und Seefisch, Meeresfrüchte (Krabben, Garnelen, Kaviar, Hummer, Hummer, Muscheln usw.), Fischfutter (Daphnien)

Ei:
Hühnerfleisch und -brühe, Wachteleier und Fleisch, Entenfleisch, Saucen, Cremes, Mayonnaise unter Einbeziehung von Hühnereikomponenten, Federkissen, Medikamente (Interferon, Lysozym, Bifilis, einige Impfstoffe)

Karotte:
Petersilie, Sellerie, B-Carotin, Vitamin A.

Erdbeere:
Himbeere, Brombeere, Johannisbeere, Preiselbeere

Äpfel:
Birne, Quitte, Pfirsich, Pflaume, Birkenpollen, Erle, Wermut

Kartoffeln:
Auberginen, Tomaten, grüne und rote Paprika, Paprika, Tabak

Nüsse (Haselnüsse usw.):
Nüsse anderer Sorten, Kiwi, Mango, Reismehl, Buchweizen, Haferflocken, Sesam, Mohn, Birkenpollen, Hasel

Erdnuss:
Sojabohnen, Bananen, Steinobst (Pflaumen, Pfirsiche usw.), grüne Erbsen, Tomaten, Latex

Bananen:
Weizengluten, Kiwi, Melone, Avocado, Latex, Wegerichpollen

Zitrusfrüchte:
Grapefruit, Zitrone, Orange, Mandarine

Zuckerrüben:
Spinat, Zuckerrüben

Hülsenfrüchte:
Erdnüsse, Sojabohnen, Erbsen, Bohnen, Linsen, Mango, Luzerne

Pflaume:
Mandeln, Aprikosen, Kirschen, Nektarinen, Pfirsiche, Wildkirschen, Kirschen, Pflaumen, Äpfel

Kiwi:
Banane, Avocado, Nüsse, Mehl (Reis, Buchweizen, Haferflocken), Sesam, Latex, Birkenpollen, Getreidegräser
------

Überlegungen zum Kochen für Kinder mit Nahrungsmittelallergien.

Bei der Zubereitung von Gerichten mit hypoallergener Ernährung müssen die Merkmale der technologischen Verarbeitung von Produkten genau beachtet werden. Um mögliche Pestizide zu entfernen, wird das Getreide 10 bis 12 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht..
Wenn das Kind allergisch gegen Stärke ist und zu Beginn der Einführung von Kartoffeln in die Ernährung des Kindes, ist es ratsam, die geschälten und fein gehackten Kartoffeln 12 bis 14 Stunden in kaltem Wasser oder 1% iger Natriumchloridlösung zu legen. Dies hilft, einen Teil der Stärke und unerwünschten Verunreinigungen zu entfernen. Alle anderen zum Kochen zubereiteten Gemüsesorten werden 1 - 2 Stunden in kaltem Wasser aufbewahrt.
Das Fleisch wird einer doppelten Verdauung unterzogen, um die Extrakte vollständiger zu entfernen. Dazu wird das Fleisch zuerst mit kaltem Wasser gegossen, 30 Minuten gekocht, dann die Brühe abgelassen, das Fleisch erneut mit kaltem Wasser gegossen und zart gekocht..
Alle Lebensmittel für Kinder mit Lebensmittelallergien werden im Ofen gekocht, gedämpft, gedünstet oder gebacken. Frittierte Lebensmittel sind kategorisch ausgeschlossen: Fleisch, Fisch, Gemüse usw. "

Merkmale von hypoallergenem Getreide, Ursachen für Allergien gegen Getreide bei Kindern und Erwachsenen, die Wahl der Babynahrung für Ergänzungsnahrungsmittel

Allergie ist eine Geißel der modernen Gesellschaft. Jedes Jahr sind mehr und mehr Menschen der Krankheit ausgesetzt. Fast jeder hat ein oder zwei Provokateure, die negative Reaktionen hervorrufen. Kinder sind besonders anfällig für Krankheiten. Sie müssen geboren werden, wo sich Chemikalien und andere schädliche Substanzen befinden. Für die Immunität eines zerbrechlichen Kindes ist es schwierig, mit dem Strom von Angreifern fertig zu werden. Es gibt viele Möglichkeiten, die Menge an Allergenen zu kontrollieren. Eines davon ist Diätkost. Es enthält hypoallergenes Getreide für Kinder in der Ernährung.

Was ist hypoallergener Brei??

Es minimiert den Gehalt an Allergenen.

Es enthält nicht:

  • Gluten.
  • Milch.
  • Zucker.

Heute gibt es viele Hersteller von Fertigprodukten für Kinder. Ihre Verpackung zeigt an, ob sie hypoallergen sind oder nicht. Oft heißt es "glutenfrei", "zuckerfrei", "milchfrei". Dies erleichtert der Mutter das Leben: Sie müssen kein Getreide mahlen und kochen. Gleichzeitig fügen die Hersteller ihnen häufig Präbiotika hinzu. Sie wirken sich positiv auf die Verdauung aus. Das Baby hat keine Koliken, Verstopfung und andere Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt.

Es lohnt sich auch, sich an Zusatzstoffe zu erinnern..

Hersteller fügen häufig Früchte oder getrocknete Früchte hinzu, um den Geschmack zu verbessern. Haferbrei ist nur geeignet, wenn das Kind die Frucht bereits probiert hat und keine Hautausschläge oder andere Symptome von Nahrungsmittelallergien aufgetreten sind.

Sicher weiß jede Mutter, worauf ihr Baby negativ reagiert.

Aber gekochte Häuser sind in Ordnung..

Drei Regeln für die Hausmannskost:

  • Kein Zucker.
  • Keine Kuh- oder Ziegenmilch. Ergänzungsnahrungsmittel werden in Wasser gebraut, aber Sie können Muttermilch oder eine Formel hinzufügen, die dem Kind vor Ergänzungsnahrungsmitteln gegeben wurde.
  • Um den Geschmack zu verbessern, fügen Sie nur bewährtes Obst und Gemüse hinzu.

Was sind die Arten von sicherem Getreide

Es scheint, dass Brei immer nützlich ist. Das ist aber nicht so. Viele sind Allergene und nicht geeignet, um mit normalem Essen zu beginnen. Und es gibt viel weniger sichere. In seltenen Fällen wird jedoch eine Sensibilisierung festgestellt. Wenn sich die Symptomatik aus dem gekauften Brei manifestiert hat, müssen Sie zunächst alles ausschließen, was in der Zusammensetzung enthalten war. Und erst danach können wir über eine echte Reaktion sprechen.

Sicher sind:

  • Mais,
  • Buchweizen,
  • Reis.

Mais

Guter Geschmack, normalerweise wie kleine Kinder. Es enthält viele nützliche Substanzen: Vitamine PP, E, A, Eisen. Darüber hinaus entfernt es Schwermetalle aus dem Körper. Gluten-frei. Daher wird es als eines der ersten in der Ernährung des Babys empfohlen. Es ist etwas schwieriger, es zu Hause zu kochen - Sie müssen ständig umrühren. Sie können einen vorgefertigten Kauf verwenden.

Buchweizen

Buchweizen ist als erstes Ergänzungsfutter noch beliebter als Maisbuchweizen. Es wird angenommen, dass die Krume nach Muttermilch schmeckt.

Es enthält eine große Menge Eisen. Bei der Verwendung von Buchweizen verbessert sich die Arbeit des Verdauungstrakts. Es entfernt auch Giftstoffe aus dem Körper und anderen schädlichen Substanzen..

Es passt gut zu Gemüse und Fleisch. Das Baby kann es als Beilage zum Mittagessen verwenden..

Das Auftreten einer Allergie dagegen weist am häufigsten auf Probleme bei der Assimilation von pflanzlichem Protein hin. Und es gibt viel davon in Buchweizen.

Allergene Lebensmitteltabelle

Die Tabelle ist für Eltern des Babys gedacht, die beginnen, Ergänzungsnahrungsmittel einzuführen. Die Tabelle zeigt, welche Lebensmittel am allergensten und welche am wenigsten allergisch sind. Es sei jedoch daran erinnert, dass alles in Maßen gut ist. Wenn dem Kind nicht allergene Nahrung im Übermaß gegeben wird, kann eine Allergie auftreten..

Empfohlene LebensmittelVorsichtig konsumierenHochallergene Lebensmittel (es wird empfohlen, sie auszuschließen)
Andere
  • Mais oder Olivenöl
  • Tee (nicht stark)
  • Kräuterkochungen
  • Kaugummi
  • Nüsse
  • Halva
  • Honig
  • Kwas
  • Essig
  • Mayonnaise
  • Pfeffer
  • Senf
  • Knoblauch
  • Zimt
  • Eigelb
  • Pasta- und Mehlprodukte
  • Pilze
Kohlenhydrate
  • Brot mit Kleie ist nicht reich (Weizen und Schwarz sind nicht süß)
  • Einfach trocknen
  • Cracker
  • Cracker
  • Zwieback
  • Mäusespeck
  • Einfügen
  • Apfelmarmelade (in kleinen Mengen)
  • Schokolade
  • Kaffee
  • Kakao
  • Sahnetorten
  • Butterbrot
  • Lebkuchen
  • Eis
Ein Fisch
  • Zander
  • Kabeljau
  • Seehecht
  • Fetthaltiger Fisch (rot und weiß)
  • Dosenfisch
  • Kaviar (rot und schwarz)
  • Andere Meeresprodukte
Fleisch
  • Dampf Rindfleisch, gekocht
  • Hase
  • Truthahn
  • Pferdefleisch
  • Fettarmes Schweinefleisch (gekocht und gedünstet)
  • Gekochte Würste
  • Würste und Würste
  • Nebenprodukte (Leber, Nieren).
  • Henne
  • Hühnersuppe
  • Ente
  • Gans
  • Schweinefleisch
  • Hammelfleisch
  • Kalbfleisch
  • Geräucherte Würste
  • Delikatessen
Beeren
  • Weiße Johannisbeere
  • Stachelbeere
  • Weiße Kirsche
  • Preiselbeere
  • Blaubeere
  • Schwarze und rote Johannisbeeren
  • Kranichbeere
  • Wassermelone
  • Erdbeere
  • Erdbeere
  • Himbeere
  • Sanddorn
  • Trauben
  • Kirsche
Obst
  • Äpfel (grün)
  • Pflaume und Pflaumen
  • Weiße Kirsche
  • Birnen (grün)
  • Blaubeere
  • Trockenfrüchte (getrocknete Äpfel, Pflaumen)
  • Bananen
  • Pfirsiche
  • Aprikosen
  • Melonen
  • Zitrusfrüchte
  • rote Äpfel
  • Persimmon
  • Granaten
  • Alle tropischen Früchte (Kiwi, Feijoa, Mango, Papaya, Ananas usw.)
  • Konservensäfte, Kompotte
  • Trockenfrüchte (Rosinen, getrocknete Aprikosen, Datteln, Feigen)
Gemüse
  • Kartoffeln (10-12 Stunden eingeweicht)
  • Weißkohl
  • Petersilie
  • Dill
  • Salatblätter
  • Zucchini
  • Patison
  • Frische Gurken
  • Spinat
  • Grüner Salat
  • Blumenkohl
  • der Rosenkohl
  • Hülsenfrüchte
  • Grüne Erbse
  • Steckrübe
  • Kürbis
  • Schwede
  • Tomaten
  • Tomatensauce
  • Rettich
  • Sonnenblumenkerne
  • Aubergine
  • Zuckerrüben
  • Karotte
  • Rote und grüne Paprika
  • Sauerampfer
Getreide
  • Buchweizen
  • Herkules
  • Reis (eingeweicht)
  • Perlgerste
  • Grieß
  • Weizengrütze
  • Krupa Artek
Milchprodukte
  • Milchprodukte
  • Butter
  • Keine würzigen Käsesorten
  • Frische Milch
  • Geronnene Milch
  • Ryazhenka
  • Sahne
  • Sauerrahm
  • Baby Frischkäse
  • Geschmolzener Käse
  • Würziger Käse mit Gewürzen

Dies ist die Tabelle der allergenen Produkte - wir empfehlen, dass Sie bei der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für Babys angeleitet werden

Die richtige hypoallergene Ernährung für Kinder von 1 bis 5 Jahren, was von Allergikern gegessen werden kann und was nicht?

Allergie ist nicht die harmloseste Reaktion des Körpers. Ärzte haben dieses Phänomen lange als Krankheit bezeichnet. Es ist schwer zu behandeln, schreitet oft voran und hat gefährliche Folgen. Und Sie brauchen immer eine Ernährungsumstellung. Eine hypoallergene Ernährung für Kinder ist fast die einzige Möglichkeit, Ihrem Kind zu helfen.

Verschiedene Diäten für Kinder mit Allergien

Diätnahrung für Kinder mit Allergien wird von einem Arzt gegen Nahrungsmittelallergien, Heuschnupfen, Überempfindlichkeit gegen Insektenstiche, gegen einige Pflanzen, Haushaltsmaterialien und Chemikalien sowie Arzneimittelallergien verschrieben.

Es ist nicht notwendig, die Eltern daran zu erinnern, dass zur Behandlung von Allergien bei Kindern unter einem Jahr ein Kinderarzt und ein Kinderallergiker aufgesucht werden müssen. Die Untersuchung und Diagnostik verzögern sich in der Regel um mehrere Monate, so dass dringend ausgeschlossen werden muss, dass das Kind Allergene oder Substanzen konsumiert, die es allein durch Nahrung stimulieren. Zu diesem Zweck wird Kindern im Alter von 1 Jahr eine hypoallergene Diät verschrieben..

Frühkindliche Allergien werden durch verschiedene Arten von Diäten kontrolliert:

  • Beseitigung;
  • unspezifisch;
  • abwechselnd;
  • hypoallergen.

Die erste Art der Ernährung basiert auf der Eliminierung eines bestimmten bekannten Allergens aus der Speisekarte. Zu diesem Zweck führen Eltern bestimmte potenziell gefährliche Lebensmittel sorgfältig in die Ergänzungsnahrungsmittel ihres Babys ein. Bei negativen Reaktionen des Körpers wird die Ernährung sofort angepasst.

Eine unspezifische Diät wird in jedem Alter eines allergischen Kindes angewendet und ist für alle Arten von Allergien geeignet. In einer solchen Situation sind alle potenziell allergischen Lebensmittel von dem Lebensmittel ausgeschlossen, beispielsweise Zitrusfrüchte, Schokolade und dergleichen. Der Rest der Substanzen wird mit Einschränkungen verabreicht. Das heißt, es wird ein strenger Ernährungsplan aufgestellt, der nur hypoallergene Gerichte umfasst..

Die Methode der alternativen Ernährung besteht darin, potenziell gefährliche Lebensmittel in regelmäßigen Abständen, beispielsweise alle vier Tage, einzuführen. Wenn bei Ihnen Allergiesymptome auftreten, sollten Sie die Einnahme der Produkte, die eine solche Reaktion verursacht haben, abbrechen..

Eine hypoallergene Diät sollte aus sicheren, natürlichen Lebensmitteln bestehen. Ausgenommen sind Bestandteile mit hoher allergischer Aktivität, tierische Proteine, Konserven, andere Produkte mit langer Haltbarkeit sowie solche, die Lebensmittelfarben und Konservierungsstoffe enthalten.

Beliebte Allergene

Betrachten wir die beliebtesten allergenen Lebensmittel separat..

Milch

Eine Allergie gegen Kasein bei einem Kind ist sehr häufig. Und das gilt nicht nur für Kuhmilch, sondern auch für Ziegenmilch. Am häufigsten begegnen Kinder, die künstlich gefüttert werden. Gestillte Babys sind häufig dafür anfällig, wenn die Mutter während der Stillzeit zu viel Milchprodukte isst.

Sehr oft kann ein Kind mit einer Nahrungsmittelallergie gegen Milch sicher saure Milch essen. Bei der Herstellung fermentierter Milchprodukte tritt eine Hydrolyse auf und Kasein wird teilweise in einfachere Aminosäuren zerlegt. Vorsicht ist jedoch geboten.

Gluten

Bestimmte Körner enthalten das pflanzliche Protein Gluten, das auf unserer Liste der beliebtesten Allergene das zweithöchste ist. Dazu gehören Roggen und Weizen aus der ersten Lebensmittelgruppe..

Dementsprechend schließt eine Weizenallergie automatisch die Verwendung von Mehlprodukten, Backwaren, Nudeln und einigen Getreidearten aus. Haferflocken- und Maismehl-Backwaren sind normalerweise eine Alternative zu Weizenbrot..

Eiweiß

Es ist das Protein, das den Grund für die hohe Allergenität von Hühnereiern darstellt. Eier von anderen Vögeln sind ebenfalls gefährdet, jedoch in geringerem Maße.

Es ist besser, eine Bekanntschaft mit einer kleinen allergischen Person mit Eiern mit Wachteln zu machen - sie sind weniger gefährlich.

Meeresfrüchte

Meeresfrüchte, Flussfische und Meeresfrüchte (einschließlich Kaviar) sind ebenfalls starke Reizstoffe für Lebensmittelallergien.

Es ist eine Fischallergie, die die höchste Überlebensrate aufweist und oft ein Leben lang bei einer Person bleibt.

Nahrungsergänzungsmittel

Alle Arten von Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Aromen und Aromastoffen. Sie sind in den meisten Lebensmitteln enthalten. Wenn Sie von Kindern sprechen, sollten Sie besonders auf Joghurt, Säfte, kohlensäurehaltige Getränke, Saucen und Instant-Müsli achten.

Lebensmittelzusatzstoffe sind bekanntermaßen schädlich, und es ist einfacher, sie von der Ernährung eines Kindes auszuschließen als die oben genannten natürlichen Produkte. Es ist nützlich, wenn Sie Nahrungsergänzungsmittel in Ihrer Ernährung einschränken..

Kreuzallergie

Unabhängig davon ist das Konzept der "Kreuzallergie" hervorzuheben. Eine wichtige Nuance bei der Erstellung eines Menüs für ein allergisches Kind, die nicht übersehen werden sollte. Lebensmittel mit einer proteinähnlichen Struktur können Allergien auslösen, obwohl sie selbst keine Allergene sind.

Bei einer Allergie gegen Kuhmilchprotein kann es also zu einer aggressiven Reaktion auf Rindfleisch kommen. Eine Weizenallergie führt zu einer Unverträglichkeit aller Körner. Eine Allergie gegen Milch kann auch zu einer Unverträglichkeit gegenüber Hüttenkäse, Sauerrahm, Sahne und Butter führen.

Durch Entfernen direkter Reize und Kreuzreaktionen aus dem Menü können Sie den Beginn der Remission beschleunigen. Achten Sie darauf, die Schwesterallergene für Ihren Fall zu studieren und sich daran zu erinnern.

Hypoallergene Ernährung für Neugeborene und stillende Mütter

Vor der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für das Kind ist ein niedrig allergenes Menü einer stillenden Mutter von größter Bedeutung, um Reizungen beim Neugeborenen zu minimieren.

Eine hypoallergene Diät für Kinder unter einem Jahr hängt von der Schwere der allergischen Reaktion ab und wurde speziell für stillende Mütter entwickelt. Es basiert auf der Aufnahme des am wenigsten allergenen Lebensmittels in die Ernährung, der Verringerung des Salz-, Zucker-, Flüssigkeits- und Kaloriengehalts von Lebensmittelkomponenten. Die durchschnittliche Ernährung einer stillenden Mutter sollte aus etwa 250 g Proteinen, 300 g Kohlenhydraten und 250 g Fett bestehen. Der Kaloriengehalt eines solchen Menüs sollte mindestens 3500 kcal pro Tag betragen..

Die folgenden Produkte können durch eine stillende Mutter in das hypoallergene Menü eines Kindes unter einem Jahr aufgenommen werden:

  • Hüttenkäse und Joghurt mit einer Haltbarkeit von 1 Tag;
  • vegetarische Suppen aus Hülsenfrüchten, Gemüse und Getreide;
  • Buchweizenbrei, Reis, Maisgrieß, Haferflocken;
  • gekochte Kartoffeln;
  • frisches Grün, Paprika, Gurken;
  • Äpfel;
  • Butter - Ghee, Sonnenblume, Mais, Olive;
  • hefefreies Brot;
  • Fructose und andere Zuckerersatzstoffe;
  • Apfel, Pflaume, Johannisbeersäfte und Fruchtgetränke, Trockenfruchtkompotte, Tee.

Merkmale allergischer Reaktionen


Es ist nicht überraschend, dass kleine Kinder häufig an verschiedenen Krankheiten erkrankten. Der erste Platz in dieser Bewertung wird von Allergien belegt. Statistiken zeigen, dass von fünf Kindern zwei an dieser Krankheit leiden..

Das Immunsystem des Kindes kann auf fast jedes Lebensmittel mit einer allergischen Reaktion reagieren. Die Symptomatik ist wie folgt: Der Körper und das Gesicht des Kindes sind mit einem Ausschlag bedeckt, der von starkem Juckreiz, Peeling und Hautrötung begleitet wird. Sehr oft kann sich eine leichtfertige Haltung gegenüber Allergien zu einer ziemlich schweren Krankheit entwickeln, beispielsweise zu Asthma..

Grundregeln für die Einführung von allergiearmen Ergänzungsnahrungsmitteln für Kinder unter einem Jahr

Das Immunsystem eines Neugeborenen ist schwach, Funktionsstörungen werden häufig durch allergene Substanzen hervorgerufen. Daher ist eine Diät für Kinder mit Allergien für ihre Stärkung von großer Bedeutung. Das Menü für solche Fälle wird in Abhängigkeit von den individuellen Merkmalen des Kindes mit Hilfe eines Arztes entwickelt..

Bei Überempfindlichkeit gegen Kuhmilchproteine ​​wird Babynahrung mit Sojaproteinisolat oder milchfreier Formel empfohlen. Einige Kinder reagieren jedoch allergisch auf Sojaprodukte. In solchen Fällen werden zur Fütterung auf Milchproteinhydrolysat erhaltene Gemische verwendet..

Bei Kindern unter einem Jahr treten häufig allergische Reizungen gegen Getreidegluten in Weizen, Roggen, Hafer und Reis auf. In diesem Fall wird empfohlen, dem Kind Ergänzungsfuttermittel mit einem reduzierten Gehalt an hochhydrolysiertem Protein zu geben. Gleichzeitig schließt das Menü für das Kind Getreide von Getreide aus..

Die Grundregeln der Ernährung sehen nach den Empfehlungen von Kinderärzten eine hypoallergene Ernährung für Kinder im Alter von 1 Jahr vor. Das Menü spielt dabei eine führende Rolle. Verallgemeinerte Zwecke der Diät sind wie folgt:

  • Das erste Ergänzungsfuttermittel sollte sechs bis sieben Monate lang in Form eines milchfreien Gemüsepürees aus einer Zutat eingeführt werden, um die Reaktion des Körpers zu überwachen. Geben Sie Kartoffelpüree zum Frühstück in der Menge von 1 Teelöffel. Wenn keine negative Reaktion vorliegt, sollte die Dosis schrittweise erhöht werden.
  • Die nächsten Ergänzungsnahrungsmittel können im Alter von sieben bis acht Monaten in Form eines Breis auf der Basis milchfreier Mischungen oder in reinem Wasser eingeführt werden.
  • Von 10-12 Monaten können Sie mit Fruchtpüree füttern, Obst- und Beerensäfte in die Ernährung einbringen.
  • Alles sollte schrittweise erfolgen und die Reaktion des Kindes genau beobachten.
  • Verwenden Sie für Säfte und Pürees nur frisches Gemüse oder helle Früchte.
  • Eier, Fisch und Fleischprodukte ausschließen.
  • Nehmen Sie die Nahrung mindestens viermal täglich fraktioniert ein. Optimale fünf bis sechs Mahlzeiten.

Zu Beginn des zweiten Lebensjahres sollte das Kind kleine Portionen hypoallergener Lebensmittel erhalten, um Allergien zu identifizieren und auszuschließen und die Krankheit genau zu diagnostizieren.

Merkmale der Ado-Diät

Der berühmte Arzt der medizinischen Wissenschaften Andrei Dmitrievich Ado entwickelte in den 80er Jahren eine spezielle Diät, in der er die Beziehung zwischen einer speziellen Diät und Allergien untersuchte. Die Ernährung des Ado hat wie jede andere ihre eigenen Eigenschaften. Das Hauptziel der Einhaltung ist die Minimierung allergischer Reaktionen im Körper, um deren zukünftiges Auftreten zu verhindern..

Am häufigsten wird die Ado-Diät für Kinder empfohlen. Dies bedeutet jedoch keineswegs, dass es nicht von Erwachsenen verwendet werden kann, die an verschiedenen Arten von Allergien leiden. Es ist auch für sie geeignet. Die Essenz der Diät besteht darin, alle allergenen Lebensmittel abzulehnen und die Immunität gegen Allergene zu stimulieren, indem schrittweise kleine Portionen solcher Lebensmittel in die Diät aufgenommen werden..

Die Ado-Diät sieht vor, dass viele Lebensmittel mit der allmählichen Wiederaufnahme ihres Verzehrs aufgegeben werden. Während der Diät ist es daher verboten, fetthaltiges Fleisch, Schokolade, Obst und Gemüse mit roter Farbe, Buchweizen, Süßwaren und einige andere zu verwenden. Es wird empfohlen, den Schwerpunkt in der Ernährung auf Folgendes zu legen:

  • Haferflocken;
  • hausgemachte Milchprodukte;
  • Gemüsesuppen;
  • Gemüse und Obst, die grün sind.

Erwachsenen auf der Ado-Diät ist es verboten, alkoholische Getränke zu trinken und zu rauchen.

Da die Ernährung des Ado auf dem Ausschluss einer großen Anzahl verschiedener Produkte aus der Ernährung und dem Mangel an bestimmten Nährstoffen durch den Körper beruht, sollte seine Dauer das erforderliche Minimum sein (in der Regel wird der Zeitpunkt vom behandelnden Arzt festgelegt)..

Lebensmittel für Kleinkinder mit Lebensmittelallergien

Der Kinderarzt verschreibt normalerweise eine hypoallergene Diät (Liste der Lebensmittel) für Kinder mit Allergien und die Prinzipien ihrer Anwendung.
Produktliste für Kinder mit Allergien

ProduktgruppeProduktnamen
Frische KräuterDill, Spargel, Petersilie, Frühlingszwiebeln, Salate
HülsenfrüchteWeiße Bohnen, Linsen
Frisches, gekochtes oder verarbeitetes GemüseGurken, Kohl, Paprika, grüne Bohnen, Zucchini, Zwiebeln, Auberginen, Knoblauch, Kürbis, grüne Erbsen, Kürbis, Rüben, Kartoffeln, Mais
GetreideReis, Haferflocken, Perlgerste, Buchweizen, Maisgrieß
MilchsäureprodukteFermentierte Backmilch, Hüttenkäse, Joghurt ohne Zusatzstoffe, Joghurt, Kefir - alles mit einer Haltbarkeit von bis zu 1 Tag; Suluguni-Käse, fettarme saure Sahne
ObstÄpfel, Birnen, Nektarinen, Pflaumen, Bananen
BeerenWeiße Johannisbeeren, Stachelbeeren, weiße oder gelbe Kirschen, Blaubeeren
ÖleCremiges Ghee, Oliven, Mais, Leinsamen, Sonnenblume
MeeresfrüchteSeetang
Getrocknete FrüchteKürbis, getrocknete Aprikosen, getrocknete Äpfel, Pflaumen, Datteln
NüsseLeinsamen, Sonnenblumen, Zedernkerne
Bäckerei und SüßwarenHefefreies Brot, Cracker, trockene Kekse
GetränkeChicorée, grüner oder Kräutertee, Trockenfruchtkompotte ohne Zucker

Laut medizinischer Statistik ist es vorzuziehen, die Ernährung des Kindes aus den in der Tabelle angegebenen Produkten zu formen. In diesem Fall muss die Art der Allergie berücksichtigt werden, wobei der Schwerpunkt auf der Entwicklung der optimalen Menüoption liegt.

Allergietypen

Es gibt viele Allergene, die gruppiert werden können:

  • Nahrungsmittelallergie (tritt bei Nahrungsmitteln auf).
  • Haushalt (die Reaktion wird durch die Bedingungen des Kindes bestimmt, dh die Unverträglichkeit gegenüber Hausstaub, Tierhaaren usw.).
  • Allergie gegen Insektenstiche.
  • Chemikalie (tritt als Reaktion auf den Kontakt mit Haushaltschemikalien und anderen synthetischen Verbindungen auf).
  • Allergie gegen Pflanzen (deren Pollen).
  • Reaktion auf Medikamente.

Es wird davon ausgegangen, dass Allergien ein angeborenes Problem sein können, da viele Kinder mit Allergien Eltern haben, die an irgendeiner Form von Intoleranz leiden..

Jede Form von allergischer Unverträglichkeit unterliegt diätetischen Einschränkungen. Zweifellos ist bei einem Problem mit Lebensmitteln die Ernährung ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung. Bei anderen Methoden können Sie jedoch die Immunität erhöhen und das Risiko eines Kontakts mit einem Allergen minimieren. Die Nichteinhaltung von Ernährungsgrundsätzen kann zur Bildung einer anhaltenden Unverträglichkeit gegenüber einer ziemlich großen Gruppe von Lebensmitteln führen, was das Leben des Kindes sehr unangenehm macht.

Zusammensetzung des Wochenmenüs für ein Kind mit Allergien 1 Jahr alt

Wie wird eine ungefähre Ernährung für Kinder mit Allergien vorbereitet? Das Menü für die Woche ist in der folgenden Tabelle dargestellt..
Ungefähre Diät für eine Woche für Kinder, die anfällig für Allergien sind, mit fünf Mahlzeiten pro Tag

WochentageErstes Frühstück um 7-8 UhrZweites Frühstück um 10-11 UhrMittagessen um 13-14 UhrNachmittagssnack um 16-16: 30 UhrAbendessen bis spätestens 18 Uhr
MontagHüttenkäse mit Sauerrahm und ApfelIndischer süßer Reis, grüner TeeKohlrouladen mit Bohnen und Linsen, KompottGrüner ApfelBuchweizenkoteletts, gekochtes Gemüse, Kompott
DienstagJoghurt mit BirneKürbis-Haferflockenbrei auf Wasser, TeeSuppe mit Gerste und Gemüse, Salzkartoffeln, JohannisbeersaftBirneFettarmer Hüttenkäse mit saurer Sahne, Tee
MittwochHüttenkäse mit BananeReisbrei mit getrockneten Aprikosen und Leinsamen, StachelbeersaftGedämpftes Gemüse mit Buchweizen, TrockenfruchtkompottSauermilch 1 GlasBuchweizen, Stachelbeersaft
DonnerstagJoghurt mit ApfelHerkules mit Pflaumen, grüner TeeKohlrouladen mit Reis, StachelbeersaftApfel und ein Glas KefirGemüseeintopf, Kräutertee
FreitagQuark mit NektarineMaisbrei mit Sonnenblumenkernen, JohannisbeersaftRübensuppe, SalzkartoffelnNektarine und JoghurtGedämpftes Gemüse, Trockenfruchtkompott
SamstagHüttenkäse mit BirneGekochter Buchweizen, TrockenfruchtkompottGeschmorter Weißkohl mit Reis und BohnenkotelettApfel und fermentierte gebackene MilchGemüseschnitzel, Tee
SonntagJoghurt mit BananeGekochter Reis mit PflaumenVegetarischer BorschtschKefir und BananeGeschmortes Gemüse, weißer Johannisbeersaft

Mit Früchten gesüßte fermentierte Milchprodukte eignen sich daher als erstes Frühstück. Im hypoallergenen Menü für das Kind bei der ersten Mahlzeit können Sie Früchte separat aufnehmen. Für das zweite Frühstück - Müsli mit Zusatz von Früchten oder getrockneten Früchten, Tees, Fruchtgetränken. Zum Mittagessen werden vorzugsweise Suppen, Kartoffeln, Gemüse, Müsli, Bohnenkoteletts oder Kohlrouladen, Säfte und Kompotte gekocht. Ein Nachmittagssnack erfordert keine kalorienreichen Lebensmittel, daher reichen ein Glas Milchsäureprodukt und eine allergenarme Frucht aus. Das Abendessen sollte leicht sein, für das ein Buchweizenprodukt, Hüttenkäse oder Gemüse geeignet ist.

Die folgende Tabelle zeigt eine weitere Option für ein hypoallergenes Menü für Kinder für eine Woche..
Diät für Kinder mit Allergien für sieben Tage mit vier Mahlzeiten pro Tag

TageFrühstückAbendessenNachmittags-SnackAbendessen
Der erste TagKürbisbrei mit Grieß, hefefreies Brot mit Butter, KamillenteeZucchini-Kartoffelpüree-Suppe mit Pinienkernen, gekochtem ReisBratapfel, fermentierte BackmilchGebackenes Gemüse, Johannisbeerkompott
Zweiter TagBuchweizenbrei Krupenik, TeeOfenkartoffeln mit Zucchini, Kräutern, BeerengeleeQuark mit PflaumeGurken-Kohl-Salat, gedünstete Zucchini
Der dritte TagBuchweizenbrei, Suluguni, ChicoréeGemüsesuppe, gedünsteter KohlKefir, BirneGedämpfte Rübe mit Gemüse, Trockenfruchtkompott
Vierter TagReisbrei mit Datteln, Brot und Butter, TeeOfenkartoffeln mit Äpfeln in saurer SahneSauermilch und ApfelFrischer Kohlsalat mit Sonnenblumenöl, Beerengelee
Der fünfte TagKartoffelpüree mit Gemüsesalat, Brot, KompottReisnudelsuppe, gebackener Kürbis mit Kräutern und Suluguni-KäseNektarine, JoghurtGemüseschnitzel, Stachelbeersaft
Sechster TagMaisbrei mit Kürbis, Brot und Butter, KamillenteeKohlsuppe, Buchweizen mit grünen ErbsenApfel und KefirGebackene Aubergine, Kompott
Siebte TagPerlgerste mit Mais, ein Sandwich mit Butter und Kräutern, TeeGedämpfter Kürbis mit BohnenkotelettPflaume und JoghurtHüttenkäse mit Sauerrahm und Sonnenblumenkernen, Tee mit Zitronenmelisse

Eltern eines allergischen Kindes müssen mehr auf das eigene Kochen achten. Eine hypoallergene Diät für Kinder im Alter von 1 Jahr sollte eine ganze Reihe von Gerichten enthalten, mit denen Sie Ihr Baby sicher behandeln können. Es ist auch zulässig, kreativen Einfallsreichtum als Koch zu verwenden - fügen Sie ein ähnliches hypoallergenes Produkt anstelle eines mäßig allergenen hinzu oder entfernen Sie alle Zutaten aus den vorgeschlagenen Rezepten.

Rezepte für die ersten Gänge hypoallergener Küche für Kinder ab 1 Jahr

Es ist zulässig, die Bestandteile der gegebenen Rezepte und Kochmethoden an die Anforderungen der Ernährung eines allergischen Kindes anzupassen.

Die anwesenden Allergologen entwickeln eine hypoallergene Diät für Kinder. Das Menü, Rezepte sollten die Art der Lebensmittel und andere Allergien berücksichtigen. Wenn Sie beispielsweise allergisch gegen Hühnerfleisch sind, sollte die Ernährung Ihres Babys eisenhaltige Lebensmittel enthalten: Samen, Hülsenfrüchte, Kakao, Gemüse, Nüsse, Milch, Knoblauch, Käse, Rosinen, Seetang und Sojaprodukte.

Suppe mit Gerste und Gemüse

Gießen Sie 50 ml Olivenöl oder Maisöl in einen Topf und braten Sie das darin gehackte Gemüse nach dem Geschmack der Esser. 1 Liter Wasser oder vorbereitete heiße Gemüsebrühe und 3 Esslöffel gewaschene Perlgerste hinzufügen. Kochen, bis das Getreide fertig ist. Dann 200-300 Gramm weiße oder gekochte Bohnen in Dosen in die Pfanne geben. Mit Kräutern bestreuen, mit Salz abschmecken und noch einige Minuten kochen lassen. Mit Crackern auf dem Tisch servieren.

Es ist nützlich, solch ein unverdient vergessenes Gemüse wie Rübe in das hypoallergene Menü für ein 1-jähriges Kind aufzunehmen, das trotz seiner geringen Allergenität auch einen süßlichen Geschmack hat, der dem Baby sicherlich gefallen wird.

Gießen Sie 50 ml Mais oder Olivenöl in einen Topf, erhitzen Sie ihn und braten Sie zwei gewürfelte Karotten und eine mittelgroße Rübe. Gießen Sie eineinhalb Liter kochendes Wasser und kochen Sie einige Minuten. Wenn das Gemüse zart ist, fügen Sie 120-150 Gramm grüne Erbsen (gefroren) hinzu. Es ist zulässig, weiße Bohnen, die in Dosen oder zuvor in Wasser eingeweicht wurden, über Nacht hinzuzufügen. Salz nach Geschmack. Wenn die Suppe kocht, schalten Sie den Herd aus. Beim Servieren können Sie mit Kräutern, Käse und Croutons bestreuen.

Was man einem Kind mit Allergien füttert: potenzielle Feinde

Eine Vielzahl von Lebensmitteln kann Allergien bei Kindern verursachen. Beachten Sie beim Zusammenstellen eines Menüs für ein allergisches Kind, dass es je nach seiner Fähigkeit, eine ungünstige Immunantwort auszulösen, in drei Kategorien unterteilt werden kann:

  1. Lebensmittel mit hoher Allergenität: Eier, Fisch und Meeresfrüchte, Kaviar, Fleischbrühen, Roggen, Weizen, Pfeffer, Tomaten, Karotten, Pilze, Erdbeeren, Erdbeeren, Kiwi, Ananas, Zitrusfrüchte, Kaki, Melone, Granatapfel, Honig, Nüsse, Kaffee, Kakao und Schokolade;
  2. Produkte mit durchschnittlicher Allergenität: Vollmilch und Milchprodukte, Rindfleisch, Huhn, Hülsenfrüchte, Reis, Buchweizen, Rüben, Kartoffeln, Bananen, Pfirsiche, Aprikosen, Kirschen, Preiselbeeren, Hagebutten, schwarze Johannisbeeren, Preiselbeeren;
  3. Produkte mit geringer Allergenität: Milchprodukte, Kaninchenfleisch, Putenfleisch, mageres Schweine- und Lammfleisch, Pferdefleisch, Kohl (Blumenkohl, Weißkohl, Brokkoli), Zucchini, Gurken, Kürbis, Mais, Hirse, Perlgerste, Äpfel und grüne Birnen, Weiß- und rote Johannisbeere, Gartenkräuter.

Gleichzeitig ist eine echte Allergie, bei der bestimmte Lebensmittel für Kinder kontraindiziert sind, ein eher seltenes Phänomen. In den meisten Fällen werden Nebenwirkungen durch Unreife oder Funktionsstörungen des Verdauungstrakts verursacht, vergehen im Laufe der Zeit und erfordern keine strenge Diät..

Rezepte für hypoallergene zweite Gänge aus Hülsenfrüchten und Getreide für Kinder

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an Hauptgerichten, die eine hypoallergene Diät enthalten kann. Für Kinder im Alter von 1 Jahr ist das Menü abwechslungsreich, trotz der vorherrschenden Meinung, dass Allergiker bei der Auswahl ihrer Speisen eingeschränkt sind.

Gefüllte Kohlrouladen mit Bohnen und Linsen

Weichkohlblätter durch Kochen oder Einfrieren erweichen. Für die Füllung ein halbes Glas weiße Bohnen und Linsen kochen und im Voraus abkühlen lassen. Kochen Sie alle hypoallergenen Grütze Ihrer Wahl: Reis, Buchweizen, Gerste. Gießen Sie gekochtes Getreide in Butter oder Pflanzenöl, das in einer Pfanne geschmolzen ist, und mischen Sie alles gut durch. Goldbraun braten und zuvor gekochte Hülsenfrüchte hinzufügen. Mischen. Mit Salz und Zucker würzen. Die Grütze sollte gut anschwellen. Dazu können Sie die Mischung in einer Pfanne köcheln lassen und bei Bedarf Wasser hinzufügen. Während die Füllung abkühlt, 3 Äpfel nehmen, schälen und in Scheiben schneiden. Wickeln Sie die abgekühlte Füllung in ein weiches Kohlblatt. Vor dem Schmoren können Kohlrouladen etwas vorgebraten werden. Zuerst wird eine Schicht Äpfel in die Pfanne gelegt, darauf Kohlrouladen, dann eine Schicht Äpfel, dann Kohlrouladen. Mit einer Schicht Äpfel abschließen. Für die Saftigkeit ist es zulässig, Salzwasser in die Pfanne zu gießen. Schließen Sie den Deckel und stellen Sie ihn 45 Minuten lang bei einer Temperatur von 80-120 Grad in den Ofen. Fügen Sie beim Servieren saure Sahne und Kräuter zu den Kohlrouladen hinzu.

Ein hypoallergenes Menü für ein Kind kann viele Gerichte aus Buchweizen enthalten, das zu Pseudokörnern gehört. Daher wird es als Diätprodukt angesehen.

Ein Glas Buchweizen abspülen, 2 Gläser Wasser einschenken, kochen, salzen. Während der Buchweizen kocht, schälen Sie 2-3 mittelgroße Kartoffeln und reiben Sie sie auf einer mittelgroßen Reibe. Lassen Sie die resultierende Flüssigkeit ab und drücken Sie die geriebenen Kartoffeln aus. Fertigen Buchweizen in einem Mixer mahlen, mit Kartoffeln, Salz und Kräutern mischen. Die Mischung mit den Händen zerdrücken. Kleine Schnitzel formen und in Ghee oder Olivenöl anbraten. Schließen Sie den Deckel der Pfanne. Sie können Schnitzel mit saurer Sahne servieren.

Kochen Sie den Brei aus 1 Tasse Buchweizenkern und 3 Gläsern Wasser. Nach dem Kochen 1 Teelöffel Salz hinzufügen, die Hitze auf sehr niedrig reduzieren und abgedeckt mindestens eine Stunde kochen lassen. 4 Esslöffel Buchweizenmehl zum heißen Aufstrich geben und umrühren. Legen Sie den noch heißen Brei auf ein gefettetes Backblech und glätten Sie ihn mit einer Dicke von weniger als 2 cm. Sie können ihn mit einer in Wasser oder Öl getränkten Handfläche glätten. Den Backofen auf 110-130 Grad vorheizen und dort 15 Minuten lang ein Backblech mit Brei legen. Dann den getrockneten Brei abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und in geschmolzener Butter goldbraun braten.

Rezepte für eine hypoallergene Ernährung eines Kindes, einschließlich Reiskörnern, gelten auch als akzeptabel für Kinder, die anfällig für allergische Reaktionen auf Lebensmittelbestandteile sind..

Reis- und Bohnenkoteletts

Für etwa 10 Schnitzel 200 Gramm weiße Bohnen 15-17 Stunden einweichen. Kochen. Kochen Sie 80 Gramm Reis ohne Salz. Bohnen und Reis mischen, nicht abkühlen lassen, sondern in einem Mixer auf die Konsistenz von Hackfleisch mahlen. Fügen Sie 3 Esslöffel weiches Ghee, je 1 Teelöffel Salz und trockenen Dill hinzu. Mischen. Machen Sie Ihre Hände nass und machen Sie Schnitzel. Gegebenenfalls können Sie sie in Semmelbröseln oder Grieß rollen. Die Schnitzel in geschmolzener Butter oder Olivenöl anbraten. Oder Sie können sie etwa 25 Minuten lang bei 150-180 Grad im Ofen backen, dann sind sie weniger kalorienreich. Mit saurer Sahne, Gemüse und Kräutern servieren.

Kohlrouladen mit Reis

Bereiten Sie 6 Wirsingkohlblätter vor, indem Sie die Noppen darauf abschneiden. 2 Minuten kochen lassen, unter kaltem Wasser abspülen und trocknen. Für die Füllung 50 ml Olivenöl oder Maisöl in einer Pfanne erhitzen, drei Viertel einer Tasse Reis hinzufügen, braten und 250 ml Wasser oder heiße Gemüsebrühe hinzufügen. Mit Salz abschmecken, kochen, abdecken und 15 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Dann abkühlen lassen und Sonnenblumenkerne und Johannisbeeren hinzufügen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. In der Zwischenzeit den Reis auf die Kohlblätter legen, aufrollen und in einen tiefen Behälter geben und mit Öl einfetten. Gießen Sie dort Gemüsebrühe oder Wasser, bedecken Sie sie mit Folie und backen Sie sie 25-30 Minuten lang. Öffnen Sie dann das Formular und stellen Sie es für eine weitere Viertelstunde in den Ofen..

Reismehl - 3 Tassen - in eine tiefe Schüssel geben. In zwei Gläsern Wasser 2 Esslöffel Maisstärke und Salz nach Geschmack auflösen. Gießen Sie dieses Wasser in Mehl. Mit einem Löffel in einer Schüssel gut umrühren, dann mit den Händen auf dem Tisch Mehl hinzufügen. Der Teig muss fest sein, um die Nudeln zu machen. Lassen Sie es nach dem Kneten auf dem mit einer Schüssel bedeckten Tisch 15 bis 20 Minuten stehen. Dann Mehl auf den Tisch streuen, ein Stück Teig nehmen und mit einem Nudelholz ausrollen, reichlich mit Mehl bestreuen und umdrehen, damit es nicht mehr am Tisch und Nudelholz klebt. Es ist ideal, um es auf eine Dicke von 1 mm auszurollen. 15 Minuten trocknen lassen. Schneiden Sie die Nudeln auf bequeme Weise in dünne Streifen von 2-3 cm, ohne zu vergessen, dass Sie das Mehl einschenken, damit die Teigschichten nicht zusammenkleben. Schütteln Sie die fertigen Nudeln während des Schneidens, damit sie nicht zusammenkleben, und legen Sie sie zum Trocknen etwa eine Stunde lang auf eine ebene Fläche. Wenn Verwandte lange Nudeln lieben, müssen Sie eine Teigrolle aufrollen und schneiden. Schütteln Sie auch die fertigen Nudeln, damit sie nicht zusammenkleben.

Hypoallergenes Gemüse Hauptgericht Rezepte

Ärzte verschreiben häufig eine hypoallergene Diät für 1-jährige Kinder, die viele Gerichte aus Gemüse umfasst, die als die am wenigsten allergenen Lebensmittel gelten.

Schneiden Sie die großen Rüben und legen Sie sie in einen Keramiktopf mit Deckel. Zucker, Ghee, Salz hinzufügen und mischen. Etwa eine Stunde bei 180 Grad in den Ofen stellen. Auf Wunsch können Sie Gemüse und gekochtes Getreide mit Rüben kochen..

50 ml Mais oder Olivenöl in einen Topf geben, erhitzen, 1 gehackten Paprika, 1 kleinen geschälten und gewürfelten Kürbis, 2 kleine gehackte Zucchini hinzufügen. Unter Rühren einige Minuten braten. 12 Stück eingeweichte und fein gehackte getrocknete Aprikosen hinzufügen. 2 Teelöffel Zucker einfüllen. Nach dem Kochen 25-30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dann Salz nach Geschmack hinzufügen und mit Kräutern würzen. Sie können mit saurer Sahne servieren.

Ofenkartoffeln mit Äpfeln in saurer Sahne

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Mittelgroße Kartoffelknollen (5-7 Stück) schälen und in einem tiefen Backblech in dünne Scheiben schneiden. Mit Salz abschmecken, 50 ml Mais oder Olivenöl einfüllen und in den Ofen geben. In der Zwischenzeit 3-5 mittelgrüne Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Nehmen Sie nach 15 Minuten das Backblech aus dem Ofen, fügen Sie dort Äpfel und ein Glas Sauerrahm hinzu. Alles umrühren. Schicken Sie das Backblech zurück in den Ofen und kochen Sie es ca. 45 Minuten lang goldbraun. Top kann auf Wunsch mit Kräutern und Käse bestreut werden.

Gedünsteter Kohl

Kohlkopf hacken. Die grüne Paprika in Würfel schneiden. Zwiebeln fein hacken. Mischen Sie Gemüse in einer Auflaufform, fügen Sie ein Glas Wasser hinzu. Im Ofen bei 200 Grad 25-30 Minuten backen. Nach dem Salz.

Natürlich wollen Kinder manchmal süßes Gebäck. Daher müssen Eltern darüber nachdenken, wie sie gelegentlich ihr eigenes Baby mit hypoallergenen Süßwaren verwöhnen können..

Rezepte für ein süßes Menü für kleine allergische Kinder

Nicht viele Eltern können es unterlassen, Süßigkeiten für ein Kind im Alter von 1 Jahr in das Menü aufzunehmen. Das hypoallergene Menü schließt eine provokative Substanz aus dem Rezept zum Selbstkochen aus, beispielsweise Kekse. Das Allergen im Konfekt kann Hühnerei, Kuhmilch oder Weizenmehl sein.

Um Kekse zuzubereiten, die Nahrungsmittelallergien ausschließen, benötigen Sie: 3-4 Gläser Buchweizen- oder Maismehl, 1 Glas Wasser, 25 ml Olivenöl, 200 Gramm Fruktose, Pflaumen. Pflaumen einweichen und fein hacken. Zutaten mischen, Teig stehen lassen. Die Kekse ausrollen und schneiden. Bei 200 Grad in den Ofen stellen. 20-30 Minuten kochen lassen. Sie können auch Haferkekse kochen, aber den Teig nicht ausrollen, sondern mit einem Löffel auf einem Blatt verteilen. Kuhmilch kann in Backwaren durch Sojamilch ersetzt werden, oder es kann Mineralwasser mit Gasen verwendet werden. Für dieses Rezept ist es zulässig, Reiskekse zu kochen.

Haferkekse mit getrockneten Aprikosen Rezept

Sie benötigen 1 Tasse Haferflocken oder Mehl; 25 ml akzeptables Pflanzenöl, ein halber Teelöffel Salz, 25 g Zucker, fein gehackte getrocknete Aprikosen, ein halbes Glas Reismilch. Gießen Sie getrocknete Aprikosen mit kochendem Wasser zum Quellen. Den Rest gut mischen und den Teig quellen lassen. Den mit getrockneten Aprikosen vermischten Teig mit nassen Händen auf ein mit Papier bedecktes Backblech legen. In einen auf 200 Grad vorgeheizten Ofen stellen und goldbraun aufbewahren.

Haferkekse mit getrockneten Früchten und Banane

Zutaten: Hafermehl oder Flocken - 1 Tasse, Bananen - 2 Stück, Olivenöl, eine Handvoll getrocknete Früchte. Bananen in Kartoffelpüree zerdrücken, getrocknete Früchte fein hacken, mit Mehl oder Flocken mischen. Von Hand gefertigte Kuchen auf ein geöltes Holzbläserblatt legen. 20 Minuten bei 250 Grad backen.

Buchweizenbrei krupenik

Sie benötigen 200 g Buchweizen und Hüttenkäse, ein halbes Glas Sauerrahm, 50 g Zucker und Butter, Salz nach Geschmack. Hüttenkäse, Sauerrahm, Zucker, Salz zum Buchweizenbrei geben und umrühren. Ein Backblech mit Öl einfetten und den Teig dort hinlegen. Mit saurer Sahne einfetten und 45 Minuten in einen auf 250 Grad vorgeheizten Ofen stellen. Nehmen Sie die Schüssel aus dem Ofen. Den Kuchen mit saurer Sahne oder Butter bestreichen.

Indischer süßer Reis

Ein Drittel eines Glases getrockneter Aprikosen und Pflaumen einweichen und in kleine Stücke schneiden. 100 ml Pflanzenöl in einem Kessel erhitzen, dort 2 Tassen Reis gießen und goldbraun braten. Fügen Sie getrocknete Früchte, Salz und Zucker hinzu, um zu schmecken. 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren weiter braten. Gießen Sie dann etwa über die Länge der Endphalanx des Zeigefingers Wasser über das Niveau der Mischung. Bei hoher Flamme kochen, bis das Wasser auf das Niveau der Mischung verdunstet ist. Dann das Feuer auf das kleinste legen, den Kessel mit einem Deckel abdecken und den Reis köcheln lassen, bis er gekocht ist. Legen Sie schön zubereiteten Reis in eine Folie auf einen Teller.

Es gibt einige Geheimnisse bei der Herstellung von hypoallergenen Gebäckgerichten:

  • Anstelle von Eiern können Sie auch einen Sud aus Reis oder geriebener Banane als Bindemittel und gemahlene Leinsamen als Panade verwenden.
  • Anstelle von Margarine ist es besser, Pflanzenöl zum Backen und kohlensäurehaltiges Mineralwasser für die Pracht des Teigs zu verwenden.

Hypoallergene Diät bei atopischer Dermatitis bei Kindern

Eltern stellen Allergikern häufig Fragen zu Neurodermitis, die heute häufig bei Babys auftritt. Daher müssen Informationen über die Ernährung bei Dermatitis bei einem Kind separat hervorgehoben werden..

Atopische Dermatitis ist eine Erkrankung, bei der sich die Haut eines Kindes entzündet und juckt. Dieses Problem tritt häufig bei Kindern unter einem Jahr auf, kann sich jedoch viel später manifestieren - in der Jugend und sogar im Erwachsenenalter. Wenn die Vererbung eines Kindes in Bezug auf eine der allergischen Formen wie Nahrung, Asthma, Rhinitis oder Bindehautentzündung gestört ist, wird ihm höchstwahrscheinlich bei der Geburt eine atopische Dermatitis zur Verfügung gestellt.

Ein Drittel der Fälle weist darauf hin, dass atopische Dermatitis mit einer Allergie gegen einen Lebensmittelbestandteil verbunden ist. Eine solche Allergie ist als Folge einer Hauterkrankung möglich, wenn allergische Symptome nach ihrem Auftreten mit Dermatitis einhergehen. Das heißt, es gibt eine Variante, bei der es keine Allergie gab, und dann trat sie auf. In diesem Fall führen Nahrungsmittelallergene zu einem Rückfall der Neurodermitis..

Nicht alle Patienten benötigen eine hypoallergene Diät gegen Dermatitis bei Kindern, wie die medizinische Praxis behauptet. Eine solche Diät ist nicht universell, da bestimmte Lebensmittel eine Reaktion hervorrufen, die von der Diät ausgeschlossen werden muss. Eine hypoallergene Diät für atopische Dermatitis bei Kindern ist nur nach erneuten Beobachtungen erforderlich, da die mit Dermatitis einhergehende Allergie unabhängig von den für Allergien üblichen Faktoren ist. Beispielsweise wirkt sich die Jahreszeit nicht auf solche Fälle aus..

Moderne wissenschaftliche Erkenntnisse über die Mechanismen der Allergie erlauben es uns, dieses Problem als ziemlich lösbar zu betrachten. Sie müssen nur einige Anweisungen befolgen, die Ihr Baby vor dem Umgang mit Allergiesymptomen bewahren. Der wichtigste Punkt dieser Regeln ist eine hypoallergene Ernährung für Kinder im Alter von 1 Jahr. Wenn allergische Reaktionen verschwinden, muss das Kindermenü mit zuvor ausgeschlossenen Lebensmitteln und Gerichten aufgefüllt werden.

Die gefährlichsten Lebensmittel für Allergiker

Es gibt Lebensmittel, die am wahrscheinlichsten Allergien auslösen. Sie werden obligate Allergene genannt. Diese Arten sind auch ohne Analyse ausgeschlossen. Das heißt, wenn ein Kind an Allergien leidet, ist es wichtig, all dies aus dem Sichtfeld zu entfernen. Sie provozieren die Produktion von Antikörpern durch den Körper, was das Gesamtbild stört.

Was ist bei einer hypoallergenen Diät nicht erlaubt:

  • Zitrusfrüchte aller Art und unabhängig von der Menge;
  • Erdbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Melone und Ananas, Granatapfel;
  • Honig und Nüsse;
  • Fisch, Fischkaviar, Meeresfrüchte;
  • Schokolade, Kakao, Kaffee.

Zucker, Getränke mit Farbstoffen, Pommes Frites, Cracker, andere Lebensmittel mit aromatischen Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern sind ausgeschlossen.

Entgegen der landläufigen Meinung verursachen nicht alle roten Lebensmittel eine allergische Reaktion. Es darf nicht auf Kirschen, roten Johannisbeeren, Rüben, Paprika sein. Muss einzeln überprüft werden.