Wie man Halsschwellungen mit Allergien lindert

Larynxödem ist ein schweres Symptom, das in schweren Situationen tödlich sein kann.

Es ist wichtig, die Ursache der Entzündung der Schleimhaut des Rachens sofort zu finden und dem Patienten Erste Hilfe zu leisten.

Wie können Sie Ödeme schnell entfernen und wie können Sie ihre Voraussetzungen heilen? Wir verstehen diesen Artikel.

Ursachen einer geschwollenen Kehle

Bei symptomatischen Rezidivrezidiven ist es erforderlich, eine detaillierte Diagnose des Zustands des Patienten durchzuführen und die Möglichkeiten zur schnellen Beseitigung der Pathologie zur Hand zu halten.

Zu den Hauptumständen der Störung bei Erwachsenen gehören:

Erkrankungen der Mundhöhle; eitrige Mandelentzündung; phlegmöse Laryngitis; Epiglottisabszess; eitrige Entzündung der Wurzel der Uvula; Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems; Nieren- und Lebererkrankungen, einschließlich Zirrhose; allergische Reaktionen; Aufgaben mit der Durchblutung im Kehlkopfbereich; pathologische Proliferation von Lymphgewebe; Verletzungen des Kehlkopfes, der Rückwand und der Umgebung; Krebswachstum; die postoperative Zeit, insbesondere in den Fällen, in denen der Schlauch eingeführt wurde; Infektionskrankheiten; starke Unterkühlung des Patienten; Vergiftung mit giftigen Substanzen.

Bei einem Baby kann die Ursache für eine Schwellung des Rachens die gleichen Gründe sein wie bei erwachsenen Patienten..

Bei Kindern sind solche Zustände jedoch viel akuter, schwieriger und gefährlicher..

Wenn die Schwellung begonnen hat, sollten Sie sofort die Nothilfe anrufen.

Aufgrund der Besonderheiten des Atmungssystems haben Kinder eine Schwäche der Muskeln des Atmungssystems, ihr Durchgang ist extrem eng und die Schleimhaut ist empfindlich gegenüber kleinsten Reizstoffen.

Bei einem kleinen Ödem von 1 mm wird das Lumen im Hals zweimal miniaturisiert, was zu Atemnot und allgemeiner Atemnot führen kann.

Es kann verschiedene Gründe für diese Störung geben, darunter Infektionen, heiße Ware, Verletzungen, Allergien und Quincke-Ödeme..

Allergisches Kehlkopfödem

Dieser Prozess ist ein nicht entzündlicher Prozess, der unerwartet auftritt und sich ziemlich schnell entwickelt, was eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit des Patienten darstellt..

In wenigen Minuten können sich die Atmungsorgane verengen, bis die Atmung vollständig aufhört.

Dieses Allergiesymptom ist bei kleinen Kindern besonders gefährlich, da es zum Ersticken führen kann.

Es kann mehrere Gründe für eine ähnliche Störung geben:

Einnahme von Arzneimitteln, insbesondere bei intravenöser und intramuskulärer Verabreichung, Verwendung unerträglicher Lebensmittel, insbesondere Fisch, Nüsse und Eier; Kontakt mit Chemikalien, einschließlich Reinigungsmitteln; Erkältungsallergie; Insektenstiche; Home Tick; Staub, einschließlich Buch- und Straßenstaub; Pilze und Schimmel; Tierhaare.

Es ist notwendig, ständig gute Antihistaminika oder Pillen zur Hand zu haben, wenn bei dem Patienten zuvor Allergien diagnostiziert wurden, insbesondere bei häufiger Schwellung der Nasenschleimhaut und des Rachens.

Symptome und Anzeichen

In den frühen Stadien ist es schwierig, die Ursache für die Schwellung des Kehlkopfes zu identifizieren, da alle Erkrankungen identische Symptome aufweisen:

der weiche Gaumen, die Mandeln und die Uvula beginnen sich zu entzünden, schwellen an und röten ein wenig; zuerst ist es für den Patienten schwierig, doh zu tun, danach treten die gleichen Schwierigkeiten beim Ausatmen auf; Das Atmen beginnt sich zu beschleunigen, da die ungesunde Person nicht genug Luft einatmen kann. kann als leichte Atemnot erscheinen.

Wenn keine allergische Reaktion vorliegt, verschlechtert sich der Zustand des Patienten ziemlich langsam und es ist möglich, ihn genau richtig ins Krankenhaus zu bringen, wo alle notwendige Hilfe geleistet wird.

Eine ernsthafte Lebensgefahr ist eine Allergie, die schnell in die zweite Phase übergeht und sich in folgenden Anzeichen äußert:

schmerzhaft zu schlucken, während die Härte des Essens keine Rolle spielt; das Merkmal des Kehlkopfes ändert sich, er wird heiser und taub; es beginnt ein akuter Luftmangel, einschließlich eines Erstickungszeichens; der Kehlkopf wird trocken und beginnt zu reizen; es kann ein Gefühl eines Fremdkörpers im Hals sein, die Stimme wird heiser; Aufgrund der Trockenheit der Schleimhaut tritt ein bellender Husten auf; der Puls steigt deutlich an, Kurzatmigkeit verschwindet nicht; die Haut wird blass, Zyanose kann scheinen; aktives Schwitzen wird insbesondere in den extremen Stadien des Halsödems festgestellt; es ist schwer zu atmen, während das Atmen nicht nur träge, sondern auch laut wird; Schleimhäute beginnen blau zu werden; Körpertemperatur steigt wenig an; ungesund kann in Panik geraten.

In trägen Varianten kann sich aus einem Halsödem ein Quincke-Ödem entwickeln, das durch eine starke Schwellung von Gesicht und Hals gekennzeichnet ist.

Ein Erstickungsangriff beginnt. Aufgrund einer Stenose des Rachens kann der Patient das Bewusstsein verlieren und erst wieder normal werden, wenn er Nothilfe erhält..

Erste Hilfe

Wenn der Hals einer Person anschwillt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen und gleichzeitig unabhängige Maßnahmen ergreifen, um das Symptom zu beseitigen:

den Hals vom Schal, dem engen Hemd und anderen Gegenständen zu befreien, damit die Atmungsorgane im höchstmöglichen Modus funktionieren; Wenn eine Person von einem Allergen aus der äußeren Umgebung betroffen ist, sollte der Kontakt sofort beendet werden und entsprechend der Fähigkeit, den Patienten an die frische Luft zu bringen. Es ist erlaubt, den Patienten in ein heißes Bad zu tauchen oder zunächst mit den oberen oder unteren Gliedmaßen zu tun, wodurch sich der Zustand des Opfers merklich verbessert. Sie können den Mund mit Adrenalinhydrochlorid ausspülen. Geben Sie ein Nasenspray in die Nasennebenhöhlen, um die Atmung zu erleichtern. Bei einem allergischen Anfall sollten antiallergische Tropfen verwendet werden. Wenn ein Arzt im Haus ist, injizieren Sie ein Antihistaminikum intravenös. Suprastin oder Diphenhydramin werden traditionell zu Hause angewendet.

Wenn ein Anfall eines akuten Ödems durch Insektengift aufgrund ihres Bisses ausgelöst wurde, sollte ein Tourniquet so bald wie möglich einige cm über der Läsionsstelle angewendet werden.

Dies verhindert, dass sich Toxine im Blutkreislauf ausbreiten..

Behandlungsmethoden

Die Therapie zur Beseitigung von Ödemen der Kehlkopfschleimhaut, des Rachens oder des Kehldeckels muss unter Berücksichtigung des Ursprungs der Krankheit erfolgen.

Aufgrund der Schwierigkeit, die Krankheit selbst bei einer detaillierten Untersuchung zu diagnostizieren, beginnt die Heilung traditionell nach einem Algorithmus.

Der Patient sollte sitzen oder seinem Körper eine Liegeposition geben. Auch ein Antihistaminikum sollte auf unbestreitbare Weise eingenommen werden. Kunden können Zodak, Diazolin, Suprastin, Cetirizin, Zirtek, Tavegil und andere angeboten werden.

In fast allen Fällen werden Antihypoxide und Antioxidantien verschrieben. Dazu gehören Actovegin, Vixipin, Confumin. Der Patient sollte immer warm gehalten werden. Es wird empfohlen, Senfpflaster auf den Wadenbereich zu legen. Das Einatmen mit Lösungen von Ephedrin, Adrenalin und Hydrocortison ist mit Ödemen unübertroffen. Die genaue Dosis sollte unter Aufsicht eines Arztes ausgewählt werden. Wenn die Diskrepanz durch eine infektiöse Läsion verursacht wird, sollte eine bakterizide Therapie durchgeführt werden. Es enthält Medikamente wie Penicillin und Streptomycin. Bei trägen Optionen wird eine sofortige Tracheotomie durchgeführt, die nur von erfahrenen Ärzten durchgeführt werden kann.

Während der Rehabilitation sollte die Grunderkrankung unbestreitbar geheilt werden..

Es ist wichtig, sich an eine Diät zu halten, bei der nur wässrige und halbflüssige Lebensmittel empfohlen werden.

Es muss Raumtemperatur haben und frei von Gewürzen und Essigdressings sein..

Gefahren und Folgen

Die Hauptgefahr eines Kehlkopfödems ist seine Auswirkung auf die Atemfunktion..

Wenn sich das Lumen verengt, wird das Atmen schwierig, was zu akutem Sauerstoffmangel führt.

Das Foto links zeigt einen solchen Fall..

Die Organe beginnen, ihre Funktion zu verringern, was den Allgemeinzustand des Patienten verschlimmert.

In trägen Varianten, wie oben bereits beschrieben, kann eine ungesunde Person einfach an Luftmangel sterben..

Bei einer schweren allergischen Reaktion können sich in fast Minuten unsichere Symptome entwickeln.

Traditionell geschieht dies bei intramuskulärer oder intravenöser Verabreichung von Arzneimitteln..

Denken Sie nicht, dass Sie Ödeme ohne Verwendung von Arzneimitteln behandeln können. Traditionell kann dies nur durchgeführt werden, wenn die Diskrepanz nicht mit einer starken allergischen Reaktion verbunden ist.

Die Weigerung oder der Unwillen, sich einer Therapie mit Antihistaminika zu unterziehen, kann traurige Folgen haben..

Darüber hinaus ist es äußerst wichtig, sich einer Behandlung zu unterziehen, um die Grunderkrankung zu beseitigen. Dies gilt für Erkrankungen des Herzens, der Nieren, der Leber und infektiöser Läsionen..

Ähnliche Videos

Erfahren Sie mehr über die Struktur unserer Atmungsorgane - Kehlkopf und Rachen - sowie über Maßnahmen bei Ödemen aufgrund von Allergien.

Allergisches Kehlkopfödem und allergische Kehlkopfentzündung

Allergisches Kehlkopfödem oder Laryngospasmus ist eine plötzliche unwillkürliche Kontraktion der Halsmuskulatur, die durch das Eindringen eines Allergens in den Körper verursacht wird.

Ödeme verursachen einen teilweisen oder vollständigen Verschluss der Stimmritze, wodurch die Person nicht normal atmen kann.

Wenn es gerade richtig ist, keine medizinische Hilfe zu leisten, kann die ungesunde Person an Erstickung sterben.

Larynxödeme treten am häufigsten bei kleinen Babys auf (von der Geburt bis zum 3. Lebensjahr)..

Bei Erwachsenen kann ein Kehlkopfödem durch eine weitere Exposition gegenüber dem Allergen verursacht werden..

Anfälle treten in der Regel nachts auf. Es ist grundsätzlich richtig, die Symptome der Krankheit zu erkennen, damit keine Zeit verschwendet wird.

Notfallbehandlung bei allergischer Halsschwellung

Wenn Sie bei jemandem in der Nähe einen Laryngospasmus vermuten, rufen Sie zuerst den Krankenwagen. Am Telefon müssen dem Disponenten alle Symptome korrekt mitgeteilt werden, damit er die Dringlichkeit des Anrufs beurteilen kann. Als nächstes Ihre Aufgabe, den Patienten bei Bewusstsein zu halten.

Entfernen Sie die Substanz, die die allergische Reaktion verursacht hat. Wenn es der Zustand erlaubt, spülen Sie Mund und Kehlkopf aus. Lassen Sie die ungesunde Person die bequemste Position einnehmen.

Höchstwahrscheinlich fällt es ihm leichter, sich auf den Tisch oder den Nachttisch zu konzentrieren..

Geben Sie der Person ein Antihistaminikum, das sich in Ihrem Medikamentenschrank befindet (Suprastin, Tavegil, Diphenhydramin, Fencarol). Öffnen Sie ein breites Fenster oder eine Tür für frische Luft. Knopf aufknöpfen oder enge Kleidung ausziehen. Spritzen Sie kaltes Wasser auf Gesicht und Körper. Wenn Sie einen Eisbeutel an Ihrem Hals anbringen, wird die Schwellung geringfügig verringert. Bei einem Herzstillstand muss eine indirekte Herzmassage im Verhältnis 15 Kompressionen auf der Brust - 2 künstliche Atemzüge begonnen werden. Solche Handlungen werden wiederholt, bis der Krankenwagen eintrifft oder bis die spontane Atmung und der Herzschlag wiederhergestellt sind.

Algorithmus für die professionelle medizinische Versorgung

Bei der Ankunft des Krankenwagenteams läuft ihnen die Heilung in die Hände.

Injektion von 0,1% Adrenalin in einer Dosis von 1 ml intramuskulär oder intravenös. Wenn es nicht funktioniert, können Sie eine Injektion in die Zungenwurzel machen, weil Er hat eine ausgezeichnete Blutversorgung.

Inhalation mit Luft-Sauerstoff-Konsistenz%. Katheterisierung jeglicher peripherer Vene und Infusion physiologischer Lösungen (Polyglucin, Glucose, 0,9% ige NaCL-Lösung). Das Einatmen der Konsistenz von Fenoterol + Ipratropiumbromid ist ausgezeichnet, aber Krankenwagenärzte haben selten einen Vernebler in ihrer Konfiguration, so dass eine Injektion von Prednison mg / kg Körpergewicht oder Hydrocortison mg geeignet ist. Intramuskuläre Verabreichung von Antihistaminika (Suprastin, Tavegil, Diphenhydramin). Euphyllin ml 2,4% ige Lösung intravenös zur Erweiterung der Bronchien und Lungengefäße.

Bei Erstickung wird sofort eine Konikotomie oder Tracheotomie durchgeführt (Dissektion der Weichteile von Kehlkopf und Luftröhre, damit Luft in die Lunge gelangen kann)..

Nachdem die Hauptmanipulationen durchgeführt wurden und sich der Patient in einem stabilen Zustand befindet, wird er von einem Krankenwagen zum nächsten Krankenhaus gebracht. Für einige weitere Tage nach einem allergischen Kehlkopfödem sollte eine Person von Ärzten überwacht werden, damit die Wahrscheinlichkeit eines zweiten Anfalls hoch ist.

So bereiten Sie einen Allergiker auf eine mögliche Halsschwellung vor

Bereits in einem schönen Moment kann eine Person angesichts einer so schweren Reaktion nicht garantieren, dass das Ödem nicht wieder auftritt.

Es müssen alle Vorkehrungen getroffen werden, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden..

Tragen Sie immer eine Liste Ihrer Allergien in der Tasche. Beschreiben Sie genau, wie es weitergeht. Für sich selbst müssen Sie auch Antihistaminika mit schneller Wirkung (Chlorpyramin, Suprastin, Fencarol) und Hormone (Prednisolon) haben. Entsprechend ihrer Fähigkeit sollten sie injiziert werden. Dies erhöht die Geschwindigkeit des Effekts..

Erzählen Sie Familie und Freunden von Ihrer Krankheit und ihren Folgen. Erklären Sie, wie Sie Erste Hilfe für Sie richtig machen. Verlasse dein Zuhause nicht ohne dein Handy. Wenn Sie sich unwohl fühlen, rufen Sie sofort einen Krankenwagen.

Symptome einer Halsschwellung

Die Verengung des Rachens kann in 4 Stufen erfolgen.

Es gibt keine genaue Grenze zwischen ihnen, sie ersetzen sich extrem schnell. Infolgedessen tritt Erstickung (Erstickung) auf.

Stufe 1 - kompensiert:

das Atmen wird am seltensten und am tiefsten; Herzschlag nimmt ab; Kurzatmigkeit beim Gehen.

Stufe 2 - subkompensiert:

Kurzatmigkeit in Ruhe; lautes Atmen mit einer Pfeife; Blanchieren der Haut; das Atmen ist schwierig; ein Gefühl der Angst entsteht; Nebenmuskeln sind an der Atmung beteiligt.

Stufe 3 - dekompensiert:

häufiges flaches Atmen; Herzschlag ab einmal pro Minute; Blutdruckabfall; erzwungene Orthopnoe-Position (eine Person sitzt und konzentriert sich auf ihre Knie); anhaltende Atemnot.

Stadium 4 - Erstickung:

einzelne Atemzüge bis die Atmung aufhört; blaue Verfärbung der Haut; Puls ist häufig, verlangsamt sich dann, wahrscheinlicher Herzstillstand; Bewusstlosigkeit.

Ursachen der allergischen Laryngitis und ihre Klassifizierung

Larynxödem ist eine Komplikation der allergischen Laryngitis.

Diese Krankheit wird durch eine Entzündung der Schleimhaut des Rachens infolge der Exposition gegenüber Allergenen verursacht. Eine Schwellung der Schleimschicht führt zu einer Verengung des Rachens, die den Luftdurchgang stark behindert. Am häufigsten wird diese Krankheit provoziert:

Tierhaare (genauer gesagt Speichelpartikel, mit denen Tiere ihre Wolle lecken); Hausstaubmilbe und Schimmel; Pollen von Pflanzen (Birke, Akazie, Wermut, Pappel); Industrieabgase; Lebensmittel; Hymenoptera beißt; genetische Veranlagung; Rauchen; Störung des Verdauungstraktes; verminderte Immunität.

Allergische Laryngitis hat eine saisonale Disposition, die Krankheit wird im Frühjahr und Herbst häufiger verschlimmert..

Daher müssen prädisponierte Personen in solchen Zeiträumen alle Sicherheitsmaßnahmen einhalten.

Unterscheiden Sie zwischen akuten und erworbenen Formen der Krankheit.

Eine scharfe Strömung hat normalerweise nachts einen scharfen Start. Die Krankheit tritt oft blitzschnell auf. Daher ist es wichtig, so bald wie möglich Erste Hilfe zu leisten..

Die erworbene Form ist durch ein ständiges Wiederauftreten von Laryngospasmus-Anfällen gekennzeichnet. Die Krankheit verändert die Schleimhaut des Rachens, Polypen und Wachstum von Epithelgewebe erscheinen darauf. Der chronische Verlauf betrifft traditionell den Rest der Atemwege, es kann zur Entwicklung von Asthma bronchiale oder COPD kommen.

Das Herz ist ebenfalls betroffen, Bluthochdruck und erworbene Herzinsuffizienz treten auf..

Prävention von allergischen Halsödemen

Eine allergische Erkrankung kann nur vermieden werden, indem der Kontakt mit dem Allergen vollständig eingeschränkt wird. Lesen Sie die Anmerkungen zu allen von Ihnen verwendeten Elementen und die Zusammensetzung in Lebensmitteln sorgfältig durch. Unabhängig von der Voraussetzung, die das Ödem verursacht hat, ist es auch notwendig, den gesamten Körper zu stärken:

Essen Sie richtig, bereichern Sie Ihre eigene Ernährung mit natürlichen Vitaminen. das Trinkregime einhalten (mindestens 1,5 Liter pro Tag); 30 Minuten am Tag an der frischen Luft laufen; Vorsicht vor Stress und Überlastung; Wählen Sie eine leichte Übung für sich und wiederholen Sie sie einmal pro Woche. Schlafen Sie mindestens 8 Stunden am Tag, da ein gesunder Schlaf das Immunsystem unübertroffen stärkt. Lassen Sie sich mindestens zweimal pro Woche entspannen, machen Sie Ihr eigenes Geschäft und füllen Sie sich mit positiven Emotionen.

Wenn ein kleines Kind an einem allergischen Kehlkopfödem leidet, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass es einfach aus der Krankheit herauswächst und dabei einen gesunden Lebensstil beibehält.

Vergessen Sie nicht, zweimal im Jahr einen Allergologen aufzusuchen und alle von ihm verschriebenen Medikamente zu trinken.

Dies unübertroffen beseitigt die allergische Disposition des Körpers.

Wenn Sie solche einfachen Präventionsregeln einhalten, können Sie einfach eine Verschlimmerung der allergischen Laryngitis und des Kehlkopfödems vermeiden.

Larynxödem ist eine schwere und unsichere Komplikation, die sich in einem Moment entwickelt und nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Leben des Opfers gefährdet. Am häufigsten ist ein Halsödem die Reaktion des Körpers auf ein Allergen mit einer sehr starken Reaktion, dessen Wirkung an einer Stelle konzentriert ist - im Bereich des Halsknorpels. In diesem Fall kann der Tod innerhalb weniger Minuten eintreten, wenn der Luftzugang zur Lunge aufgrund geschwollener Weichteile blockiert ist.

Wie man Kehlkopfödeme mit Allergien lindert

Natürlich müssen Sie bei den kleinsten Anzeichen (Fremdkörpergefühl, Schluckbeschwerden und Verbindung mit der Verwendung eines Allergens in Lebensmitteln) einen Krankenwagen rufen.

In diesem Fall muss nicht gezögert werden, zu sagen, dass der Patient an einer allergischen Erstickung und einer extrem schnellen Verschlechterung des Zustands leidet.

Wenn es im Krankenhaus passiert ist, ist der Patient natürlich auch im allerletzten Fall außer Gefahr. Wenn die Verabreichung von Hormonen, Antihistaminika und das Einatmen von Sauerstoff unwirksam ist, wird der Patient einfach auf einer Trage zur Intensivstation transportiert. Der Anästhesist installiert mit einem Laryngoskop einen Endotrachealtubus (führt eine Intubation durch) auf physischer Ebene, drückt das geschwollene Weichgewebe auseinander und wird zur künstlichen Beatmung überführt.

Und was zu Hause oder auf dem Feld zu tun ist?

Während der Patient trinken kann, geben Sie ihm dringend ein Antihistaminikum.

Alles, von Diphenhydramin bis Erius.

Die Dosis kann 3 - 5 Tabletten betragen, möglicherweise sogar mehr, bis das Risiko einer Überdosierung im Vergleich zum Erstickungsrisiko vernachlässigbar ist. In diesem Fall kann der Erstickungstod innerhalb von 5 Minuten eintreten, und die Auswirkungen einer Überdosierung treten frühestens eine Stunde nach dem Eintreffen des Krankenwagens auf. Dann können Sie den Magen in mäßigem Zustand waschen oder Sorbentien verabreichen. Wenn möglich, können diese Medikamente intramuskulär verabreicht werden (Suprastin, Tavegil). Es kann eine Einführung von Dexamethason geben, wenn noch ein Krankenwagen wartet.

Was tun mit Kehlkopfödemen mit Allergien, wenn das Mittel nicht geholfen hat und sich der Zustand schnell verschlechtert??

Jeder sollte wissen, wie man einen solchen Patienten rettet. Es gibt eine "Operation der Verzweiflung", von Zeit zu Zeit ist eine dringende Operation erforderlich, die als Tracheotomie oder ein Abschnitt des Rachens bezeichnet wird.

Die Indikationen für eine Operation sind wie folgt:

Eine ausgeprägte Verschlechterung des Wohlbefindens, die Person fällt, die Situation wird höllisch schlimmer.

Bis zu dem Moment, in dem eine Person hinfällt, kann sie alle zu messenden Versuche militant akzeptieren und in Panik einfach nicht hören, was ihr gesagt wird.

Die Essenz der Operation besteht einfach darin, die schmale Haut und das subkutane Gewebe am Hals und im Abschnitt der Seitenwand des Rachens zwischen den Knorpelringen zu zerlegen. Das heißt, "mach ein Loch für den Luftzugang." Da der Einschnitt klein genug ist und die Zeit Minuten vergeht, wird diese Operation im Alltag ohne Anästhesie und von Zeit zu Zeit auch ohne primäre Wundbehandlung und Blutstillstand durchgeführt.

Darüber hinaus kann jedes scharfe Objekt verwendet werden - vom Messer bis zum Flaschenscherben.

Der häufigste Ausweg besteht darin, ein Paar dicker Nadeln (medizinisch, hohl, zum Beispiel für Tropfer) in den Hals einzuführen, ohne Schnitte zu machen. Sie ermöglichen es dem Patienten zu atmen und das Leben des Patienten zu retten, bis die Ärzte eintreffen.

Die Berücksichtigung der Technologie zur Durchführung einer Notfalltracheotomie mit improvisierten Mitteln geht für uns nicht in die Pläne dieses Artikels ein. Die Hauptsache, die jeder wissen sollte, ist, dass Witze mit allergischer Halsschwellung schlecht sind..

Tracheotomie bei allergischem Kehlkopfödem.

Wunde nach Tracheotomie.

Für den Fall, dass Sie Ödeme vermeiden konnten oder ein wenig Angst hatten, aber nicht verstehen, welches Allergen oder Produkt dafür verantwortlich war und zum ersten Mal etwas Ähnliches passiert ist, wenden Sie sich dringend an einen Arzt - einen Allergologen.

Bevor Sie die Voraussetzung ermitteln, müssen Sie eine ernsthafte, hypoallergene Diät einhalten..

Warum allergisches Kehlkopfödem unsicher ist

Im Büro eines Lungenarztes - Allergologen (einschließlich eines Kindes) können Sie die Eltern eines Babys oder eines erwachsenen Patienten nicht treffen, der hereinkommt und sich mit gewöhnlicher Ruhe darüber beschwert, dass sein Kehlkopf mit Allergien anschwillt. Es kommt daher vor, dass ein solches Ödem im Hinblick auf das Ende der Qual ständig ein plötzliches, schreckliches und völlig unvorhersehbares Ereignis ist..

Eines ist bekannt: Wenn das Ödem stark ist, ist die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Endes ohne medizinische Hilfe extrem hoch. Je höher, desto jünger ist das Alter des Opfers..

Dies liegt an der Tatsache, dass der Körper des Babys noch mehr Wasser enthält als ein Erwachsener, was bedeutet, dass die Neigung des Babys zur Schwellung noch ausgeprägter ist..

Jeder, der in einem bewussten Alter ein Kehlkopfödem erlebt hat, wird diese schreckliche Situation nie vergessen: das Bewusstsein der völligen Schwäche, die Fähigkeit, im vollen Bewusstsein inmitten von Familie und Freunden, die oft völlig unfähig sind zu helfen, an Erstickungsgefahr zu sterben. Man kann mit Sicherheit sagen, dass diese geretteten "für einen Kanonenschuss" bis zum Ende ihrer eigenen Tage nicht auf ihn zukommen und sogar versuchen werden, ihre eigenen Kinder vor dem Allergen zu schützen, wenn sie das Allergen kennen.

Wenn eine Allergie auftritt, kann "Start and Go" vergleichsweise schmerzfrei sein: Die Haut ist zerkratzt, die Augen sind rot..

Nesselsucht kann erschienen sein. Nun, im allerletzten Fall kam ein bellender Husten hinzu. Dieses ganze Bild entfaltet sich ziemlich langsam, und nur die Schwellung des Kehlkopfes mit Allergien, deren Symptome gnadenlos sind, ist wie die kühle Berührung des Todes..

Symptome

Das klassische Bild des Halsödems sieht folgendermaßen aus:

Da allergische Halsödeme nicht entzündlich sind, sind sie schmerzfrei.

Und speziell, weil das erste Anzeichen Schwierigkeiten beim Schlucken von Nahrung oder ein leerer Hals sein kann, dann gibt es das Gefühl eines Fremdkörpers im Hals, es gibt eine Heiserkeit und Heiserkeit aufgrund der Schwellung der Bänder, die Dynamik des Einatmens ist gestört - es ist schwierig einzuatmen, es ist nicht möglich auszuatmen, dann ist es schwierig, sowohl einzuatmen als auch auszuatmen; lautes, keuchendes Atmen erscheint;

Im nächsten Stadium werden die Symptome am dramatischsten. Eine Person erlebt ausgeprägte Angst und Schrecken vor dem Tod.

Die Freisetzung von Adrenalin und Glukose in das Blut zwingt das Herz, schneller zu schlagen, die Muskeln als Reaktion auf Stress verbrauchen mehr Sauerstoff, aber die Lunge kann nicht nur den "hohen Bedarf" decken, sondern die Person beginnt zu ersticken:

Die Pupillen dehnen sich aus, der Patient beginnt zu rasen, die Atmung ist laut und keuchend, die Hilfe der Hilfsmuskeln der Brust ist erforderlich, die Atmung ist schwer, die Interkostalräume und Lungenoberteile fallen, die Blässe tritt auf, kühler Schweiß, Symptome einer Gewebehypoxie treten an der Peripherie auf - Zyanose der Ohrläppchen, Lippen, Nasenspitze, Nagelplatten (Akrocyanose), Atemstillstand nimmt zu - Erregung wird durch Lethargie ersetzt, Symptome eines akuten Herz-Kreislauf-Mangels treten auf - schwere Tachykardie und ein fadenartiger, nicht nachweisbarer Puls.

Ohne medizinische Hilfe setzt außerdem die Qual des Patienten ein, die nicht umrissen werden muss.

Alle beschriebenen Symptome entwickeln sich von Zeit zu Zeit für 10-15 Minuten extrem schnell..

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, teilen Sie uns dies bitte mit.

Wählen Sie dazu einfach den falsch geschriebenen Text aus und drücken Sie Umschalt + Eingabetaste oder klicken Sie einfach hier. Vielen Dank!

Vielen Dank, dass Sie uns über den Fehler informiert haben. Wir werden in naher Zukunft alles reparieren und die Website wird noch besser.!

Ursachen und Symptome einer Halsschwellung mit Allergien

Symptome und Anzeichen einer allergischen Halsschwellung

In den frühen Stadien ist es schwierig, die Ursache des Kehlkopfödems herauszufinden..
Hinweis! Dies ist auf ähnliche Symptome wie bei anderen Krankheiten zurückzuführen: Der Gaumen ist weich und beginnt eine Entzündung der Uvula und der Mandeln, die nach einer Weile rot werden und anschwellen.

Es ist für den Patienten schwierig, sowohl ein- als auch auszuatmen. Es wird eine schnelle Atmung beobachtet, der Patient kann die erforderliche Luftmenge nicht einatmen, es tritt eine leichte Atemnot auf und der Puls wird häufiger.

Wenn der Körper mit einem Allergen berauscht ist, wird die erste Stufe schnell durch die zweite ersetzt, die lebensbedrohlich ist.

Die folgenden Anzeichen der Krankheit werden beobachtet:

  • Die Stimme wird taub und heiser,
  • Der Patient hat einen akuten Luftmangel,
  • mögliche Strangulation,
  • Der Hals ist durch Trockenheit gereizt,
  • Es gibt das Gefühl eines Fremdkörpers im Hals,
  • Es gibt einen bellenden Husten, der durch trockene Schleimhäute verursacht wird,
  • Puls steigt,
  • Die Haut wird blass,
  • Zyanose tritt auf,
  • starkes Schwitzen tritt auf,
  • Schleimhäute werden blau,
  • möglicherweise eine Erhöhung der Körpertemperatur des Patienten und das Auftreten von Panik.

Wichtig! Zeichen erscheinen plötzlich, entwickeln sich schnell, so dass andere oft nicht richtig reagieren können, was zu traurigen Konsequenzen führt.

In einigen Fällen entwickelt sich ein Kehlkopfödem zu einem Quincke-Ödem, bei dem das Gesicht und der Hals anschwellen, Asthmaanfälle beginnen und der Patient aufgrund einer Kehlkopfstenose das Bewusstsein verliert.

Eine Schwellung des Halses mit Allergien tritt ohne Schmerzen auf, weil Dieser Prozess ist nicht entzündlich.

Eines der ersten Anzeichen ist daher Schluckbeschwerden, das Auftreten eines Fremdkörpergefühls im Hals, eine Verletzung der Inspirationsdynamik: Es ist schwierig zu atmen und auszuatmen, Pfeifen tritt beim Atmen auf.

Ursachen einer geschwollenen Kehle

Bei symptomatischen Rezidivrezidiven ist es erforderlich, eine detaillierte Diagnose des Zustands des Patienten durchzuführen und Methoden zur schnellen Beseitigung der Pathologie zur Hand zu haben.

Zu den Hauptursachen für Beeinträchtigungen bei Erwachsenen gehören:

Erkrankungen der Mundhöhle; eitrige Mandelentzündung; phlegmöse Laryngitis; Epiglottisabszess; eitrige Entzündung der Wurzel der Uvula; Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems; Nieren- und Lebererkrankungen, einschließlich Zirrhose; allergische Reaktionen; Probleme mit der Durchblutung im Kehlkopfbereich; pathologische Proliferation von Lymphgewebe; Verletzungen des Rachens, der Rückwand und der Umgebung; Krebswachstum; die postoperative Zeit, insbesondere in Fällen, in denen der Schlauch eingeführt wurde; Infektionskrankheiten; schwere Unterkühlung des Patienten; Vergiftung mit giftigen Substanzen.

Bei einem Kind kann die Ursache für ein Kehlkopfödem die gleichen Faktoren sein wie bei erwachsenen Patienten. Aber bei Babys sind solche Bedingungen viel schärfer, schwieriger und gefährlicher..

Wenn die Schwellung beginnt, sollten Sie sofort die Nothilfe rufen.

Aufgrund der Besonderheiten des Atmungssystems bei Kindern gibt es eine Schwäche der Muskeln des Atmungssystems, ihr Durchgang ist sehr eng und die Schleimhaut ist empfindlich gegenüber den geringsten Reizstoffen.

Bei einem leichten Ödem von 1 mm halbiert sich das Lumen im Kehlkopf, was zu Atemnot und Atemnot führen kann.

Es kann verschiedene Gründe für diese Störung geben, einschließlich Infektion, Einnahme von warmen Speisen, Verletzungen, Allergien und Quincke-Ödem..

Die Gründe

Das Auftreten von Ödemen mit Allergien ist keine eigenständige Krankheit, sondern lediglich ein Symptom für andere schwerwiegende Krankheiten sowie eine Reaktion auf Reizstoffe.

Es ist nichts wert! Das Auftreten eines allergischen Kehlkopfödems wird bei Kindern häufiger beobachtet, was auf die kurze Organlänge im Kindesalter zurückzuführen ist.

Eine allergische Reaktion und infolgedessen eine Schwellung des Rachens kann Folgendes verursachen:

  • Staub,
  • Pflanzenpollen,
  • Tierfell,
  • Chemikalien und Gerüche,
  • Insektenstiche,
  • Medikamente,
  • Schimmel, Pilze,
  • Einige Produkte.

Laut Experten wird Kehlkopfödem am häufigsten verursacht durch: Bienenprodukte, Zitrusfrüchte, Fischgerichte, Nüsse.

Nothilfe - was tun, bevor der Krankenwagen ankommt?

Es ist sehr wichtig, dem Patienten vor dem Eintreffen des Ärzteteams während eines Angriffs Erste Hilfe zu leisten..

  1. Entfernen Sie nach Möglichkeit den Reizstoff, der den Angriff ausgelöst hat.
  2. Wenn der Patient bei Bewusstsein ist, geben Sie ihm Mineralwasser, um seinen Hals zu spülen.
  3. Es ist bequem, den Patienten zu setzen. Der Rücken sollte auf einer Art Unterstützung ruhen.
  4. Geben Sie der Person Antihistaminikum.
  5. Wenn eine Erstickung aufgrund einer Nahrungsmittelallergie auftritt, geben Sie Smecta oder Aktivkohle.
  6. Fenster für frische Luft öffnen.
  7. Knopf öffnen, Quetschkleidung entfernen.
  8. Sprühen Sie Gesicht und Körper mit kaltem Wasser ein.
  9. Um Schwellungen zu reduzieren, tragen Sie ein kaltes Heizkissen oder einen Eisbeutel auf Ihren Hals auf.
  10. Bei Herzstillstand massieren. Bei 15 Drücken 2 Atemzüge machen. Massieren, bis der Krankenwagen ankommt.

Wie man zu Hause Erste Hilfe leistet?

Merken Sie sich! Bei Kehlkopfödemen sollte die Erste Hilfe korrekt und schnell erfolgen..

Es ist wichtig, das Allergen zu identifizieren, um seine Wirkung auf den Patienten zu verringern.

Sie sollten sofort einen Krankenwagen rufen und dann unabhängige Maßnahmen ergreifen, um das Symptom zu beseitigen:

  1. Befreien Sie den Hals vom Drücken der Kleidung: Lösen Sie den Schal, knöpfen Sie das Hemd auf.
  2. Den Patienten an die frische Luft bringen.
  3. Tragen Sie Jod auf den Hals auf.
  4. Spülen Sie den Magen aus und geben Sie dem Patienten ein Sorptionsmittel, beispielsweise Aktivkohle.
  5. Mit Adrenalinhydrochloridlösung gurgeln.
  6. Entfernen Sie den Stich, wenn die Schwellung durch einen Insektenstich verursacht wird.
  7. Tauchen Sie eine Person in ein warmes Bad, das den Zustand verbessert.
  8. Geben Sie dem Patienten antiallergische Tropfen.
  9. Wenn sich eine Person in der Nähe befindet, die weiß, wie man Injektionen verabreicht, injizieren Sie ein Antihistaminikum in die Vene.
  10. Trinken Sie kurz vor Ihrer Ankunft klares Wasser.
  11. Versorgen Sie den Patienten mit Luft und achten Sie darauf, dass die Zunge nicht in den Hals "sinkt".

Beachten Sie! Wenn die Ursache für eine allergische Halsschwellung ein Insektenstich ist, sollte über dem Biss ein Tourniquet angebracht werden.

Dadurch wird verhindert, dass giftige Substanzen weiter in den Blutkreislauf gelangen..

Erste Hilfe

Wenn ein stenotisches Kehlkopfödem auftritt, muss zunächst ein Krankenwagen gerufen werden. Stenöses Ödem entwickelt sich schnell und kann den Luftzugang zur Lunge vollständig blockieren, was tödlich sein kann. Während ein Krankenwagen erwartet wird, müssen daher einige Maßnahmen ergriffen werden, um den Zustand des Patienten zu lindern:

  • Die Luft im Raum sollte frisch, kühl und feucht sein. Sie können ein Fenster öffnen, nasse Handtücher und Bettwäsche in die Zimmer hängen, Wasser in offene Pfannen auf den Herd stellen oder, falls verfügbar, einen Luftbefeuchter einschalten. Sie können den Patienten auch ins Badezimmer bringen und heißes Wasser einschalten.
  • Die Beine und Arme des Patienten können in eine Schüssel mit warmem Wasser gelegt werden.
  • Geben Sie ein Antihistaminikum zum Trinken (Suprastin, Diazolin, Loratadin, Tavegil). Wenn es nicht möglich ist, eine Pille einzunehmen, kann eine Injektion verabreicht werden.
  • Tropfen Sie die Nase reichlich mit Vasokonstriktor-Tropfen (Naphthyzin, Glazolin) ab, während sich der Kopf in einer horizontalen Position befinden sollte, damit das Arzneimittel in den Hals fließt.

Wenn der Patient nicht mehr atmen kann, zu Boden fällt und alle oben genannten Mittel nicht helfen, müssen Sofortmaßnahmen ergriffen werden. In solchen Fällen kann oft nur eine Tracheotomie eine Person retten..

Während der Tracheotomie wird der Hals durchtrennt und eine spezielle Metallkanüle in die Öffnung eingeführt. Wenn dieses Verfahren jedoch vor dem Eintreffen eines Krankenwagens durchgeführt werden muss, sind das Skalpell und die Kanüle höchstwahrscheinlich einfach nicht verfügbar. In diesem Fall wird das verwendet, was zur Hand ist. Der Hals kann mit einem Messer geschnitten und ein beliebiger Schlauch eingeführt werden (z. B. ein Stift ohne Schaft). In diesem Fall kann die Operation ohne Betäubung und unter Verwendung nicht steriler Gegenstände erfolgen. Die Hauptsache ist, der Person die Möglichkeit zu geben, zu atmen und durchzuhalten, bis der Krankenwagen eintrifft..

Behandlungsmethode

Die Behandlungsmethode wird basierend auf der Spezifität der Krankheit ausgewählt.
Es ist jedoch schwierig, es richtig zu diagnostizieren..

Die Behandlung wird meistens in einem Krankenhaus durchgeführt. Die Hauptaufgabe der Ärzte besteht darin, die normale Atmung des Patienten wiederherzustellen.

Es gibt zwei Arten von Behandlungsmethoden: konservative und chirurgische.

Du solltest wissen! Der Konservative umfasst:

  • Intravenöse Verabreichung von Diuretika an den Patienten, die überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen. Zum Beispiel Lasix, Furosemid.
  • Die obligatorische Einnahme von Antiallergika und Antihistaminika ist: Suprastin, Tavegil, Zodak, Zyrtec.
  • Verschreibung von Antibiotika, um die mögliche Entwicklung einer bakteriellen Infektion auszuschließen.
  • Ernennung von Antioxidantien, die schädliche Substanzen aus dem Körper entfernen - Vixipin, Confumin.
  • Inhalation aus Ephedrinlösung, Hydrocortison.

In einigen Fällen führt eine konservative Behandlung jedoch nicht zu einem positiven Ergebnis. Spezialisten greifen dann auf die Tracheotomie zurück - einen chirurgischen Eingriff.

Während dieser Operation wird die Luftröhre geschnitten und eine Metallkanüle eingeführt - ein spezielles Hohlrohr.

Allgemeine Empfehlungen für die Behandlung sind:

  • Minimierung des Kontakts mit dem Allergen,
  • Einhaltung des vollständigen Verlaufs der Antihistaminika,
  • Einhaltung der Bettruhe,
  • Warm halten, Senfpflaster auf Kaviar legen.

Es ist nichts wert! Einige greifen auf traditionelle Behandlungsmethoden zurück, darunter:

  • Spülen. Das Verfahren wird mit einer Sodalösung oder mit Tinkturen - Calendula, Kamille - durchgeführt.
  • Bei Verwendung von Karotten- und Honigsaft ist es notwendig, die Mischung 3 mal täglich zu nehmen, 100 Gramm.
  • Eis auf den Hals auftragen.
  • Nehmen Sie eine Abkochung von Hagebutten, um Anzeichen von Allergien zu beseitigen.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie, wenn die ersten Symptome einer Halsschwellung auftreten, so bald wie möglich einen Arzt konsultieren und sich nicht selbst behandeln sollten.

Behandlungsmethoden

Die Therapie zur Beseitigung der Schwellung der Schleimhaut von Rachen, Kehlkopf oder Kehldeckel sollte auf dem Ursprung der Krankheit basieren.

Aufgrund der Komplexität der Diagnose der Krankheit beginnt die Behandlung trotz einer detaillierten Untersuchung normalerweise nach einem Algorithmus..

Der Patient sollte sitzen oder seinem Körper eine Liegeposition geben. Es ist auch unbedingt erforderlich, ein Antihistaminikum einzunehmen. Patienten können Zodak, Diazolin, Suprastin, Cetirizin, Zyrtec, Tavegil und andere angeboten werden. In vielen Fällen werden Antihypoxide und Antioxidantien verschrieben. Dazu gehören Actovegin, Vixipin, Confumin. Der Patient sollte immer warm gehalten werden. Es wird empfohlen, Senfpflaster auf den Wadenbereich zu legen. Inhalation unter Verwendung von Lösungen von Ephedrin, Adrenalin und Hydrocortison kommt gut mit Ödemen zurecht. Die genaue Dosierung sollte unter ärztlicher Aufsicht angepasst werden. Wenn das Problem durch eine Infektion verursacht wird, sollte eine Antibiotikatherapie durchgeführt werden. Es enthält Medikamente wie Penicillin und Streptomycin. In schweren Fällen wird eine sofortige Tracheotomie durchgeführt, die nur von erfahrenen Ärzten durchgeführt werden kann.

Während der Rehabilitation ist es unbedingt erforderlich, die Grunderkrankung zu behandeln.

Es ist wichtig, sich an eine Diät zu halten, die empfiehlt, nur flüssige und halbflüssige Lebensmittel zu essen. Es sollte Raumtemperatur haben und frei von Gewürzen und Essigdressings sein..

Was sind die Gefahren und Folgen eines solchen Ödems??

Dieses Symptom ist insofern gefährlich, als es sich schnell entwickelt und sich der Zustand des Patienten schnell verschlechtert.

Um Leben zu retten und katastrophale Folgen zu vermeiden, müssen Sie die wichtigsten Anzeichen der Krankheit kennen und in der Lage sein, Hilfe zu leisten, bevor der Krankenwagen eintrifft..

Eine ernsthafte Gefahr von Ödemen besteht darin, dass sie die Atemfunktion beeinträchtigen, ohne die der Körper nicht existieren kann.

Mit Sauerstoffmangel beginnt Sauerstoffmangel, mit dem die Organe ihre Funktionen einschränken, die Person spürt eine starke Verschlechterung des Wohlbefindens.

In einigen Fällen stirbt der Patient an Luftmangel.

Das Todesrisiko ist bei Ödemen bei einem Kind viel höher, weil Der Körper eines Kindes enthält viel mehr Wasser als Erwachsene. Es beeinflusst Schwellungen.

Merken! Ohne Medikamente und qualifizierte Hilfe ist es unmöglich, mit dem Symptom fertig zu werden..

Um eine Schwellung des Rachens zu verhindern, ist es wichtig, jeglichen Kontakt mit dem Allergen auszuschließen. Menschen mit Allergien müssen regelmäßig von einem Allergologen untersucht werden, um das Immunsystem zu stärken.

Behandlungsmerkmale

Die Behandlung wird von den am Tatort eingetroffenen Ärzten durchgeführt. Zunächst ist es notwendig, die normale Atmung des Opfers wiederherzustellen - Spezialisten injizieren Antihistaminika intramuskulär, wenn das gewünschte Ergebnis nicht erzielt wird - Kortikosteroide. Ein weiterer Krankenhausaufenthalt des Patienten ist erforderlich. In einer medizinischen Einrichtung wird eine Entgiftung und Dehydration des Körpers des Opfers durchgeführt, wobei parenteral verabreicht wird:

  • Lösungen von Glucose, Calciumgluconat, Ascorbinsäure;
  • Veroshpiron;
  • Furosemid;
  • Bumetanid und andere.

Wenn die oben genannten Maßnahmen nicht wirksam sind, wird das Problem der Tracheotomie entschieden.

Während dieser Operation wird ein kleiner Einschnitt in den Hals gemacht, in den eine Kanüle eingeführt wird, durch die der Atemvorgang ausgeführt wird.

Geschwollener Hals mit Allergien: Was tun??

Wenn allergische Entzündungen kein plötzlicher und lebensbedrohlicher Zustand sind, kann die Schwellung des Rachens zu Hause gelindert werden.

Beispielsweise werden im Fall von Heuschnupfen häufig Vasokonstriktor-Nasentropfen (lindern Entzündungen im Nasopharynx) und topische Steroide verwendet.

Wenn ein Kind oder ein Erwachsener ständig an einer häufigen Obstruktion der Bronchien leidet, besteht die Behandlung aus der Verwendung von inhalierten Steroidhormonen (Budesonid, Flixotid) und Bronchodilatatoren.

Wenn die Symptome auf eine Zunahme der Schwellung hinweisen, ist es wichtig, schnell wirkende Medikamente zu verwenden:

  • Dexamethason oder Prednisolon intramuskulär, intravenös;
  • Theophyllinpräparate (Euphyllin) zur langsamen intravenösen Verabreichung;
  • subkutanes Adrenalin;
  • Inhalationsbronchodilatatoren in Form von Sprays (Salbutamol, Fenoterol).

Die aufgeführten Medikamente helfen, allergische Schwellungen des Rachens schnell zu lindern und Komplikationen vorzubeugen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Bei charakteristischen Beschwerden sollten Sie einen Arzt aufsuchen und in einem schwerwiegenden Zustand ein Krankenwagenteam anrufen. Nur ein Spezialist kennt die Anzeichen dafür, welche Krankheit einen solchen Zustand verursachen kann..

Symptome, die den Patienten oder seine Angehörigen alarmieren sollten:

  • Verschlechterung des paroxysmalen Hustens nachts oder tagsüber;
  • ausgeprägte Heiserkeit der Stimme oder ihr völliges Verschwinden;
  • das Auftreten von Kurzatmigkeit, häufiges flaches Atmen;
  • Akzeptanz einer erzwungenen Position durch den Patienten, Verschränken des Halses mit den Händen, stilles Öffnen des Mundes, als ob eine Person gierig Luft "schluckt";
  • blaue Haut, Bewusstlosigkeit.

Die aufgeführten Zeichen weisen auf die Entwicklung eines Notfalls hin..

Es ist notwendig, eine medizinische Notfallversorgung für ein Kind in Anspruch zu nehmen, wenn es Atemnot, eine heisere Stimme, ein Zurückziehen der Interkostalräume während des Atmens, schwere Lethargie und die Weigerung hat, zu essen und zu trinken.

Allergisches Kehlkopfödem

Allergisches Kehlkopfödem ist eine pathologische Erkrankung, die durch eine Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes und eine Verengung seines Lumens (Stenose) gekennzeichnet ist. Es entsteht durch den Kontakt des Körpers mit feindlichen Faktoren - Allergenen.

Sadikhov Rahim Agalarovich

Aktualisiert am 16.08.2019 um 14:59 Uhr

Allergisches Kehlkopfödem ist eine pathologische Erkrankung, die durch eine Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes und eine Verengung seines Lumens (Stenose) gekennzeichnet ist. Es entsteht durch den Kontakt des Körpers mit feindlichen Faktoren - Allergenen, die eine negative Immunantwort auslösen. Die Hauptgefahr eines Ödems ist eine Atemdepression. Wenn sich das Lumen des Kehlkopfes verengt, wird das Atmen schwierig, was zu einem lebensbedrohlichen Sauerstoffmangel führt.

Ursachen von Ödemen

Larynxödem tritt als Reaktion des Körpers auf ein Allergenreizmittel auf. Eine solche Reaktion ist individuell - unter den gleichen Bedingungen kann der gleiche Reiz bei einer Person einen schwerwiegenden Zustand verursachen und die andere Person in keiner Weise beeinflussen. Es hängt von den Eigenschaften der Immunität ab.

Allergene können wie folgt sein:

  • Medikamente, insbesondere bei intravenöser und intramuskulärer Verabreichung;
  • Tierhaare;
  • Insektenstiche;
  • Pilze, Schimmel;
  • Lebensmittel (oft Nüsse, Milch, Eier, Fisch, etwas Gemüse, Obst);
  • Chemikalien;
  • Staub, Pollen.

Arten von allergischen Kehlkopfödemen

Unterscheiden Sie zwischen akutem und chronischem allergischem Ödem.

Akutes allergisches Ödem

In diesem Fall müssen Sie die Nothilfe anrufen. Atembeschwerden sind offensichtlich und plötzlich verschlechtert sich der Zustand schnell. Eine Person atmet zeitweise und häufig, die Muskeln der Schultern, des Kopfes und des Rückens sind an der Atmung beteiligt, die Fossa supraclavicularis sinkt, die Interkostalräume werden angesaugt. Die Haut wird blass, wird blau, der Puls steigt, der Patient kann in Panik geraten. Ohne medizinische Versorgung schließt sich das Lumen des Kehlkopfes vollständig, was zu Erstickung und Tod führt.

Vor der Ankunft von medizinischem Personal, das dem Patienten nahe steht, sollte telefonisch mitgeteilt werden, was zu tun ist. Tipps zur Notfallversorgung bei Atemproblemen:

  • den Kontakt der Person mit dem Stoff, der eine solche Reaktion verursacht hat, unterbrechen (falls feststellbar);
  • im Falle einer Lebensmittelvergiftung - den Magen ausspülen;
  • eine Person davon abhalten, von Kleidung zusammengedrückt zu werden;
  • für Frischluft sorgen;
  • Geben Sie ein Antihistaminikum.

Chronisches allergisches Ödem

In diesem Fall treten periodisch Beschwerden im Hals und Atemversagen auf, ohne sich zu verschlimmern, aber der Person sehr unangenehme Empfindungen zu geben. Dieser Zustand ist das Ergebnis bestimmter Krankheiten oder des systematischen Kontakts mit einem Allergen (z. B. Schimmel oder Tierhaare im Haus). Die Symptome sind wie folgt:

  • Schwellung und Rötung der Mandeln, der Uvula und des Gaumens;
  • Schwierigkeiten beim Einatmen mehr als beim Ausatmen;
  • schnelles Atmen;
  • Dyspnoe;
  • Gefühl eines Fremdkörpers im Hals;
  • Unfähigkeit zu trainieren aufgrund sich verschlimmernder Atemprobleme.

Konsultieren Sie bei diesen Symptomen unbedingt einen HNO-Arzt, um die Grunderkrankung zu heilen oder das Allergen aus Ihrer Umgebung zu entfernen.

Chronisch allergische Kehlkopfödeme sind insofern gefährlich, als sie sich scharf und plötzlich zu Quinckes Ödem entwickeln können - wenn innerhalb weniger Minuten eine Zunahme der klinischen Manifestationen auftritt. Das Quincke-Ödem ist durch eine starke Schwellung von Hals und Gesicht gekennzeichnet und kann sich auf die Kehlkopfschleimhaut ausbreiten und eine schwere Stenose verursachen. Wenn Anzeichen von Quinckes Ödem auftreten, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen.

Bei chronischen Allergien ist sich eine Person normalerweise ihres Zustands bewusst. Daher sollte sie immer Antihistaminika zur Hand haben, um das Fortschreiten des Zustands zu stoppen. Solche Medikamente werden vom Arzt individuell verschrieben - es gibt verschiedene Arten von Antihistaminika, und es ist wichtig, die für Sie geeigneten auszuwählen.

Diagnose und Behandlung

Beim Termin sammelt der Arzt Anamnese, untersucht und tastet den Kehlkopf ab. Bei Bedarf werden Bronchoskopie und Laryngoskopie, Röntgen- und Computertomographie durchgeführt.

Allergisches Kehlkopfödem wird mit Medikamenten oder Operationen behandelt. Zu den Medikamenten gehören Antihistaminika, die Histamin unterdrücken, und Glukokortikosteroide, die Entzündungen und Ödeme blockieren und die immunologische Reaktion auf Allergene unterdrücken. Ein chirurgischer Eingriff ist eine Tracheotomie, eine Notfallmaßnahme mit sofortiger Erstickungsgefahr. - Einführen eines Atemschlauchs in die Luftröhre durch einen kleinen Einschnitt im Hals.

Verhütung

Als vorbeugende Maßnahme sowie nach einem Angriff wird empfohlen:

  • Immunität stärken;
  • mäßige körperliche Aktivität ausüben;
  • Halotherapie und Klimatherapie anwenden (Aufenthalt auf See und in den Bergen);
  • Luftreiniger verwenden;
  • Halten Sie sich an eine Diät, die hochallergene Lebensmittel und Lebensmittel mit Konservierungsstoffen und chemischen Zusatzstoffen ausschließt.

Wenn Sie über Atemprobleme jeglicher Art besorgt sind, sind wir immer bereit, Ihnen zu helfen, die richtige Diagnose zu stellen und sofort mit der Behandlung zu beginnen. Rufen Sie an und melden Sie sich für die "Hals-Nasen-Ohren-Klinik" an!

Allergie Halsschwellung

Als Allergie gilt die besondere Empfindlichkeit des menschlichen Körpers gegenüber bestimmten Substanzen, auf die das Immunsystem negativ reagiert.

Diese Krankheit betrifft bis zu 75% der Menschen auf der Welt..

Bis zu 50% der Kinder unter einem Jahr sind anfällig für allergische Reaktionen, die sich in einer Schwellung des Rachens äußern können.

Ursachen der Schwellung

Es gibt Faktoren, die die Krankheit provozieren.

Häufig anzutreffen sind:

  1. Haushaltsstaub;
  2. Pollen von Blütenpflanzen;
  3. Tierhaar;
  4. chemische Mittel;
  5. eine bestimmte Gruppe von Drogen;
  6. etwas zu essen.

Allergene gelangen auf die Schleimhaut des Rachens und lösen entzündliche Prozesse aus. Während sich die Krankheit ausbreitet, tritt eine Schwellung auf.

Es ist schwierig für eine Person, Essen zu schlucken, da sich ein Kloß im Hals anfühlt. Die Muskeln beginnen sich aktiv zusammenzuziehen, die Schwellung, die sich über den gesamten Bereich des Pharynx ausbreitet, wächst und blockiert den Zugang von Sauerstoff in den oberen Atemwegen.

Der Patient beginnt zu würgen, Kurzatmigkeit tritt auf.

Symptome

Allergische Laryngitis kann mit folgenden Symptomen einhergehen:

  1. die Stimme wird heiser;
  2. Brennen und Trockenheit auf der Schleimhaut;
  3. der Husten ist schmerzhaft;
  4. Schüttelfrost und Fieber sind möglich;
  5. blasser Hautton;
  6. Atembeschwerden;
  7. es gibt das Gefühl eines Fremdkörpers im Hals;
  8. Sputum wird beim Husten freigesetzt;
  9. Schmerzen treten beim Schlucken auf, Halsschmerzen.

Stufen

Die Krankheit hat mehrere Entwicklungsstadien..

Im Anfangsstadium tritt eine starke Schwellung auf, die sich über den Hals ausbreitet und die Muskeln beeinträchtigt. Sie beginnen sich unfreiwillig zusammenzuziehen..

Krämpfe verursachen Atemnot, Schmerzen und Halsschmerzen. Bei der Entwicklung von Allergien werden Rötungen der Schleimhäute und Entzündungsherde beobachtet..

Aufgrund starker Schwellungen sind die oberen Atemwege blockiert und der Patient hat Atembeschwerden. Asthmaanfälle treten auf.

Quinckes Ödem

Eine Person hat ein Angioödem, das die Schleimhaut und das Gewebe unter der Haut betrifft. Schwellungen können sich auf Gelenke, Organe und die Auskleidung des Gehirns ausbreiten.

Die Person hat die folgenden Symptome:

  1. Stimmwechsel;
  2. das Atmen mit einer Pfeife wird beobachtet;
  3. Die Sprache ist aufgrund einer Zunahme von Zunge, Lippen und Wangen beeinträchtigt.
  4. Urtikaria tritt auf, Blasen, die starken Juckreiz verursachen;
  5. Kurzatmigkeit beginnt plötzlich;
  6. die Venen im Nacken sind stark vergrößert;
  7. es gibt eine blaue Verfärbung der Haut;
  8. Krämpfe können auftreten;
  9. eine Person verliert das Bewusstsein;
  10. Der Zugang von Sauerstoff zum Kehlkopf ist blockiert, was zu Erstickung führt.

Erstickung

Das Asthma beginnt plötzlich. Es wird oft mit einem Asthmaanfall verwechselt.

Es ist sehr wichtig, die Symptome zu kennen, um rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen. Die häufigsten Anzeichen einer Erstickung sind:

  1. Atembeschwerden;
  2. Keuchen und Pfeifen sind zu hören;
  3. ein starker Husten beginnt;
  4. weißer Auswurf wird freigesetzt;
  5. die Haut wird rot;
  6. eine Person kann in Ohnmacht fallen.

Diagnose

Allergische Laryngitis unterscheidet sich von viralen und infektiösen Erkrankungen des Kehlkopfes mit Diphtherie, Tracheitis und Lungenentzündung.

Um die richtige Diagnose zu stellen, führt der Arzt eine Reihe von Diagnoseverfahren für den Patienten durch, darunter:

  1. Laryngoskopie, die den Kehlkopf untersucht. Mit Hilfe einer speziellen Röhre, an deren Ende eine Miniaturkamera befestigt ist, wird die notwendige Untersuchung durchgeführt;
  2. der Patient wird auf IgE getestet;
  3. allgemeine Tests für Allergietests durchführen;
  4. Bei Bedarf wird eine Biopsie durchgeführt, um das entzündete Gewebe des Kehlkopfes zu untersuchen.

Foto von Hals und Quinckes Ödem

Das Quincke-Ödem äußerlich am Hals ist nicht sehr ausgeprägt, jedoch „innen“ am Kehlkopf sehr auffällig und gefährlich.

Es ist unmöglich, den Kehlkopf allein in einem gewöhnlichen Spiegel zu sehen, aber zum Vergleich hier zwei Bilder der Stimmritze.

Normale Stimmritze

Kehlkopfödem, Stimmlippen sind praktisch geschlossen. Aus diesem Grund gibt es eine charakteristische Atmung mit Ödemen - schwierig, keuchend, heiser.

Quinckes Ödem im Gesicht

Behandlung

Im akuten Krankheitsverlauf wird der Patient in ein Krankenhaus gebracht. Zu Hause wird die Behandlung der allergischen Laryngitis ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt..

Abhängig von den Symptomen werden folgende Maßnahmen empfohlen:

  • Einnahme von Antihistaminika: Suprastin, Tavegil;
  • ein Kurs von Antibiotika;
  • Sulfonamide einnehmen;
  • Verwenden Sie Mukolytika: Bromhexin, Ambroxol;
  • Nasentropfen oder Sprays werden verwendet: Ksilen, Rinostop, Marimer;
  • Vitaminkomplexe;
  • Beruhigungsmittel: Seduxen, Tosepam, Relanium;
  • Es ist notwendig, mit einer Lösung von Furacilin zu gurgeln.

Außerdem muss der Patient täglich alkalisches Mineralwasser trinken, mit Soda einatmen, vor dem Schlafengehen ein warmes Bad nehmen und Diazolin mit Diphenhydramin einnehmen, um den Körper zu desensibilisieren.

Vermeiden Sie Rauchen und Alkohol, vermeiden Sie den Kontakt mit Reizstoffen.

Nothilfe - was tun, bevor der Krankenwagen ankommt?

Es ist sehr wichtig, dem Patienten vor dem Eintreffen des Ärzteteams während eines Angriffs Erste Hilfe zu leisten..

  1. Entfernen Sie nach Möglichkeit den Reizstoff, der den Angriff ausgelöst hat.
  2. Wenn der Patient bei Bewusstsein ist, geben Sie ihm Mineralwasser, um seinen Hals zu spülen.
  3. Es ist bequem, den Patienten zu setzen. Der Rücken sollte auf einer Art Unterstützung ruhen.
  4. Geben Sie der Person Antihistaminikum.
  5. Wenn eine Erstickung aufgrund einer Nahrungsmittelallergie auftritt, geben Sie Smecta oder Aktivkohle.
  6. Fenster für frische Luft öffnen.
  7. Knopf öffnen, Quetschkleidung entfernen.
  8. Sprühen Sie Gesicht und Körper mit kaltem Wasser ein.
  9. Um Schwellungen zu reduzieren, tragen Sie ein kaltes Heizkissen oder einen Eisbeutel auf Ihren Hals auf.
  10. Bei Herzstillstand massieren. Bei 15 Drücken 2 Atemzüge machen. Massieren, bis der Krankenwagen ankommt.

Merkmale bei einem Kind

Der Kehlkopf des Kindes ist trichterförmig. Sie hat ein schmales Lumen und ist klein, das Knorpelgewebe ist lockerer.

Aufgrund dieser Merkmale steigt das Gesundheitsrisiko für Ödeme im Vergleich zu Komplikationen bei Erwachsenen um ein Vielfaches. Schwellungen breiten sich blitzschnell aus. Erstickung kann in 1-2 Minuten auftreten.

Daher ist es wichtig, die Symptome der Krankheit bei Kindern zu kennen, um sofort Erste Hilfe leisten zu können..

Die häufigsten Anzeichen sind:

  1. Atembeschwerden, Stauung;
  2. bellender Husten;
  3. Beim Atmen sinkt die Fossa jugularis.
  4. die Stimme wird heiser;
  5. schwere Tachykardie tritt auf;
  6. das Kind gerät in Panik;
  7. die Haut wird blass;
  8. kalter Schweiß erscheint;
  9. Der Bereich der Nasolabialfalten wird bläulich.

Die Folgen einer Schwellung

Allergische Laryngitis ist eine lebensbedrohliche Krankheit, die eine obligatorische Behandlung erfordert. Mit einer ungünstigen Entwicklung der Situation beginnt sich eine Stenose zu entwickeln.

Es gibt eine vollständige oder teilweise Überlappung der Stimmritze, was zu Erstickung führt. Ein Herzstillstand tritt auf, die Person fällt ins Koma und stirbt.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Der Patient sollte auf die geringsten Symptome einer Allergieentwicklung aufmerksam gemacht werden. Wenn Atemprobleme auftreten, treten Schwellungen und Atemnot auf.

Es ist notwendig, Antihistaminika so schnell wie möglich einzunehmen und Schwellungen mit kalten Kompressen zu lindern. Rufen Sie dann sofort einen Krankenwagen, um eine qualifizierte Behandlung durchzuführen.

Eine Person, die anfällig für Allergien ist, sollte ihre Gesundheit sorgfältig überwachen..

Der Hausmedizinschrank sollte immer Antihistaminika für die Erste Hilfe enthalten. Zweimal im Jahr ist es wichtig, einen Allergologen aufzusuchen und alle verschriebenen Medikamente zur Prophylaxe zu trinken. Dadurch wird eine allergische Kehlkopfentzündung vermieden..