Bloom Allergiesymptome und Behandlung

Saisonale Allergie gegen blühende Bäume und Pflanzen ist eine der häufigsten Krankheiten. Die Krankheit heißt Heuschnupfen und nimmt laut Statistik den 2. Platz in der Welt ein. Die Symptome einer Blütenallergie treten bereits an den ersten warmen Tagen auf. Die Symptome treten jedoch häufig das ganze Jahr über auf, z. B. wenn ein Patient zu Hause Blumen züchtet. Bevor Sie sich einer therapeutischen medikamentösen Behandlung unterziehen oder traditionelle Heilmethoden anwenden, sollten Sie alle Faktoren herausfinden, die die Krankheit verursachen.

  • Risikofaktoren und Symptome der Krankheit
  • Ursachen der Intoleranz
  • Behandlung der Krankheit
  • Allergiemedikamente
  • Rezepte für traditionelle Medizin
  • Prävention von Exazerbationen

Risikofaktoren und Symptome der Krankheit

Die Medizin hat mehrere Gründe für das Auftreten einer Intoleranz:

  1. Vererbung. Wenn in einer Familie ein Elternteil oder beide Elternteile an Krankheiten dieser Art leiden, beträgt das Manifestationsrisiko bei einem Kind 50-75%.
  2. Unsachgemäße Ernährung.
  3. Leben in einem Gebiet, in dem die umliegende Natur unnötig verschmutzt ist.

Die überwiegende Mehrheit der Fälle tritt sehr früh auf. Die Pathologie ist durch Exazerbationsperioden und anhaltende Remissionen gekennzeichnet. Es ist nicht schwierig, das Auftreten einer Unverträglichkeit zu bestimmen, die Pathologie wird durch Inhalation von Pflanzenpollenpartikeln gebildet. Allergene reizen die Schleimhäute von Nase, Augen und Körper, und es tritt eine Reaktion auf, die Erkältungssymptomen ähnelt:

  • Juckreiz in Nase, Mund, Augen;
  • Niesen, Husten (manchmal trocken, anstrengend);
  • Die Augen sind wässrig, es tritt eine Bindehautentzündung auf (Rötung der Sklera);
  • Die Haut juckt, es gibt Rötungsherde, Hautausschlag.

Atemzeichen werden immer ausgedrückt. Und um eine Allergie nicht mit einer banalen Erkältung zu verwechseln, sollte die Häufigkeit von Manifestationen beachtet werden: Bei trockenem, heißem Wetter nehmen alle Anzeichen zu.

Wenn Sie allergisch gegen Blüte sind, sollten Sie lange Zeit kein Unwohlsein ertragen: Ständige Vergiftungen führen zum Ersticken, und nach einigen Jahren verursacht die Krankheit Asthma bronchiale. Eine häufige Pflanzenpollenunverträglichkeit kann tödlich sein, wenn der Patient gleichzeitig eine große Dosis des Allergens erhält und keine rechtzeitige Hilfe erfolgt.

Ursachen der Intoleranz

Wenn sich eine Allergie gegen Blüte manifestiert, liegen die Gründe insbesondere im menschlichen Immunsystem. Die Partikel, die in den Körper gelangen, werden als fremd und schädlich angesehen, daher beginnt das Immunsystem, spezielle Komplexe zu entwickeln. Es entsteht eine Unverträglichkeitsreaktion und Entzündungsmediatoren verursachen alle Symptome. Wenn Sie Allergien nicht heilen oder zumindest saisonale Medikamente einnehmen, wird sich die Pathologie von Jahr zu Jahr nur verschlimmern und zu schwerwiegenderen Krankheiten entwickeln..

  1. Je häufiger das Baby in der Kindheit an Atemwegserkrankungen, viralen und bakteriellen Erkrankungen litt, desto höher ist das Risiko für Heuschnupfen..
  2. Bewohner ländlicher Gebiete werden viel seltener krank, obwohl sie häufiger mit der Natur in Kontakt kommen.
  3. Babys, gestillte Mütter werden seltener krank als "künstlich", die Ernährung in den ersten Lebensjahren eines Babys ist ebenfalls wichtig.

Einwohner von Städten mit schädlichen Industrien leiden viel häufiger an Heuschnupfen als Einwohner großer Ballungsräume, jedoch ohne solche Unternehmen. Dies ist auf die allmähliche Anreicherung von Schadstoffen im Körper und nachfolgende Reaktionen des Immunsystems zurückzuführen.

Die Hauptpflanzen, Bäume, die Anzeichen von Allergien hervorrufen:

  • Birke. Es wurde festgestellt, dass die Manifestationen von Heuschnupfen aus dem Pollen von Birkenkätzchen am unangenehmsten und schmerzhaftesten sind;
  • Erle;
  • Pappel (unten);
  • Kiefer;
  • Eiche;
  • Hasel.

Die Blütezeit der Pflanzen ist im Frühling-Sommer, aber alles hängt von den spezifischen klimatischen Bedingungen ab. Pflanzen, die Allergien auslösen:

  • Nessel;
  • Ambrosia;
  • Beifuß;
  • Wegerich;
  • Andenhirse.

Hier ist die Blütezeit auf Juli-August begrenzt. Die Ursache der Symptome kann die Blüte von Timothy, Roggen und Getreide sein, die einen langen und trägen Krankheitsverlauf verursachen.

Eine Allergie gegen Zimmerpflanzen kann jederzeit auftreten und das Unwohlsein hält lange genug an. Am häufigsten treten Symptome auf, wenn das Haus:

  • Azalee;
  • Geranie;
  • Oleander;
  • Kalanchoe;
  • Alpenveilchen;
  • Farne;
  • Monstera;
  • Ficus.

Unverträglichkeiten treten nicht aufgrund der Pflanzen selbst auf, sondern auch aufgrund anderer Faktoren: unsachgemäße oder unzureichende Pflege oder Verwendung von Düngemitteln, die ein bestimmtes Allergen enthalten.

Behandlung der Krankheit

Die Behandlung einer Allergie gegen Blüte beginnt mit der Ermittlung der Hauptursachen der Krankheit, für die Allergietests durchgeführt werden. Der Vorgang dauert etwas, ermöglicht es Ihnen jedoch, alle Risikobereiche herauszufinden.

Es sollte beachtet werden, dass es nicht möglich sein wird, die Unverträglichkeit vollständig zu beseitigen. Ein Arzneimittel gegen eine Allergie gegen Blüte verringert die Intensität der Manifestationen und stabilisiert den Zustand des Patienten. Vor der Abgabe von Empfehlungen untersucht ein Spezialist die Symptome sorgfältig und verschreibt die Behandlung unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes. Die medikamentöse Therapie umfasst Antihistaminika und Medikamente, Volksheilmittel sind erlaubt.

Wichtig! Es ist strengstens verboten, selbst mit der Einnahme von Medikamenten zu beginnen! Die Ärzte erinnern daran, dass nicht alle Medikamente bei verschiedenen Symptomen der Intoleranz gleich gut wirken. Daher sollte die Auswahl der Mittel nur auf individueller Basis erfolgen. Nur ein Spezialist wird ein Therapieschema auswählen und eine Hyposensibilisierung verschreiben. Dies ist ein Verfahren zur Einführung einer bestimmten Menge von Allergenen, um die Empfindlichkeit des Körpers und die Manifestation negativer Vorzeichen zu verringern..

Allergiemedikamente

Wenn Sie wissen, wie man Allergien behandelt, sollten Sie sich daran erinnern: Die Hauptbehandlung besteht darin, den Kontakt mit der Pflanze zu begrenzen, der negative Reaktionen hervorruft. Es ist jedoch nicht immer möglich, in einen anderen Bereich zu ziehen. Sie müssen also Medikamente gegen Allergien verwenden. Diese sind wie folgt unterteilt:

  1. Bloom Allergie Antihistamin Tabletten unterdrücken keine Stoffwechselprozesse und blockieren Rezeptoren.
  2. Mastzellstabilisatoren sind Arzneimittel, die verwendet werden, wenn andere Medikamente nicht wirksam sind oder wenn schwerwiegende Kontraindikationen vorliegen. Die besten sind Nedokromil, Cromolin. Die Behandlung wird durch Unterdrückung der Freisetzung von allergischen Mediatoren und Mastzellen erreicht.
  3. Entzündungshemmende Medikamente werden oral angewendet und sind besonders wirksam bei erhöhtem Schweregrad (allergische Dermatitis, saisonale asthmatische Manifestationen).
  4. Antileukotrien-Arzneimittel - Formulierungen, die direkt auf die Heilung einer Krankheit mit saisonalen Blütenpflanzen abzielen.
  5. Eine Immuntherapie wird verschrieben, wenn die Wirksamkeit all dieser Methoden fehlt.

Die Liste der Arzneimittel ist groß genug, sie müssen erst nach Prüfung durch einen Spezialisten eingenommen werden:

  • Suprastin, Zirtek - Antiallergika.
  • Vizin, Sistane - Tropfen von allergischer Bindehautentzündung, die die Augen betrifft.
  • Naphthyzin, Galazolin - Tropfen oder Sprays, die während einer Verschlimmerung der Rhinitis eingenommen werden sollten. Sie verursachen einen Vasokonstriktoreffekt.

Wichtig! Tropfen werden nur in regelmäßigen Abständen verschrieben (für einen Zeitraum von nicht mehr als 10 Tagen), ihre ständige Verwendung führt zur Sucht.

Es ist gut, zusammen mit Medikamenten eine Reihe von Vitaminen oder Immunmodulatoren zu trinken, um die Widerstandskraft des Körpers zu erhöhen. Neben Medikamenten hilft auch eine Ernährungsumstellung. Alle Lebensmittel, die reich an Allergenen sind, sollten aus dem Menü entfernt werden. Dazu gehören: Honig, Pflaumen, Äpfel, Kiwi, Tomaten, Karotten, Beeren (Erdbeeren, Himbeeren), Gebäck, alkoholische Getränke. Zur Unterstützung des Körpers werden fermentierte Milchprodukte in die Nahrung aufgenommen - nützliche Bakterien stimulieren den Darm, was die Allergenresistenz des Körpers erhöht. Geben Sie Säfte auf und trinken Sie normales sauberes und nicht kohlensäurehaltiges Wasser - alle negativen Substanzen werden schnell aus Blut, Organen ausgewaschen und die Krankheit tritt viel schneller zurück.

Rezepte für traditionelle Medizin

Sie können Pollenunverträglichkeit mit Kräutern bekämpfen. Manchmal verschwinden Allergien beim Duschen und Gurgeln. Die folgenden Pflanzen sind sehr effektiv:

  1. Aus 10 Blütenständen wird ein Calendula-Sud hergestellt, der mit einem Glas kochendem Wasser gebraut wird. Halten Sie die Infusion eine halbe Stunde lang, lassen Sie sie dann abtropfen und nehmen Sie 1 EL. l. 3-4 mal am Tag. Die Brühe hilft bei schwerer allergischer Reizung der Schleimhäute.
  2. Ein Sud aus Kamille wird aus einem großen Löffel trockener Farbe hergestellt, der mit 1 EL gefüllt ist. kochendes Wasser. 30 Minuten in einem Wasserbad kochen, abtropfen lassen, einen Esslöffel trinken, bis der Reizstoff weiter blüht.
  3. Blüten von Wiesenklee helfen bei schweren Augenallergien. Der Saft wird mit den Fingern herausgedrückt, im Verhältnis 1: 4 gemischt, 4 Teile kühles kochendes Wasser werden für 1 Teil des Safts entnommen. Spülen Sie Ihre Augen mit einer Lösung aus und tragen Sie nicht mehr als 3-4 Mal täglich Lotionen auf.
  4. Die Infusion der Serie wird wie gewöhnlicher Tee zubereitet, die Behandlungsdauer beträgt jedoch mindestens 5 Jahre. Die Menge an Farbe wird bei der Berechnung des Erhaltens eines Getränks von hellgoldener Farbe berücksichtigt, es gibt keine Dosierungen von Trinken - das Volksheilmittel hat praktisch keine Kontraindikationen. Daher ist das Trinken von Tee aus einer Reihe für jede Person nützlich, die Probleme mit dem Beginn der Blütezeit von Pflanzen hat..

Es ist besser, die Schnur und andere Kräuter selbst zu sammeln, während die Pflanzen noch nicht verblasst sind, aber Sie können Apothekenpakete kaufen. Die Behandlung mit Volksheilmitteln wie der medikamentösen Therapie ist niemals schnell. Daher auf die Frage: Wie viel zu trinken bedeutet und Zusammensetzung, wird die Antwort eine sein - für eine lange Zeit.

Prävention von Exazerbationen

Es gibt Möglichkeiten, Allergien oder vielmehr ihre starken Manifestationen loszuwerden. Ein paar einfache Richtlinien können helfen, die Intensität Ihrer Symptome zu verringern:

  1. Ändern Sie Ihre Ernährung, indem Sie Lebensmittel, die das Verdauungssystem unterstützen, in das Menü aufnehmen.
  2. Löschen Sie die Nasenwege rechtzeitig. Nasenspülung ist ein wirksames Mittel zur Entfernung von Allergenen, die genau beim Einatmen von Pollen in den Körper gelangen.
  3. Minimieren Sie die Zeit im Freien, insbesondere bei trockenem, heißem Wetter.
  4. Schließen Sie Fenster und Lüftungsschlitze zu Hause fest - auch wenn die Pflanzen in Ihrem Garten nicht blühten, kann der Wind Pollen von überall her bringen.
  5. Die Reinigung von Nasshäusern ist der beste Weg, um die Manifestationen der Pathologie zu reduzieren.

Wichtig! Was mit Manifestationen von Reaktionen bei Erwachsenen zu tun ist, ist eine geklärte Frage, aber bei Kindern ist die Situation viel komplizierter. Kinder können nicht immer sagen, dass sie keine Erkältung haben und dass Rotz und Husten von ihren Eltern als akute Infektionen der Atemwege wahrgenommen werden. Ein Spezialist wird das Problem der Allergien gegen Blüten, Symptome und Behandlung am besten verstehen. Daher sollten Sie einen Arztbesuch nicht verschieben, insbesondere wenn das Kind saisonale Anzeichen von Anzeichen aufweist.

Allergiekalender. Wie man die Allergiesaison überlebt?

Site Editorial 360 °

Wenn Ihre Augen mit der Hitze zu tränen beginnen, eine laufende Nase und ein Husten auftreten und Antihistaminika zum Frühstück zusammen mit Brei verwendet werden, müssen Sie in den kommenden Monaten besonders vorsichtig sein. Eine Allergie gegen Pollen, die auch als Heuschnupfen oder Heuschnupfen bezeichnet wird, tritt während der Blütezeit bei jedem dritten Russen auf.

Allergiker "Leidenskalender"

Das erste, was ein Allergiker wissen sollte, ist, zu welcher Zeit der Baum oder das Gras, das ihn stört, blüht. Ein ungefährer Blütekalender für Pflanzen in Zentralrussland hilft, sich im Voraus auf die Blüte genau "Ihres" Allergens vorzubereiten.

Das blüht im Frühling

Je nach Wetterlage können Erle, Hasel und manchmal Pappel die ersten sein, die im März blühen. Im April werden ihnen Wild- und Gartenprimeln hinzugefügt: Schneeglöckchen, Primeln, Krokusse, Hyazinthen, Huflattich, manchmal Löwenzahn. Diejenigen, die allergisch gegen Birken-, Weiden-, Ulmen-, Eschen- und Ahornpollen sind, niesen ebenfalls.

Im Mai sind Gartengeißblatt, Maiglöckchen, Eiche, Kiefer, Fichte, Flieder, Vogelkirsche, Obstbäume und Sträucher an der Reihe: Stachelbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren sowie Pflaumen, Apfelbäume, Birnen, Kirschen. Ab dem zweiten Jahrzehnt des Monats - Getreide wie Weizen, Roggen und Gerste. Ab dem dritten - Wegerich, Brennnessel, Sauerampfer, Akazie, Eberesche und Schöllkraut. Die meisten Bäume können bis Anfang Juni weiter blühen.

Das blüht im Sommer

Im Juni blüht Löwenzahn, Wegerich, Getreide und Sauerampfer weiter. Ja, und Wermut, Quinoa und andere Vertreter der Familie Haze beginnen, Allergikern Unannehmlichkeiten zu bereiten. Hagebutten, Viburnum, Kornblumen- und Remontant-Erdbeeren sowie Walderdbeeren stäuben ab. Gänseblümchen, Pfingstrosen, Iris und Lilien blühen allmählich.

Im zweiten Jahrzehnt des Monats blühen Jasmin und eine Scheinorange, die nach Blüte riecht. Ende Juni und Anfang Juli ist es Zeit für die Linde. Aber Mitte des Monats endet die Blüte der Erle und dann der Kiefer. Aber Birke kann bis Ende August Pollen abgeben..

Im Sommer blühen die meisten Wild- und Waldblumen und -pflanzen: Klee, Rainfarn, Johanniskraut, Weidenkraut, Weidenröschen, Loosestrife, Mist, Butterblumen und so weiter..

Warum im Herbst niesen

Das Hauptallergen im Herbst ist der Pollen des gleichen Unkrauts: Mari, Quinoa, Hirschkäfer, Kamele, Durcheinander und Wildblumen, von denen viele bis zum Frost blühen.

Kalender der Blütenpflanzen Zentralrusslands nach Monaten

Pollenüberwachung

Eine Reihe von Standorten oder deren mobilen Anwendungen können die Pollenkonzentration in Echtzeit überwachen. Zum Beispiel überwacht die Pollen Club-Ressource das Abstauben nicht nur in Russland, sondern auch in der Welt. Die Prognose basiert auf den Wohlfühlindikatoren der Nutzer des Dienstes. Die Allergieprognose zeigt eine 5-Tage-Vorhersagekarte mit derzeit blühenden Pflanzennamen und Tipps für Kreuzallergien.

Fotoquelle: Website zur Allergieprognose

Die Allergotop-Website, die von praktizierenden Allergologen und Mitarbeitern der Fakultät für Biologie der Moskauer Staatlichen Universität erstellt wurde, zeigt Allergikern aus Moskau, der Region Moskau, St. Petersburg, Rostow am Don, Jekaterinburg, Krasnodar, Perm, Rjasan, Stawropol und Tjumen den Komfort der Umwelt.

Kreuzallergie

Saisonale Allergien sind häufig mit Nahrungsmittelallergien verbunden, die wiederum andauern können oder erst auftreten, wenn das aktive Abstauben beginnt. Daher ist es zu diesem Zeitpunkt besser, eine hypoallergene Diät zu befolgen, dh Lebensmittel von der Diät auszuschließen, die allergische Reaktionen verschlimmern können. Diese Tabelle hilft Ihnen bei der Anpassung Ihres Tagesmenüs..

Kombinationstabelle für Pollen und Nahrungsmittelallergien

Wie berechnet man Heuschnupfen?

Es gibt eine interessante Methode zur Berechnung des Heuschnupfens aus der Summe der effektiven Temperaturen. Maßnahmen zur Begrenzung des Kontakts mit Pollen sollten gestartet werden, sobald die Temperatur zum ersten Mal auf + 5 ° C steigt, und die wahrscheinlichen Blütezeiten werden aus der Summe der effektiven Temperaturen berechnet (t ° effektiv = t ° durchschnittlich täglich -5 ° C). Damit die Birke blühen kann, muss die Summe der effektiven Temperaturen 70 ° C erreichen.

Blühende Hasel - Haselnuss

Prävention von Pollinose

  • Wenn möglich, lohnt es sich, während der Blütezeit in eine andere Klimazone zu gehen.
  • Ein Verlassen der Stadt wird jedoch grundsätzlich nicht empfohlen: Dort wird sich die Allergie wahrscheinlich nur verstärken.
  • Es ist besser, den Raum bei feuchtem, ruhigem Wetter zu lüften..
  • Es ist besser, nach dem Kommen von der Straße zu duschen.
  • Während einer Exazerbation wird empfohlen, die Augen mehrmals täglich auszuspülen und zu gurgeln.
Häufiges Waschen reduziert die Beschwerden während der Blüte

Die neuesten Allergiebehandlungen

Autolymphozytotherapie

Diese Methode wird auch Plasmapherese genannt. Einfach ausgedrückt, es entnimmt einem Patienten Blut, reinigt es von toxischen Bestandteilen und führt es zurück in den Blutkreislauf. Das heißt, dem Patienten werden seine eigenen Blutlymphozyten intravenös injiziert, die durch eine bestimmte Methode vorverarbeitet werden.

Lymphozyten behalten alle Oberflächenrezeptoren bei, die Informationen über die früh angetroffenen Allergene enthalten. Und mit ihrer weiteren Einführung entwickelt der Patient eine Immunität gegen diese Substanzen. Die Plasmapherese passt den Körper sozusagen an ein Treffen mit einem Allergen an. Infolgedessen wird eine Immunität gegen Substanzen gebildet, die zuvor eine verstopfte Nase, tränende Augen, Niesen, Hautausschläge und andere Manifestationen von Allergien hervorriefen.

Die Plasmapheresemethode hilft bei der Entwicklung der Immunität gegen Allergene

Spezifische Immuntherapie

Die spezifische Immuntherapie gilt als eine der wirksamsten Präventionsmethoden. Es sollte einige Monate vor der Blüte begonnen werden. Bei dem Patienten wird ein Allergen (z. B. Birkenpollen) diagnostiziert und ihm werden bestimmte Dosen von Arzneimitteln injiziert, die auf dem Schuldigen der Krankheit beruhen. Allmählich gewöhnt sich der Körper an das Medikament, der Allergiker entwickelt Immunität und während der Blütezeit niest oder hustet er nicht oder die Krankheit ist mild. Nach drei bis vier Jahren regelmäßiger Behandlung ist die Anfälligkeit für Allergien minimiert. Es wird angenommen, dass der Patient nach drei bis fünf Eingriffen eine signifikante Abnahme der allergischen Manifestationen verspürt..

Birkenkätzchen sind der Feind pollenempfindlicher Russen

Akupunktur

Eine andere Methode, die aus dem Osten (aus dem alten China) zu uns kam, ist die Akupunktur, also die Akupunktur. Auf der Haut reizen Nadeln biologisch aktive Punkte, die mit verschiedenen inneren Organen oder Körpersystemen verbunden sind. Durch das Einführen von Nadeln an bestimmten Stellen können Sie Schwellungen der Nasenschleimhaut, Entzündungen der Augenschleimhaut und eine Verbesserung der lokalen Durchblutung lindern.

Durch Injektionen produziert der Körper auch Endorphine - Hormone der Freude, sodass eine Person keinen Schmerz empfindet. Der Behandlungsverlauf beträgt 10 Sitzungen. Es ist besser, sie jeden Tag als letzten Ausweg zu machen - jeden zweiten Tag. Die Wirkung einer Sitzung dauert einen Tag, aber in den komplexen 10 Sitzungen wird das Wohlbefinden so verbessert, dass einige Patienten dann nicht in einen Fixierungskurs hineingezogen werden können.

Akupunktur lindert allergische Schwellungen und Entzündungen der Schleimhäute von Nase und Augen

Physiotherapie

Die Physiotherapie gehört zur gleichen Gruppe von Einflüssen. Es ist in der akuten Allergieperiode kontraindiziert, aber in der Erholungsphase und während der Remission unersetzlich. Die am häufigsten verwendeten Methoden sind Darsonvalization - Exposition gegenüber dem menschlichen Körper mit einem Wechselstrom von hoher Spannung und geringer Stärke. Elektrophorese - Injektion von Medikamenten mit Hilfe eines Stroms unter die Haut, und manchmal ist eine Halotherapie angezeigt - "Salzhöhle".

Physiotherapie ist ein weiterer guter Weg, um allergische Schwellungen zu reduzieren

Wirksamkeit von Allergiebehandlungen

Leider ist es fast unmöglich, sich vollständig von Allergien zu erholen, aber die Einhaltung einfacher Regeln kann die Lebensqualität erheblich verbessern. Wenn Sie keine Zeit hatten, sich im Voraus auf die Blütezeit vorzubereiten, oder wenn Sie zum ersten Mal eine Allergie haben, befolgen Sie eine Diät, nehmen Sie Antihistaminika ein und vermeiden Sie den Kontakt mit dem Allergen. Teppiche loswerden, Fenster und Türen geschlossen halten. Installieren Sie nach Möglichkeit einen speziellen Lufteinlass mit einem antiallergenen Filter am Fenster. Aber es ist natürlich einfacher, die Krankheit zu verhindern, als sie zu heilen. Gesundheit!

Blühender Kalender für Nord- und Südrussland

Allergische Erkrankungen sind in der modernen Welt äußerst verbreitet, und die Zahl der neu diagnostizierten Rhinitis, Dermatitis oder Asthma wächst nur von Jahr zu Jahr. Besonders bedauerlich ist die Situation in Megastädten, die für ihre ungünstigen Umweltbedingungen berüchtigt sind. Viele Stadtbewohner sind mit Heuschnupfen konfrontiert, dessen Krankheitsbild Schäden an der Schleimhaut von Nase, Augen, Rachen, Luftröhre und Bronchien kombiniert, manchmal auch verschiedene Veränderungen der Haut. Dies ist eine saisonale Pathologie, die sich aufgrund der Bildung einer Empfindlichkeit gegenüber Pollen entwickelt. Patienten können es hilfreich finden, einen Blütekalender für Allergiker mit aktuellen Informationen zu staubenden Bäumen, Sträuchern und Gräsern zu haben. Die richtige Verwendung hilft, eine Verschlechterung des Zustands zu verhindern, und ergreift rechtzeitig die erforderlichen vorbeugenden Maßnahmen.

Welche Pflanzen sind am häufigsten allergisch?

Es gibt mehrere hundert Arten, die Nebenwirkungen verursachen können. Die aktivsten Provokateure sind jedoch:

  1. Unter den Bäumen - Birke.
  2. Aus der Liste der für den menschlichen Verzehr angebauten Getreide - Weizen.
  3. Auf der Liste der Kräuter - Ragweed.

Etwas seltener wird jedoch immer noch häufig eine Empfindlichkeit gegenüber Wermut, Timothy, Schwingel, Roggen, Hafer, Esche, Pappel und Erle beobachtet. Pollen können über beträchtliche Entfernungen mit dem Wind transportiert werden, weshalb sie mit einer großen Anzahl von Pflanzen jeden Bezirk der Stadt füllen - sogar einen, in dem es nur wenige "Grünzonen" gibt..

Nicht nur blühende Sträucher sind gefährlich, sondern auch unauffällige Gräser, die an Straßenrändern und außerhalb der Grenzen von Parks und Gassen wachsen. Forscher haben herausgefunden, dass Allergene (Antigene) unter Bedingungen einer sich verschlechternden Umweltsituation ihre nachteiligen Eigenschaften erhöhen; Darüber hinaus wird die Staubperiode verlängert, wodurch eine stabile Konzentration an provozierenden Substanzen in der Umwelt erhalten bleibt.

Die Region ist auch wichtig. Die Krim zeichnet sich durch das Überwiegen von Steppenzonen und dementsprechend einer Vielzahl von Kräutern aus. Eine Reaktion auf Zypresse, Kiefer ist ebenfalls wahrscheinlich. Menschen, die den Kaukasus besuchen und dort dauerhaft leben, leiden möglicherweise unter der Empfindlichkeit gegenüber Nadelbäumen, Kastanien und Eichen. In Moskau besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, eine Allergie gegen die Blüte von Birken, Weiden, Getreide und anderen Pflanzen zu entwickeln.

Was ist ein blühender Kalender?

Dies ist ein Diagramm, das aus einer Schätzung der Pollenkonzentration in der Luft erstellt wurde. Es enthält aktuelle Informationen über die Aktivität der Freisetzung provozierender Substanzen und wird vorläufig für ein Jahr zusammengestellt. Wenn die Stadt über eine eigene Forschungsstation verfügt, werden die Daten regelmäßig aktualisiert - beispielsweise täglich (die Zeiteinheit hängt von der technischen Ausrüstung und anderen Faktoren ab)..

Der eigentliche Prozess der Untersuchung der Staubaktivität wird als "aeropallinologische Überwachung" bezeichnet und mit Hilfe spezieller Geräte durchgeführt, die für empfindliche Personen gefährliche Pflanzen überwachen. Der Kalender eines Allergikers ist nützlich, weil:

  1. Ermöglicht es Ihnen, Menschen mit Heuschnupfen vor der bevorstehenden "Pollenwelle" zu warnen..
  2. Bietet die Möglichkeit, vorbeugende Maßnahmen zu planen und sich auf die Krisenzeit vorzubereiten.
  3. Schränkt den Bereich der diagnostischen Suche nach unklaren Ursachen für Atemwegsallergien ein.

Wenn ein Patient eine Reise plant (in eine andere Stadt, Region oder sogar in ein anderes Land), hilft die Überwachung der Blüte bei Allergikern bei der Auswahl bestimmter Daten. Schließlich beginnt das Abstauben in einer fremden Region manchmal früher oder später als gewöhnlich, und anstatt wichtige Aufgaben zu lösen, kann es vorkommen, dass eine Person unerbittlich ist bekämpfe die Krankheit. Darüber hinaus gibt es am Ankunftsort wahrscheinlich Bäume oder Gräser, mit denen der Patient in seiner Heimat keinen Kontakt hat. Daher sollte die Karte der Pollenaktivität während Heuschnupfen immer bei Ihnen sein und sorgfältig studiert werden..

Wählen Sie einen Blüteplan für Allergiker entsprechend der Region des ständigen Wohnsitzes. Vergleichen Sie ihn bei der Beurteilung des Risikos für die Entwicklung einer Reaktion mit Ihrer eigenen Liste provokativer Pflanzen.

Labortests und Hauttests, die unter Anleitung eines qualifizierten Arztes durchgeführt werden, können dabei helfen, festzustellen, welche Sträucher oder Körner die Symptome verursachen. Nachdem Sie das Spektrum der gefährlichen Substanzen bestimmt haben, können Sie die mit der Grafik erzielten Ergebnisse vergleichen und entscheiden, wie gefährlich bestimmte Bäume, Blumensorten und Kräutertypen sind.

Kalender für Moskau und Nordrussland

Der Blüteplan für Allergiker in der Hauptstadt lautet wie folgt:

StaubquelleJahreszeit
In MärzIm AprilIm MaiIm JuniIm JuliIn August
Hasel
Erle
Birke
Weide
Pappel
Asche
Ulme
Ahorn
Eiche
Getreide
Beifuß

Perioden mit hoher Staubaktivität werden rot hervorgehoben, wenn Bäume und Blumen beginnen, Substanzen abzugeben, die für empfindliche Personen ungünstig sind. Die Tabelle enthält nicht alle wahrscheinlichen Provokateure, sondern nur die häufigsten. Sie sind gefährlich, vor allem im Frühling und Sommer, mit dem Einsetzen von kaltem Wetter verbessert sich der Gesundheitszustand der Patienten, da Antigenpartikel praktisch aus der Luft verschwinden..

Ein blühender Kalender für Allergiker, der für Bewohner des nördlichen Teils Russlands geeignet ist:

PollenquelleAprilKannJuniJuliAugustSeptember
Weide
Hasel
Erle
Pappel
Ahorn
Ulme
Eiche
Kiefer
Getreide (einschließlich Kräuter)
Linde
Beifuß
Andenhirse

Es unterscheidet sich erheblich vom Kapitalplan, da die Pflanzen später zu blühen beginnen, auch wenn der Beginn des kalten Wetters abgedeckt ist. Darüber hinaus gibt es neue Arten von Provokateuren, auf die Sie achten sollten, wenn Sie eine Reise unternehmen oder einen dauerhaften Aufenthalt planen.

Kalender für Südrussland

Es ist bekannt, dass in Gebieten mit relativ warmem Klima viel mehr Pflanzen blühen als in kälteren Regionen. Sie werden nicht durch Frost und Schnee behindert, und der Wind wird zu einem Verbündeten bei der Verbreitung von Pollenpartikeln - er transportiert sie über große Entfernungen und hält eine stabile Konzentration in der Luft aufrecht. Darüber hinaus beginnt der Staubprozess im zeitigen Frühjahr und endet im Herbst - in der Regel dauert er mehr als sechs Monate.

Ein Patient, der an Heuschnupfen leidet und im Süden lebt, sollte einen separaten Blütekalender für Allergiker studieren:

Bäume, Kräuter, GetreideMärzAprilKannJuniJuliAugustSeptember
Zypresse
Aprikose
Weide
Kirsche
Ahorn
Eiche
Asche
Bergahorn
Lila
Kiefer
Maulbeere, Kastanie
Reed, Roggen
Sonnenblume
Beifuß
Andenhirse
Ambrosia

Die Blütentabelle für Allergiker ist mit Schwerpunkt auf den gefährlichsten Pflanzen zusammengestellt. Darüber hinaus gibt es in warmen Regionen eine Masse von Gräsern, deren Abstauben Symptome verursachen kann. Es versteht sich, dass in städtischen Gebieten einige Arten vorherrschen, im offenen Raum auf einem Feld oder auf einer Wiese - andere. Das Vorhandensein von Industriegebieten ist ebenfalls wichtig, da im Zuge der aktiven Wirtschaftstätigkeit Grünflächen zerstört und durch Unkräuter ersetzt werden, die sich an ungünstige Umweltbedingungen, eine Fülle von Asphalt und schädliche Emissionen angepasst haben. Sie sind oft eine Pollenquelle, auf die empfindliche Menschen reagieren..

Saisonale Präventionsmaßnahmen

Nachdem Sie den Blütekalender für Allergiker in Moskau und anderen Regionen überprüft haben, sollten Sie sich auch mit den Regeln zur Verhinderung von Heuschnupfen-Exazerbationen vertraut machen. Sie sind für alle Regionen des Landes gleich und umfassen Methoden, die in mehrere Gruppen unterteilt sind..

Eliminierungsaktivitäten

Dies ist eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, den Kontakt mit Pollen so weit wie möglich zu begrenzen. Die effektivste Abfahrt in das Gebiet, in dem die Blüte noch nicht begonnen hat oder bereits aufgehört hat. Wenn dies nicht möglich ist, wird es praktiziert:

  1. Reduzierte Zeit im Freien.
  2. Fenster und Türen schließen, Lüftungsschlitze und Balkone mit feuchter Gaze aufhängen.
  3. Regelmäßige Nassreinigung in allen Räumen.
  4. Sofort nach der Rückkehr duschen - oder zumindest umziehen, Hände und Gesicht gründlich waschen.
  5. Diätkorrektur - Ausschluss von Lebensmitteln, die Kreuzallergene sein können (Honig, Samen, Früchte usw.), von der Diät.

Um nicht unter der Hitze zu leiden, können Sie Klimaanlagen und spezielle Luftreiniger verwenden - sowohl im Haus als auch im Auto. Es ist nicht ungewöhnlich, dass das Auto zu einem Speicher für provozierende Partikel wird - insbesondere, wenn der Besitzer die Fenster lieber öffnet. Sie müssen auch auf das Trocknen der Kleidung achten - dies kann nicht in der Luft erfolgen. Es ist besser, die gewaschenen Gegenstände auf einen geschlossenen Balkon zu stellen, da sich sonst Pollen auf dem feuchten Tuch absetzen.

Wenn Sie in staubigen Zeiten nach draußen gehen müssen, sollten Sie eine Sonnenbrille oder eine Brille tragen, eine Maske tragen oder Nasenfilter verwenden, die die Nasenschleimhaut vor Allergenen schützen.

Medikamente und ASIT

Zur Vorbeugung schwerer Symptome von Heuschnupfen ist es notwendig, Medikamente zu verwenden oder sich einer allergenspezifischen Immuntherapie zu unterziehen. Der Arzt entscheidet, welche Option in einer bestimmten Situation geeignet ist. Die am häufigsten verwendeten pharmakologischen Wirkstoffe sind:

  • Antihistaminika (Cetrin, Eden);
  • topische Glukokortikosteroide (Nasonex).

Sie ermöglichen es Ihnen, die bereits manifestierten Anzeichen der Krankheit loszuwerden und ihren Übergang zu einer schwereren Form zu verhindern - zum Beispiel von Rhinitis zu Asthma. Es ist wichtig zu verstehen, dass sie das Risiko einer Pollenreaktion nicht ausschließen, sondern Komplikationen vorbeugen, als Kurs verwendet werden - eine Einzeldosis bewirkt keine Wirkung. Sie sollten das von Ihrem Arzt empfohlene Antihistaminikum immer bei sich tragen, damit Sie es im Falle einer plötzlichen Verschlechterung unverzüglich trinken können.

In den letzten Jahren hat auch Nazaval, ein zellulosehaltiges Barrieremittel, an Popularität gewonnen. Es kann verwendet werden, um eine pollenundurchlässige Schutzschicht auf der Oberfläche der Nasenschleimhaut zu erzeugen und dadurch die Entwicklung einer Reaktion zu verhindern.

ASIT, dh die allergenspezifische Immuntherapie, ist eine spezielle Methode, die gleichzeitig zur Behandlung und Vorbeugung eingesetzt wird. Dies impliziert die sequentielle Einführung kleiner Dosen provozierender Substanzen in den Körper, um deren Empfindlichkeit zu verringern (Bildung von Toleranz). Mit einem erfolgreichen Ergebnis können Sie Heuschnupfen für lange Zeit vergessen, es hat jedoch viele Kontraindikationen, es wird erst nach der Untersuchung des Patienten durchgeführt.

Zusammenfassend sollte gesagt werden, dass der Blütentisch für Allergiker sowohl für den Patienten als auch für den behandelnden Arzt wertvoll ist - er hilft bei der Planung von Therapien, vorbeugenden Maßnahmen und diagnostischen Tests. Verwenden Sie es jedes Mal am Vorabend der Staubperiode, und Sie können rechtzeitig auf pathologische Veränderungen reagieren, die mit der Reaktion der individuellen Empfindlichkeit gegenüber Pflanzen verbunden sind..

Blütenallergie: Symptome und Behandlung

Eine allergische Reaktion auf Pflanzenpollen ist stark saisonabhängig. Die Krankheitssymptome treten bei einer Person im Frühjahr nach dem Beginn blühender Bäume auf. Es ist fast unmöglich, den Kontakt mit Pflanzenpollen zu vermeiden, da dieser vom Wind getragen wird und auf die Schleimhaut von Nase und Mund gelangt und beim Einatmen in die Bronchien eindringt.

In der medizinischen Terminologie wird eine Allergie gegen Blüte als Heuschnupfen bezeichnet. Der Begriff kommt von "Pollen" (lat.), Was übersetzt "Pollen" bedeutet..

Das Immunsystem des Patienten verwechselt Pflanzenpollen mit einer Fremdsubstanz, die neutralisiert werden muss. In diesem Fall werden die Schutzfunktionen des Immunsystems aktiviert, was sich in einem Komplex allergischer Symptome äußert.

Eine Allergie gegen Blüte wird bei etwa 10 bis 20% der Bevölkerung festgestellt, was sie zu einer der häufigsten allergischen Erkrankungen bei Erwachsenen und Kindern macht. Am häufigsten leiden Bewohner von Megastädten an dieser Form der Allergie. Diejenigen, die außerhalb der Stadt leben, treten viel seltener auf..

Pollinose-Symptome

In der mittleren Spur unterscheiden Allergiker drei Perioden der Pflanzenblüte. Bäume blühen von April bis Mai; Juni - Juli ist die Zeit des Abstaubens von Getreidegräsern; von Juli bis August - Unkraut.

Je nach Anfälligkeit können Allergien für eine oder mehrere Arten von Pflanzenpollen beobachtet werden. Bei einigen Menschen entwickeln sich mit Beginn der Frühlingsblüte allergische Manifestationen, die erst im Herbst zurückgehen.

Das zum ersten Mal auftretende Heuschnupfen kann leicht mit ARVI oder Bindehautentzündung verwechselt werden. Daher gehen viele erst nach einem Jahr zum Arzt, wenn sie die Saisonalität der Krankheit bemerken. Neben den typischen Anzeichen dient der saisonale Charakter als zusätzlicher Faktor bei der Diagnose.

Eine Person kann besorgt sein über:

  • Verstopfte Nase, häufiges Niesen.
  • Verschlechterung des Geruchs.
  • Wässriger Ausfluss aus der Nase.
  • Rötung und Juckreiz der Augenlider, Schwellungen der Augen.
  • Trockener Husten.
  • Hautausschlag am Körper.

Zusätzlich zu den respiratorischen Symptomen haben einige Patienten eine "Pollenvergiftung", die durch übermäßige Müdigkeit, Stimmungsverschlechterung, Appetit und Schlafstörungen gekennzeichnet ist.

Der Unterschied zwischen Pollenallergie und ARVI ist das Fehlen eines Temperaturanstiegs, obwohl einige Experten in seltenen Fällen (bei 5% der Patienten) von der Möglichkeit von Fieber sprechen. Wenn das Allergen in die Speiseröhre gelangt, sind Reaktionen aus dem Magen-Darm-Trakt möglich - Übelkeit, Magenschmerzen.

Wenn die Bronchien am allergischen Prozess beteiligt sind, können Asthmaanfälle auftreten, ähnlich wie bei Asthma bronchiale. Wenn im Kindesalter eine Allergie gegen Blüte auftritt, besteht das Risiko, Pollenasthma zu entwickeln, insbesondere bei hormonellen Veränderungen bei Jugendlichen. Daher zielt die Behandlung von Kindern nicht nur darauf ab, störende Symptome zu lindern, sondern auch Asthma vorzubeugen..

Wettereinfluss

Der Schweregrad einer Allergie gegen Blüte hängt direkt mit den Eigenschaften des Klimas zusammen. Bei heißem und trockenem Wind nimmt die Pollenmenge in der Luft zu, und dementsprechend wird eine stärkere Allergie festgestellt. Mit zunehmender Luftfeuchtigkeit nimmt die Pollenkonzentration ab und eine Person fühlt sich etwas wohler. Der Mindestgehalt an Allergenen in der Luft tritt nach starkem Regen auf. Zu diesem Zeitpunkt schadet das Gehen an der frischen Luft einer Person nicht..

Die Tageszeit beeinflusst auch die Konzentration von Pollen. Die Maximalwerte werden von 11 bis 18 Uhr aufgezeichnet. Abends nehmen sie allmählich ab und erreichen ein Minimum zwischen 21 und 5 Uhr..

Diagnose

Normalerweise wird die endgültige Diagnose von einem Allergologen nach Hauttests auf bestimmte Allergene gestellt. Es ist zu beachten, dass in vielen Ländern keine Hauttests (Kratzmethode) mehr durchgeführt werden. Es wurde durch einen genaueren und sichereren Bluttest für Allergene ersetzt.

In Russland werden Allergietests jedoch überall eingesetzt, insbesondere in Kinderallergiezentren. Sie sollten sich bewusst sein, dass vor der Studie die Verwendung von Antihistaminika und Vitaminen (in 7 Tagen), Glukokortikosteroiden (in 14 Tagen) ausgeschlossen werden muss. Für eine Woche muss die Behandlung mit Hormonsalben an der Probenstelle abgebrochen werden.

Allergietests werden ohne Anzeichen der Krankheit durchgeführt: frühestens einen Monat nach Beendigung der letzten Symptome.

Interessante Fakten über Bloom Allergy

  • Ähnliche Symptome wurden erstmals im 5. Jahrhundert v. Chr. Von Hippokrates erwähnt. BC und der römische Aesculapius Galen im 2. Jahrhundert beschrieben eine laufende Nase, die aus dem Geruch einer Rose entstand.
  • Die offizielle Medizin verzeichnete erstmals 1819 das Auftreten einer Pollenallergie.
  • Bis vor kurzem bezeichneten Ärzte die Krankheit als "Heuschnupfen" als Ursache für eine Reaktion auf Heu..
  • Von den vielen tausend Pflanzen auf unserem Planeten können nur etwa 50 Arten während der Blüte Allergien auslösen..
  • Berühmteste historische Person mit Heuschnupfen-Symptomen - Napoleon Bonaparte.

Warum tritt eine Allergie auf?

Die Hauptrolle bei der Entstehung der Anfälligkeit für Pflanzenpollen liegt in der Vererbung. Wenn beide Elternteile allergisch sind, beträgt die Wahrscheinlichkeit einer Blüteallergie bei Kindern 50%. Es gibt häufige Fälle, in denen ein Kind an Heuschnupfen leidet und das zweite nicht.

Wenn nur Mama oder Papa anfällig für allergische Erkrankungen sind, verringert sich die Wahrscheinlichkeit von Heuschnupfen bei Kindern in der Familie auf 25%. Wenn Eltern keine allergischen Reaktionen haben, liegt die Wahrscheinlichkeit des Auftretens bei einem Kind bei etwa 10%. In diesem Fall wird eine bestimmte Art von Allergie nicht vererbt. Zum Beispiel kann eine Mutter an Nahrungsmittelallergenen und ein Kind an Pollen leiden..

Die Entwicklung der Anfälligkeit für Blütenpflanzen kann durch ungesunde Ernährung in jungen Jahren, häufiges SARS sowie durch das Leben in einer umweltschädlichen Umgebung beeinträchtigt werden..

Bloom Allergie Behandlung

Das einzige wirksame Mittel, um Heuschnupfen loszuwerden, ist die allergenspezifische Therapie. ASIT besteht aus subkutanen Injektionen von minimalen Mengen des Allergens nach einem speziellen Schema. Durch allmähliches Erhöhen der Extraktdosis ist es möglich, die Anfälligkeit für Blüte zu verringern. So "lernt" der Körper sozusagen, eine für ihn schädliche Substanz normal wahrzunehmen.

Experten nennen die absoluten Vorteile der ASIT-Behandlung:

  • langfristige Remission;
  • Verhinderung des Übergangs von Allergien zu schwereren Formen, insbesondere der Entwicklung von Asthma bronchiale;
  • Reduzierung der Menge der benötigten Antiallergika.

Die Behandlung mit ASIT-Injektionen erfolgt in einer Poliklinik unter Aufsicht eines Allergologen. Voraussetzung ist die Remissionszeit des Patienten (in der Regel im Herbst-Winter). In der modernen Praxis werden zusammen mit Wasser-Salz-Lösungen fortgeschrittenere Formulierungen mit verzögerter Freisetzung verwendet..

Für Patienten mit Allergien gegen Blüte wird drei bis vier Monate vor dem Frühjahrsstaub der Pflanzen ein ASIT-Kurs vor der Saison verschrieben. Im Sommer hört die Immuntherapie auf und dauert nach einem Jahr an.

Neben der Art der ASIT-Injektion gibt es sublinguale Formen. In der medizinischen Praxis werden zunehmend Extrakte von Allergenen verwendet, die in Form von Tropfen und Tabletten zur Absorption erhältlich sind..

Der zweifelsfreie Vorteil dieser Art von ASIT besteht darin, dass Medikamente zu Hause eingenommen werden können und nur bei Bedarf ein Arzt aufgesucht wird..

Symptomatische Behandlung

Speziell entwickelte Arzneimittel, die in folgende Bereiche unterteilt sind: helfen, die Manifestationen einer Allergie gegen Blüte zu bekämpfen.

  • Antihistaminika in verschiedenen Formen (Tabletten, Salben, Tropfen, Nasensprays).
  • Mastzellstabilisatoren wirken nur bei einigen Symptomen (Niesen, Juckreiz), sind jedoch bei der Behandlung von verstopfter Nase viel schlechter.
  • Antileukotrien-Medikamente sind die neueste Klasse von Medikamenten, die Substanzen hemmen, die bei Exposition eines Allergens auftreten.
  • Immunmodulatoren helfen dabei, die "falsche" Immunantwort zu korrigieren.
  • Barrieremittel umhüllen die Nasengänge und schützen sie vor dem Eindringen von Pollen beim Einatmen von Luft. Eines der bewährten Barrieresprays - Nazaval.

Nützliche Hinweise

Die Behandlung von Heuschnupfen ist ein ziemlich komplizierter Prozess, der eine ständige Überwachung Ihres Zustands erfordert. Das größte Augenmerk sollte auf die Hygiene gelegt werden. Um die Sauberkeit zu erhalten, spülen Sie Ihre Nase nach der Rückkehr von der Straße. Dank dessen ist es möglich, den nachteiligen Auswirkungen von Pollen auf den Körper zu entkommen..

Zum Spülen der Nase können Sie fertige Verbindungen (Dolphin) verwenden oder diese selbst zubereiten. Lösen Sie dazu etwas essbares oder Meersalz in 200 ml gekochtem Wasser. Sie können Ihre Augen mit einem Sud aus Kamille waschen.

Befolgen Sie nach Möglichkeit die folgenden Richtlinien, wenn sich Ihre Symptome einer Blütenallergie verschlimmern:

  • Vermeiden Sie lange Spaziergänge in Grünflächen.
  • Schützen Sie offene Fenster und Lüftungsschlitze mit einem dicken, in Wasser getränkten Tuch.
  • Lüften Sie den Raum während der niedrigsten Pollenkonzentration (Abend, Nacht, nach Regen).
  • Nachdem Sie nach Hause gekommen sind, duschen Sie und ziehen Sie Ihre Hauskleidung an..
  • Verwenden Sie eine Klimaanlage mit Luftfiltern und Luftreinigern.
  • Staub den Raum regelmäßig ab.
  • Trocknen Sie keine Kleidung und Wäsche auf einem offenen Balkon.
  • Schließen Sie die Autofenster, besonders wenn Sie außerhalb der Stadt fahren.

Es ist unmöglich, den Kontakt mit Pollen vollständig zu verhindern, aber die Einhaltung einiger dieser Regeln wird dazu beitragen, ihn signifikant zu reduzieren und damit die günstige Prognose der Behandlung zu erhöhen..

Es ist möglich, sich im wahrsten Sinne des Wortes vor Heuschnupfen zu schützen, indem Sie die allergische Pflanze für die Blütezeit in eine andere Klimazone verlassen. Wenn die Anfälligkeit für mehrere Pollenarten besteht, kann die Periode der "saisonalen Migration" leider mehrere Monate umfassen. Daher ist eine solche Kardinalmethode nicht für jeden geeignet..

Diät

Eine hypoallergene Ernährung spielt eine besondere Rolle bei der Behandlung von Blütenallergien. Während der Staubperiode besteht bei 90% der Patienten mit Heuschnupfen eine Kreuzunverträglichkeit gegenüber Produkten, die ähnliche Allergene enthalten. Die verbotene Liste enthält:

  • Birkensaft;
  • Nüsse;
  • Steinfrüchte;
  • Äpfel, Birnen, Erdbeeren, Zitrusfrüchte;
  • Kräuter und einige Gewürze;
  • Honig;
  • alkoholische Getränke.

Es ist ratsam, die Ernährung mit Nahrungsmitteln aufzufüllen, die die Immunkräfte des Körpers stärken: Fischöl, Joghurt, Leinsamenöl.

Leider ist es nicht immer möglich, die Krankheit mit Hilfe einer medikamentösen Therapie vollständig loszuwerden. Gleichzeitig gelingt es einigen Patienten, die Allergie, für immer zu blühen, mithilfe der Behandlung mit alternativen medizinischen Methoden, insbesondere Akupunktur und Reflexzonenmassage, zu vergessen..

Blühender Kalender für Allergiker nach Regionen und Städten Russlands, Ukraine - 2020

Das Thema des heutigen Artikels ist der für 2020 relevante Blütekalender für Allergiker. Ein Kalender mit dem Zeitpunkt der Blüte verschiedener Pflanzen, die Allergien hervorrufen können, hilft Ihnen, die notwendigen Maßnahmen im Voraus zu ergreifen, um die Krankheit erfolgreich zu bekämpfen.

Allergie hat es trotz ihrer Verbreitung geschafft, eine Vielzahl von Mythen zu erlangen. Insbesondere machen viele Menschen Pappelflusen für saisonale Allergien verantwortlich. Tatsächlich verursachen Flusen keine Allergien, aber sie transportieren Pollen von blühenden Gräsern, zum Beispiel Schwingel oder Timothy, über große Entfernungen. Und Pollen können durchaus allergische Reaktionen hervorrufen..

Unter allen Arten von Allergien ist Heuschnupfen (Heuschnupfen, saisonale Allergien) besonders häufig. Wenn Sie Heuschnupfen haben, kann Ihnen ein blühender Kalender helfen, Maßnahmen zu ergreifen, um Ihre Symptome zu lindern..

Birkenblüten begannen

Saisonale Allergien manifestieren sich durch:

  • Bindehautentzündung (Entzündung, Juckreiz, Augenschmerzen), Tränenfluss,
  • laufende Nase (allergische Rhinitis),
  • Husten und Niesen.

Manchmal Halsschmerzen und (oder in den Ohren).

Eine schwerere Manifestation von Heuschnupfen ist Pollenasthma. Mögliche Manifestationen von Allergien wie Urtikaria und Quincke-Ödem.

Die Manifestationen von Heuschnupfen können sowohl Kinder als auch Erwachsene betreffen. Es ist wichtig zu wissen, welche Pflanzen in Ihrer Nähe blühen, um Allergien möglichst zu vermeiden.

Bei Kindern kommt es häufig vor, dass ein Symptom wie eine Ohrstauung auftritt (bis hin zum vollständigen vorübergehenden Hörverlust). Manchmal nimmt das Heuschnupfen von Kindern den Charakter von schwerem Asthma bronchiale an.

Allergene Pflanzen: wenn sie blühen

Es gibt drei Haupttypen von saisonalen Allergien.

  • Frühling (blühende Bäume). Fällt im April - Mai.
  • Sommer (Blüte von Getreide und Wiesengräsern). Fällt im Juni - August.
  • Sommer-Herbst (Unkrautblüte). Fällt im August - Oktober.

Sie können sich mit dem Blütekalender für Allergiker in der folgenden Tabelle vertraut machen, nachdem Sie zuvor Ihre Region ausgewählt haben.

  • Südrussland
  • Wolga-Region
  • Mittlere Zone Russlands
  • Ural
  • Sibirien
  • Nordwestrussland
  • Krim

Ein weiterer interessanter Kalender für die Zentralregionen des Wissenschaftlichen und Klinischen Zentrums für Allergologie, Immunologie und Dermatologie:

Im Frühjahr blühen krautige Pflanzen kaum.

Im Sommer blühen die meisten Pflanzen, die Allergien auslösen können. Der Allergiekalender zeichnet sich zu diesem Zeitpunkt durch eine Vielzahl von Kräutern aus.

Im September ärgern sich Allergiker weiterhin über Ragweed sowie Unkraut (Distel, Quinoa und Brennnessel)..

Ab etwa Ende September herrscht für Allergiker eine Zeit der relativen Ruhe. Bis zum nächsten Frühling.

Wir haben die wichtigsten Blütenpflanzen aufgelistet, tatsächlich gibt es noch viel mehr davon: In der folgenden Tabelle sehen Sie die vollständige Zusammensetzung der Familien windbestäubter Pflanzen, die Heuschnupfen verursachen.

Tabelle: Verwandte windbestäubte Pflanzen innerhalb der Hauptfamilien

Nützliches Video: Welche Pflanzen verursachen Allergien?

Warum ist der blühende Kalender für eine allergische Person nützlich?

Wenn die allergische Person Informationen über die Blüte verschiedener Pflanzen in einem bestimmten Gebiet hat und den allergologischen Kalender sorgfältig studiert hat, kann sie rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Machen Sie zum Beispiel Urlaub, machen Sie eine "gefährliche" Zeit in einem anderen Gebiet, in dem es keine allergischen Pflanzen gibt und deren Blüte vorbei ist.

Vor Beginn der gefährlichen Phase können Sie Antihistaminika einnehmen, Nasen- und Augentropfen sowie antiallergische Sprays kaufen.

Es ist Zeit, den Betrieb der Klimaanlage und den Zustand ihrer Filter (falls erforderlich) zu überprüfen und zu reinigen..

Wenn Sie die Daten sorgfältig analysieren, wird klar: Der Blütekalender für Allergiker ist regional sehr unterschiedlich. Für die Bewohner der südlichen Regionen ist die Dauer der "gefährlichen" Periode länger als für die Nordländer. Nehmen Sie zum Beispiel eines der stärksten Allergene, Ragweed. In Zentralrussland blüht diese Pflanze 1,5 - 2 Monate: von etwa Anfang August bis Mitte September. Gleichzeitig blüht Ambrosia für Bewohner der südlichen Regionen (Krasnodar-Territorium, Region Rostow) von Juli bis Oktober.

Die Blütezeit und die Pflanzen auf der Krim unterscheiden sich von denen in Moskau oder St. Petersburg. Deshalb ist es so wichtig, dass der Kalender an eine bestimmte Klimazone angepasst wird. Heute hilft das Internet Allergikern. Der blühende Kalender kann online angezeigt werden.

Unten sehen Sie die blühenden Kalender für einige Städte in Russland.

Was in Moskau blüht

Vorhersage des Gefährdungsgrades für Allergene in der Luft aus PollenClub

In Zentralrussland beginnt das Abstauben mit Erle und Hasel.

Frühling

  • Erle, Hasel - Ende März - April.
  • Birke - ab Ende April.
  • Aprikose, Eiche, Esche, Ulme, Ahorn, Flieder, Apfel - Mai.
  • Weide, Pappel, Linde, Nadelbäume - Mai - Juni.
  • Getreide - von Ende Mai bis Juni.
  • Wegerich, Brennnesseln, Sauerampfer - ab Ende Juni.
  • Dunst - ab Ende Juni.
  • Wermut - ab Juli.
PflanzenWenn sie blühen
Hasel, ErleMärz April
Birke, Weide, Pappel, Esche, Ulme, AhornApril Mai
EicheKann
Kiefer, FichteMai Juni
GetreideJuli August
Dunst, WermutJuni August

* Daten sind gemäß E.E. Severovoy

Was und wann blüht in Krasnodar und der Region. Kuban

Südrussland ist ein besonderes Gebiet, in dem Blütenpflanzen Allergiker fast 8 Monate im Jahr "quälen". Aufgrund des warmen Klimas wächst hier eine große Anzahl von Pflanzen, die allergische Reaktionen hervorrufen können.

Fast jeder dritte Einwohner des Krasnodar-Territoriums leidet an Allergien.

Der Beginn der Allergiesaison hängt von den Wetterbedingungen ab.

Ende des Winterfrühlings

  • Hasel, Erle - von Mitte Februar bis Ende März.
  • Weide, Hainbuche, Kiefer - März.
  • Pappel, Ahorn, Eiche, Esche, Ulme, Birke - April - Anfang Mai.
  • Willow - April - Mai.
  • Vogelkirsche, Bergahorn, Walnuss, Kirschpflaume - Ende April - Mai.
  • Flieder, Pflaume, Johannisbeere - Mai

Aus Kräutern und Sträuchern:

  • Fuchsschwanz, Weizengras, Raps - Ende April - Mai bis Anfang Juli.
  • Akazie, Weidelgras, Schwingel, Igel, Federgras, Maiglöckchen - ab Mitte Mai.
  • Mais, Sorghum, Gerste, Hafer, Weizen, Roggen - ab Ende Mai.

In dieser Saison haben die meisten Bäume bereits geblüht, sie werden durch Unkraut und Gräser ersetzt.

  • Kastanie, Linde - ab Anfang Juni.
  • Mais, Sorghum, Gerste, Hafer, Weizen, Roggen - Juni.
  • Sonnenblume - ab Ende Juni.
  • Bitteres Wermut - den ganzen Juli.
  • Quinoa - Ende Juli - Ende August.
  • Ambrosia - Anfang August - Anfang Oktober.

Fallen

Die Blütezeit endet normalerweise Mitte Oktober..

  • Ambrosia - Blüte endet Ende September - Anfang Oktober.
  • Reis - bis Ende September.
  • Wermut jährlich - Mitte September - Ende Oktober.

Während der Blüte von Ragweed fühlen sich die Menschen im Hochland am wohlsten..

PflanzenWenn sie blühen
Hasel, Erle, Birke, AhornMärz April
Weide, Eiche, EscheApril
Pappel, Walnuss, Platane, VogelkirscheApril Mai
Kiefer, Fichte, AkazieKann
Getreide (Raps, Weizengras, Fuchsschwanz)Mai Juni
Dunst, Wermut, SonnenblumeJuli September
AmbrosiaAugust - Oktober
Wermut jährlichSeptember

Daten zu A.I. Ostroumov

Staubkalender für Stavropol

St. Petersburg

PflanzenWenn sie blühen
HaselApril
ErleApril Mai
UlmeKann
Birke, Weide, Pappel, Eiche, Esche, AhornMai Juni
NadelbäumeMai - Juli
LindeJuni Juli
Fuchsschwanz, BluegrassMai Juni
Andere GetreideJuni August
Quinoa, WermutJuli September
SauerampferJuni Juli

* Die Daten sind gemäß L.G. Nikolskaya, G.T. Fedosov, N.I. Ivanova, E.F. Rothaarige

Wenn in Sibirien allergene Pflanzen blühen

Einer der Gründe für die große Zahl von Allergikern in Sibirien ist die schlechte Umwelt. Aus diesem Grund wird Heuschnupfen viel schlimmer toleriert..

  • April - Mai - Bäume (Birke und andere),
  • Mai - August - Löwenzahn,
  • Sommer - Getreide (Schwingel und Weidelgras),
  • Spätsommer - September - Unkraut (Wermut).

April Mai. Ein häufiges Allergen ist Birke, die für die Stadtgestaltung verwendet wird.

April Mai. Neben Birke - Ahorn, Linde und Weide.

April Mai. Erle und Birke.

Juni Juli. Wiesengräser (Bluegrass, Timothy, Ryegrass). Kultivierte Körner (Roggen, Hafer).

3. Jahrzehnt von Juli bis September. Beifuß.

Das Hauptallergen der Steppe ist Wermut und andere Unkräuter. Im Frühling - Bäume. Es gibt fast keine Wiesengräser.

Was und wann blüht in Krasnojarsk

Auf dem Gebiet des Krasnojarsker Territoriums gibt es drei Abstaubperioden allergener Pflanzen. Windbestäubte Pflanzen sind weit verbreitet. Ihr Pollen hat eine geringe Größe und eine erhebliche Flüchtigkeit, daher kann er leicht über große Entfernungen transportiert werden.

Es zeichnet sich durch den maximalen Pollengehalt in der Luft aus. Bäume blühen zuerst - Birke, Erle und Pappel.

Meistens beginnt diese Periode im Mai, aber wenn der Frühling früh ist, in den südlichen Regionen der Region - und Ende April.

Birke - Staubspitze im 1. Mai-Jahrzehnt.

Pappel - 1-3 Jahrzehnte April.

Ende Mai - Mitte Juli

Die niedrigste Pollenkonzentration in der Luft. In diesen Monaten blühen Kiefern- und Wiesengräser.

Der Pollen von Nadelbäumen ist schwer, es ist schwierig, ihn durch den Wind zu verbreiten. Aber hier sollten Sie auf diejenigen achten, die sie in der Nähe ihrer Häuser anbauen..

Fichte - Staubspitze im 1. Juni.

Getreide (Igel, Timothy, Weidelgras, Weizengras) - 3. Juni.

Mitte Juli - Ende August

Eine Vielzahl von Unkräutern und Zierpflanzen blühen. Zuallererst - Dunst, Hanf und Wermut (gefunden an Straßenrändern, in Höfen, Ödland). Dekorativ - Ringelblumen, Astern, Chrysanthemen.

Dunst - Höhepunkt des Staubens 1-2 Jahrzehnte im August.

Wermut - 2. Jahrzehnt im August - 1. Jahrzehnt im September

Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit sind die Hauptfaktoren, die die Dynamik des Pflanzenstaubens im Gebiet Krasnojarsk beeinflussen.

PflanzeBlütezeit
FöhreJuni Juli
Hängende BirkeMai - Juli
Pappel schwarzMai Juni
Quinoa pfeilförmigJuli September
Mary weißJuli September
Hanf säenJuni August
Wermut jährlichJuli August
Wermut ersetzenJuli August
Kriechendes WeizengrasJuni Juli
Jährliches BluegrassJuni Juli
FedergrasJuni Juli

Irkutsk

PflanzenWenn sie blühen
WeideApril Mai
PappelKann
Erle, BirkeMai Juni
IgelJuni Juli
Fuchsschwanz, Timothy, Schwingel, WeizengrasJuli
BluegrassJuni Juli
Dunst, WermutJuli August

Daten zu B.A. Chernyak, N.S. Korotkov

Rostow am Don

PflanzenWenn sie blühen
Hasel, ErleMärz April
PappelApril
EicheKann
Birke, Esche, Ulme, Ahorn, WalnussApril Mai
WeizengrassJuni - September
GetreideMai - Juli
HanfJuni August
DunstJuni August
Wermut, SonnenblumeJuli September
AmbrosiaAugust - Anfang Oktober

Daten zu K.A. Krebs

Saratow

PflanzenWenn sie blühen
Hasel, Erle, WeideApril
Kiefer, Pappel, Birke, Esche, EicheKann
UlmeApril Mai
GetreideJuni
Ambrosia, Wermut, QuinoaJuli September

* Daten zu NS Gurina und N.G. Astafieva

Wladiwostok (Primorsky-Territorium)

Saisonale Allergien verlassen die Einwohner der Region nicht von Ende April bis Mitte September. Die Nähe zu China wirkt sich auch auf die Anbauflächen aus, deren Winde leicht Pollen tragen..

  • April Mai. Bäume blühen: Eiche, Esche, Birke, Erle, Hasel, Pappel, Ahorn, Weide.
  • Juni August. Die Blütezeit von Getreide und einigen Unkräutern: Weizengras, Bluegrass, Roggen, Mais, Schwingel, Quinoa, Sonnenblume und andere.

Was in Wolgograd und der Region blüht

Die Blütezeit der Gräser in der Region Wolgograd dauert mehr als 8 Monate. Dies ist eine der längsten Perioden in Russland.

In der Region gibt es eine große Menge Unkraut.

Die Redaktion für Argumente und Fakten hat eine unterhaltsame Infografik vorbereitet - einen blühenden Kalender für Allergiker in Wolgograd und der Region Wolgograd. Sie können sich unten damit vertraut machen:

Was blüht auf der Krim

Von Mai bis August blühen auf der Krim zahlreiche allergene Pflanzen.

  • Pappel (Stadtstraßen sind dicht damit bepflanzt) - Mai - Juni,
  • Zypresse - April - Mai,
  • Ambrosia (überall, besonders in den Distrikten Simferopol, Dzhankoy, Saksky, Kirovsky und Leninsky) - Juli - Oktober.

Worauf kann es sonst noch eine Reaktion geben:

  • Mai - Löwenzahn, Walnuss, Kastanie, Linde, Maulbeere, Birke
  • Juni - Sonnenblumen-, Roggen-, Rizinusölpflanze
  • Juli - Holunder, Wermut

Dauer der Bestäubung von Pflanzen in der Ukraine und Struktur der Bestäubung

So identifizieren Sie ein Allergen und behandeln Allergien

Das Erkennen eines Allergens ist nicht einfach. Zum Beispiel beträgt die Blütezeit eines Maiglöckchens nur 10 - 15 Tage. Allergie-Manifestationen (Niesen, Husten, laufende Nase) können als Erkältung getarnt werden. Oft ist sich eine Person des Vorhandenseins einer Allergie nicht bewusst. Sie müssen darüber nachdenken, wenn solche Symptome in regelmäßigen Abständen auftreten (der Pollenallergiekalender hilft, die Situation genauer zu analysieren)..

Die heutzutage gebräuchlichste Methode ist der Hauttest. Seine Essenz liegt in der subkutanen Injektion einer kleinen Menge des Allergens. Nach der Einführung des Allergens muss nachverfolgt werden, wie der Körper darauf reagiert. Dies ist eine ziemlich informative Methode zur Identifizierung eines Allergens. Wenn eine allergische Person inmitten blühender allergischer Pflanzen Antihistaminika einnimmt, sollte sie nicht angewendet werden.

Behandlungen für Allergien umfassen:

  • Antihistaminika einnehmen;
  • die Verwendung von Nasen- und Augentropfen;
  • für Hautmanifestationen von Allergien - Salben, Cremes mit entzündungshemmender, wundheilender und (oder) antihistaminischer Wirkung.
  • ALS ES.

Was bei Pollinose hilft: einige nützliche Tipps

Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, verringern Sie die Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion erheblich..

Kommentare zum Artikel: 12

Kalender - und sogar solche Vollständigkeit und Qualität! Ist eine sehr nützliche Sache. Vielen Dank! Mein Mann und ich haben das Allergen für das Kind genau nach dem Kalender berechnet. Polinoz bei der ältesten Tochter, Ambrosia. Es ist nicht klar, woher er kam. Sofort nach dem Umzug in eine neue Wohnung. Wir leben im Süden der Ukraine. In der Nähe des Hauses befindet sich ein großer Park... Vielleicht ein starker Anstieg der Allergenkonzentration? Ich werde mich nicht verpflichten zu raten. Jetzt, zwei Wochen vor der Saison, beginnt meine Tochter Montelukast zu trinken. Wir halten die Tropfen zur Hand, auch für die Augen. Wir planen ASIT, obwohl die Stadt klein ist, werden wir dumm dem einzigen Allergiker vertrauen... Wir werden ins regionale Zentrum gehen.

Dies ist tatsächlich eine unersetzliche Sache für einen Allergiker! Mit dem Kalender planen wir nicht nur das Leben zu Hause, sondern auch jeden blühenden Urlaub in der Gegend, die wir besuchen möchten.

Es gibt viele Informationen...
Aber über Jahre hinweg üblich.
Was genau ist hier speziell für 2018?

Guten Tag! Ich bin allergisch gegen Birkenstaub. Ich lebe in Moskau. Im Mai muss ich eine Geschäftsreise nach Chita planen. Ich kann keine genauen Informationen über die Daten zum Abstauben von Birken in Chita finden. Nirgendwo! Es ist gefährlich, in diese Zeit zu geraten. Riesige Anfrage, bitte teilen Sie uns diese Daten mit. Danke. Mit freundlichen Grüßen Svetlana.

Guten Tag! Frage. 1. In welcher Region Russlands blüht die Birke von April bis Mai nicht? 2. In welchem ​​Zeitraum sollte Ruzam gestochen werden, wenn in Moskau von April bis Mai 2019 eine Birkenblüte erwartet wird? Danke.

In Magadan blüht es nicht. Allergiker mit 6 Jahren Erfahrung "Birke".

Ja. Genau. Alle Allergiker im Norden! Ich lebe seit 2013 in Krasnodar und seit 2015 habe ich von Mai bis Juni Allergien. Ich habe es noch nicht herausgefunden. Während meines ganzen Lebens im Norden gab es keine Allergie. Von lokalen Bekannten gibt es in der Tat viele, die allergisch gegen Blüte sind..

Trotzdem ist es eine Hölle der Hölle. Meine Augen jucken, meine Nase ist verstopft, mein Hals kitzelt. Sag mir, wie ich die Schwellung von der Nase entfernen kann? Es ist unmöglich zu atmen...

Läuft von der Nase (Juckreiz ist schrecklich. Es ist unmöglich, etwas zu tun, nur die Nase putzen

Der Arzt verschrieb den Töchtern Nazonex 3-Gänge (3 Monate), und Momat Rino ist billiger

habe nirgendwo Daten über Kasan gefunden. Bitte sagen Sie mir, warum hier nicht vorgestellt wird. und wo zu finden ?

Hallo, nach unseren Informationen gibt es derzeit keine Pollenüberwachungsstation in Kasan.
Ungefähre Informationen zum Abstauben finden Sie im Yandex-Dienst unter https://yandex.ru/pogoda/kazan/maps/pollen

Etwas zu sagen haben? - Teile deine Erfahrung

Alle Materialien auf der Website werden unter der Autorität des Autors oder durch die Ausgabe von professionellen Arzneimitteln veröffentlicht, sind jedoch kein Rezept für die Behandlung. Wenden Sie sich an einen Spezialisten!

Informationen werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt..

Alle Rechte vorbehalten. Kopieren von Materialien nur mit einem aktiven Link zur Quelle

Alle Inhalte auf Allergy-Center.ru unterliegen medizinischen oder Faktenprüfungen, um eine möglichst sachliche Richtigkeit sicherzustellen.

Wir haben strenge Richtlinien für die Beschaffung und nur Links zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wo möglich, medizinisch geprüfter Forschung.

Wenn Sie der Meinung sind, dass eines der Materialien ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, kontaktieren Sie uns bitte über das Feedback-Formular auf dieser Seite..