Die Handflächen und Füße eines Kindes jucken: wie man juckende Handflächen und Füße behandelt

Der Körper der Kinder reagiert lebhaft auf äußere Reize sowie auf Störungen in der Arbeit innerer Systeme. Die Gründe können schwerwiegend oder völlig harmlos sein und in ein oder zwei Tagen verschwinden. Aber keine Symptome können ignoriert werden, selbst wenn die Handflächen des Kindes nur jucken. Erstens braucht das Baby Hilfe und die Beschwerden werden schneller beseitigt, und zweitens kann eine rechtzeitige Reaktion auf das Problem die Entwicklung der Krankheit verhindern.

Warum hat ein Kind juckende Handflächen oder Füße?

Das aufkommende Unbehagen ermöglicht es Kindern nicht, gut zu schlafen und wach zu bleiben. Um Juckreiz an Füßen und Handflächen zu vermeiden, muss die Ursache ermittelt werden. Dies können sowohl alltägliche Faktoren als auch schwerwiegende Pathologien unterschiedlicher Art sein..

Enterovirus-Infektion

Hautkrankheiten sind durch Rötungen verschiedener Körperteile gekennzeichnet. Die Läsion ist hauptsächlich am Oberkörper und an den Armen sichtbar. Hyperämie ragt nicht über die Oberfläche hinaus. Manchmal sind die Handflächen und Füße mit kleinen Blasen bedeckt, die innerhalb einer Woche platzen und Altersflecken hinterlassen. Mit der Zeit verschwinden die Symptome spurlos.

Allergische Krankheiten

Der Hautausschlag eines Babys, begleitet von starkem Juckreiz, kann das Ergebnis des Kontakts mit einem Allergen sein. Dieses Krankheitsbild wird durch verschiedene Faktoren verursacht:

  • Lebensmittel. Eine Allergie gegen Lebensmittel ist nicht ausgeschlossen. Zunächst müssen Sie Änderungen in der Ernährung analysieren, neue Lebensmittel ausschließen und die Reaktion beobachten. Allergien können auch durch Übersättigung mit bestimmten Bestandteilen von Gerichten auftreten, die ständig im Menü des Babys enthalten waren und vom Körper gut angenommen wurden.
  • Medikamente. Durch die Einnahme von Medikamenten jucken die Handflächen des Kindes oft, werden rot und sind mit Blasen bedeckt. Es ist unbedingt erforderlich, den Arzt darüber zu informieren, damit er einen anderen Behandlungsverlauf verschreibt oder die Therapie durch Auswahl eines zusätzlichen Antihistamins korrigiert..
  • Äußere Reize. Im Sommer kann es beim Beeren von Beeren und Blumen zu Hautausschlag und Juckreiz an den Handflächen kommen. Babys Füße werden rot und jucken, nachdem sie auf heißem Sand am Strand oder barfuß im Gras gelaufen sind. Im Winter bleibt das Unbehagen mehrere Tage lang bestehen, nachdem die Hände oder Füße gefroren sind.
    Haushaltschemikalien sind ein häufiger Reizstoff. Die Füße des Kindes jucken stark, wenn die Socken oder Strumpfhosen schlecht gespült sind. Wahrnehmbares Unbehagen, wenn Ihre Füße schwitzen.
  • Störungen in der Arbeit interner Systeme. Atopische Dermatitis äußert sich ohne ersichtlichen Grund in starkem Juckreiz. Es kann eine Abnahme der Immunität sein, der Krankheitsverlauf in latenter Form.

Bei chronischem Juckreiz ist eine vollständige Untersuchung erforderlich, damit der Arzt eine Behandlung verschreibt, um die zugrunde liegende Ursache zu beseitigen. Nur in diesem Fall wird der Kampf gegen seine Symptome erfolgreich sein..

Pilzinfektion

Wenn sich die Haut abschält, abblättert und stark juckt, tritt Juckreiz zwischen den Fingern und auf der gesamten Handfläche und am Fuß auf. Dies kann ein Pilz sein. Bei Vernachlässigung reißt das Leder an den Fersen. Pilzmikroorganismen tragen zur Anreicherung von Toxinen bei, was die Entwicklung anderer Krankheiten hervorruft.

Krätze

Eine Infektion mit Parasiten kann durch starken Juckreiz und das Vorhandensein gepaarter kleiner Knötchen festgestellt werden. Dies ist der Ein- und Ausgang des Juckmilbentunnels, den er unter der Haut bildet. Die Handflächen des Kindes jucken nachts stärker.

Reizungen werden sowohl von den Parasiten selbst als auch von den Produkten ihrer lebenswichtigen Aktivität verursacht. Wenn nicht sofort begonnen, breitet sich die Infektion im ganzen Körper aus..

Avitaminose

Der Mangel an nützlichen Bestandteilen ist durch erhöhte Trockenheit und Juckreiz an Füßen und Handflächen gekennzeichnet. Hände und Füße werden kalt, die Zunge rot und trocken.

Die nachteiligste Auswirkung auf den Zustand des Babys ist der Mangel an B-Vitaminen..

Dyshidrotisches Ekzem und Dyshidrose

Krankheiten wurden nicht mit Sicherheit untersucht. Ärzte glauben, dass sie durch nervöse Schocks, Probleme mit dem Immunsystem und dem endokrinen System, übermäßiges Schwitzen, eine Tendenz zu Allergien und eine Störung der Talgdrüsen hervorgerufen werden.

Zuerst wird das Baby durch starkes Kribbeln gestört und erst nach wenigen Tagen erscheinen wässrige Blasen auf den Handflächen und Füßen.

Andere Gründe

Alle Körpersysteme eines Kindes sind empfindlicher als bei einem Erwachsenen. Daher können verschiedene Faktoren zu Beschwerden führen:

  • Starker Juckreiz ist durch nicht infektiöse Hauterkrankungen gekennzeichnet. Dies sind Psoriasis, Ekzeme, Dermatitis. Pathologien sind schwer zu behandeln und können sich nach Remission wieder verschlechtern. Die provozierenden Faktoren sind erbliche Veranlagung, Allergien, Lebensmittelvergiftungen, geringe Immunität.
  • Die Füße der Füße schälen und jucken, die Handflächen des Kindes von Würmern. In Ermangelung anderer Gründe müssen Tests zur Bestimmung der Parasiten bestanden werden.
  • Ohne begleitende Symptome jucken die Handflächen vor Lymphkrankheiten. Dies tritt hauptsächlich auf, wenn die Anzahl der Blutplättchen verringert ist und sich die Blutgerinnung verschlechtert..

Verbrennungen, Verletzungen und Insektenstiche verursachen die gleichen Beschwerden..

Wie man Juckreiz an den Füßen und Handflächen eines Kindes beseitigt

Der verletzte Bereich sollte mit Antiseptika behandelt werden: Wasserstoffperoxid, eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat, Miramistin.

Dann wird eine dünne Schicht Wundheilungssalbe aufgetragen: Bepanten, D-Panthenol, Dexpanthenol, Actovegin, Solcoseryl.

Das Vorhandensein der Krankheit erfordert eine individuell zugeschnittene Behandlung. Der Kurs wird vom Arzt nach vollständiger Untersuchung des Patienten und Feststellung der Diagnose verordnet.

Um die Tabelle von Ihrem Telefon aus anzuzeigen, drehen Sie den Bildschirm um.

PathologieBehandlung
Enterovirus-InfektionEs wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken. Bei hohen Temperaturen werden Ibuprofen, Paracetamol verschrieben. Der Arzt wählt das Hauptarzneimittel je nach Art des Virus aus. Es können Enterosorbentien, Steroide, Immunmodulatoren sein.
AllergieFenistil, Erius, Alerzin, Eden, Claritin, Zodak, Loratadin und Diazolin helfen, die Symptome zu unterdrücken.
PilzinfektionMorgens wird abends eine Desinfektion mit 2% iger Jodlösung verschrieben - mit Salben. Es kann antibakteriell sein: Zink, Schwefelsäure, Salicylsäure; Antimykotikum: Ketoconazol, Clotrimazol, Exoderil; breites Wirkungsspektrum: Triderm, Lamisil.
KrätzeBenzylbenzoat, Spregal wirken sich nachteilig auf die Zecke und ihre Larven aus.
DyshidroseEinige Kinder werden von Zink Salbe, Zincnaftalan Paste unterstützt. Wenn ein stärkeres Mittel benötigt wird, ernennen Sie Laticort, Lokoid, Resorcinol, Ftorocort, Polkortoron.
AvitaminoseWenn die Füße oder Handflächen eines Kindes aufgrund eines Mangels an nützlichen Elementen jucken, muss der Mangel durch die Einnahme von Vitamin- und Mineralkomplexen ausgeglichen werden.

Empfehlungen des Arztes

In vielen Fällen können Hautausschläge und Juckreiz durch professionelle Beratung verhindert werden:

  • das Kind gegen Virusinfektionen impfen;
  • Hygiene sorgfältig überwachen;
  • die richtige Diät machen und dabei bleiben;
  • Kleidung aus natürlichen Stoffen kaufen;
  • Verwenden Sie hypoallergene Körperpflegeprodukte.
  • das Baby mit seinen persönlichen Hygieneartikeln versorgen;
  • Behandeln Sie kleinere Verletzungen mit Antiseptika, um das Eindringen von Infektionen zu verhindern.
  • Schützen Sie das Kind vor Stress, sorgen Sie für eine ruhige psycho-emotionale Atmosphäre im Haus.
  • Sprühen Sie keinen Lufterfrischer oder Parfüm in das Kinderzimmer.
  • regelmäßige Nassreinigung.

Die Füße und Handflächen des Kindes jucken aus verschiedenen Gründen. Und jedes Medikament ohne Rezept kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des Körpers des Babys und der Nebenwirkungen des Medikaments gesundheitsschädlich sein. Daher können Sie unabhängig voneinander nur kurz in eine weiche Serviette gewickeltes Eis auf den juckenden Bereich auftragen. Alle anderen Empfehlungen und Termine sollten vom Arzt gemacht werden.

Praktizierender Arzt
Spezialisierung: Dermatovenereologie

Nach dem, was die Handflächen eines Kindes jucken können: mögliche Ursachen und Methoden zur Linderung des Juckreizes. Warum die Handflächen jucken: Ursachen von Juckreiz, wie zu behandeln Das Kind hat rote Handflächen und Juckreiz

Wenn die Handflächen eines Kindes jucken und kaum aufwachen, wird es launisch. Wir erinnern uns kaum an die damit verbundenen Anzeichen von Profit oder Treffen.

Juckreiz des Babys wird durch gereizte Nervenenden an den Handflächen verursacht. Das Problem kann lokaler Natur sein oder mit der Ausbreitung von Symptomen im ganzen Körper. Kratzer sind akut oder chronisch.

Besonders oft klagen Ärzte darüber, dass die Handflächen und Füße des Kindes jucken. Nach dem Kämmen ist die Haut verletzt, der Infektionsweg öffnet sich durch die Risse.

Was ist juckende Handflächen

Unangenehme Empfindungen, die durch unspezifische innere oder äußere Reize der Außenhaut verursacht werden. Dies ist die Definition von Juckreiz. Infolgedessen besteht der Wunsch, einen bestimmten Bereich der Haut oder der Schleimhaut zu kämmen oder zu reiben. Viele Nervenenden gehen an die Oberfläche der Epidermis, weshalb solche Empfindungen aus verschiedenen Gründen auftreten können - äußerlich und innerlich. Die Natur des Juckreizes ist nicht vollständig verstanden. Es wird angenommen, dass dies ein modifiziertes Schmerzsyndrom ist, das Nervenenden hervorruft.

Andere Gründe

Wenn keine sichtbaren Anzeichen von Hautreizungen vorliegen, können die Handflächen aufgrund von Problemen mit den inneren Organen jucken. Juckreiz kann ein Zeichen für solche Krankheiten sein:

  • verschiedene Pathologien des Magen-Darm-Trakts;
  • Nieren- und Leberprobleme;
  • das Vorhandensein von Diabetes mellitus;
  • nervöse Störungen;
  • Störungen des endokrinen Systems.

Bei Frauen jucken die Handflächen manchmal in der späten Schwangerschaft. Dieser Zustand wird nicht als Pathologie angesehen. Juckende Empfindungen auf der Oberfläche der Handflächen treten häufig bei älteren Menschen auf. Dies ist auf einen Mangel an Feuchtigkeit in der Haut zurückzuführen..

Um Beschwerden zu reduzieren, können Sie Handbäder machen. Infusionen auf Heilkräutern (Eichenrinde, Kamille, Schnur usw.) wirken gut beruhigend. Feuchtigkeitsmasken auf Basis von ätherischen Ölen helfen ebenfalls. Sie müssen abends in die Haut eingerieben werden..

Für den Fall, dass der Juckreiz regelmäßig überwältigt und es ziemlich stark ist, müssen Sie qualifizierte medizinische Hilfe suchen. Einige Krankheiten können nur mit einer vollständigen Laboruntersuchung festgestellt werden. Nur ein Spezialist kann Medikamente zur Behandlung einer bestimmten Krankheit verschreiben.

Warum Handflächen jucken

Die Gründe, warum die Handflächen jucken, können sehr unterschiedlich sein. In einigen Fällen wird Juckreiz durch schwere Krankheiten verursacht, deren Behandlung nur von einem Arzt verordnet wird. Unter den allgemeineren Gründen für das Auftreten solcher Empfindungen kann Folgendes unterschieden werden:

  1. Allergie. Dies kann eine negative Reaktion auf das verzehrte Essen oder auf Substanzen sein, mit denen die Hände in Kontakt gekommen sind. Unter den letzteren fallen Pulver, Seife, Sahne und Geschirrspülmittel auf. Wenn die Handfläche, die Finger und andere Körperteile jucken, kann eine solche Allergie durch Tierhaare, Erkältung, Staub oder Lebensmittel verursacht werden.
  2. Psychoemotionaler Stress. Juckreiz ist hier die Reaktion des Körpers auf äußere Reizstoffe..
  3. Starkes Schwitzen. In einigen Fällen ist es erblich, in anderen Fällen tritt es vor dem Hintergrund der Aufregung auf. Dies führt auch zu Juckreiz und sogar Rötung der Haut..
  4. Trockene Haut. Wassermangel im Körper führt auch dazu, dass die Handflächen zu jucken beginnen, weil die Haut austrocknet und Risse bekommt, die sogar weh tun können.

Eine Reihe von Hauterkrankungen gehören zu den schwerwiegenderen Ursachen für Juckreiz. Sie können durch andere zusätzliche Symptome gekennzeichnet sein, beispielsweise Brennen oder brennende Entzündungsherde. Solche Pathologien umfassen:

  • Krätze (hier beginnen die Zwischenräume zwischen den Fingern zu jucken);
  • Ekzem (ergänzt durch ein brennendes Gefühl und einen kleinen Ausschlag);
  • Dermatitis (Rötung der Haut wird Backgammon mit Juckreiz festgestellt);
  • Flechten (Rötung und Schälen treten auf);
  • Nesselsucht (begleitet von Rötung und dann platzenden Blasen);
  • Pilzkrankheiten (die Haut wird verdickt, Nägel und Haare sind zusätzlich betroffen).

Die Tatsache, dass die Handflächen jucken, kann das Ergebnis einer Schädigung des Körpers durch Helminthen sein. So reagiert die Haut auf die von diesen Parasiten freigesetzten Toxine. Juckreiz wird oft durch andere Infektions- oder Viruserkrankungen verursacht:

  • Lupus erythematodes;
  • Syphilis;
  • Diabetes mellitus;
  • Schuppenflechte.
  • Das menschliche Immunsystem und seine Organe
  • Die Verwendung von Zimt bei Diabetes
  • Wie man Kürbis lecker und schnell kocht

Die Handflächen jucken, rote Flecken

Das Vorhandensein roter Flecken auf den Handflächen, die von Juckreiz begleitet werden, weist häufig auf eine Allergie oder Hautkrankheit hin. Sie sind durch Hautausschläge gekennzeichnet. Dermatitis ist in diesem Fall häufig. Sie werden durch Kontakt mit Reizstoffen wie Haushaltschemikalien verursacht. Allergien können sich in Form von Pickeln oder größeren Flecken manifestieren. Sie jucken und brennen manchmal.

Die Kombination von Hautausschlag und Juckreiz ist charakteristisch für Hyperhidrose, d.h. starkes Schwitzen. In diesem Fall werden auch Juckreiz und Flecken an den Füßen festgestellt. Die Handflächen jucken oft vor Metallvergiftung. Einige durch Bakterien, Viren oder Pilze verursachte Krankheiten gehen auch mit dem Auftreten roter Flecken auf den Handflächen einher. Diese beinhalten:

  • Meningitis;
  • Windpocken;
  • Hepatitis;
  • Leukämie;
  • Zirrhose;
  • Röteln;
  • Masern.

Brennen und Jucken

Ein lokaler Temperaturanstieg an den Handflächen weist auf eine Reihe von Hauterkrankungen hin. Dies wird bei Ekzemen beobachtet, die zu einer Komplikation einer vernachlässigten allergischen Reaktion geworden sind. Das gleiche gilt für Krätze, wenn der Parasit abends und nachts aktiv wird. Andere Ursachen für Brennen und Jucken der Handflächen:

  • Lebererkrankung, Steine ​​in den Gallenwegen (besorgt über trockene Haut);
  • übermäßiger Alkoholkonsum (Handflächen jucken und brennen);
  • Diabetes mellitus (Verbrennen von Händen und Füßen wird zusammen mit Durst, gesteigertem Appetit und Kopfschmerzen beobachtet);
  • Vitamin B-Mangel (begleitet von brennenden Füßen und Händen, Haarausfall, brüchigen Nägeln);
  • Polyarthritis (zusammen mit brennenden Handflächen wird eine morgendliche Gelenksteifheit festgestellt);
  • Karpaltunnelsyndrom (Schwitzen und Brennen der Handflächen werden festgestellt).

Jucken mit Peeling

Wenn Peeling zusammen mit Juckreiz auftritt, können wir über eine Hautkrankheit sprechen, zum Beispiel ein Ekzem. Es ist begleitet von Trockenheit, Rissen und manchmal großen Blasen. Die Haut kann nass oder trocken sein. Eine andere Hauterkrankung, die durch Schuppenbildung gekennzeichnet ist, ist Psoriasis. Auf den Handflächen können rote Flecken unterschiedlicher Größe auftreten. Das Schälen wird in ihrer Mitte beobachtet. Juckreiz kann so stark sein, dass Sie die Haut reiben möchten, bis sie blutet.

Der Grad der Abschuppung ist bei atopischer Dermatitis, einer chronischen Erbkrankheit, die durch Remissions- und Exazerbationsperioden gekennzeichnet ist, etwas geringer. Andere Ursachen für Juckreiz und Hautschuppen:

  • Altersmerkmale;
  • erhöhte Trockenheit der Haut;
  • Nichteinhaltung des Trinkregimes oder strenger Hygienevorschriften;
  • niedrige Luftfeuchtigkeit in Innenräumen.
  • Wie man Blumen packt
  • Aspirin gegen Kater: Wie das Medikament hilft
  • Hautpilztabletten

Das Kind juckt

Bei Kindern sind juckende Handflächen nicht oft mit zu schweren Krankheiten verbunden, können aber auch nicht ausgeschlossen werden. Es ist besser, einen Arzt aufzusuchen, der die Ursache für solche schmerzhaften Empfindungen ermittelt. Ein Kind kann über Juckreiz in den Handflächen klagen, wenn:

  • Enterovirus-Infektion (begleitet von einem Ausschlag an Armen und Brust);
  • Allergien (gegen Tiere, Lebensmittel, Medikamente oder Kosmetika);
  • Pilzinfektion (ergänzt durch Abschuppung und Trockenheit);
  • Krätze (besonders die Zwischenräume zwischen den Fingern jucken);
  • Mangel an Vitaminen (Reizung, trockene Handflächen werden festgestellt);
  • Dyshidrose (juckende Blasen treten an den Handflächen, Füßen und zwischen den Fingern auf);
  • Zeckenstiche, Wanzen, die oft in alten Möbeln, Spielzeugen, Teppichen leben;
  • Verbrennungen von einigen Pflanzen;
  • schwerer Stress oder hormonelles Ungleichgewicht.

Wie manifestiert es sich??

Hautausschläge können anders aussehen. Dies hängt vom Grund ab, aus dem sie angezeigt wurden..

Neue Eruptionen haben eine intensivere Farbe. Hautelemente, die lange Zeit auf der Haut aufgetreten sind, werden in der Regel weniger auffällig. Einige Hautausschläge gehen mit starkem Juckreiz der Haut einher, der das Baby sowohl tagsüber als auch nachts stören kann..

Allergie

Allergische Hautausschläge an Handflächen und Füßen sehen aus wie leuchtend rote Flecken. Diese Hautläsionen können unterschiedlich groß sein. Sie erreichen normalerweise eine Länge von 2-8 mm. Der schwere Verlauf einer allergischen Reaktion geht mit dem Auftreten einer großen Anzahl verschiedener Hautausschläge einher.

Starker Juckreiz der Haut trägt dazu bei, dass das kranke Baby beginnt, die geschädigte Haut zu kratzen. Dies kann dazu führen, dass eine sekundäre bakterielle Infektion in die Wunden gelangt, die zur Ursache für Infektion und Eiterung wird..

Windpocken

Windpocken manifestieren sich durch das Auftreten verschiedener Blasen auf der Haut des Babys. In ihnen befindet sich eine gelbliche Flüssigkeit. Diese Blasen können platzen, wenn der Inhalt austritt. Anstelle derartiger geschädigter Bereiche bilden sich Geschwüre, die mit der Zeit allmählich heilen. Es dauert 7-10 Tage, um sich vollständig von dem Ausschlag zu erholen.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit Hautausschlag an den Handflächen und Füßen eines Kindes vertraut zu machen

Warum hat ein Kind besonders nachts juckende Füße und Handflächen und rote Flecken auf der Haut: Ursachen und Behandlung

Juckreiz an Händen und Füßen ist immer unangenehm, und wenn er bei einem Kind auftritt, ist dies definitiv ein Grund zur Sorge für die Eltern. Ein Ausschlag und rote Flecken an den Gliedmaßen können auf eine Verletzung der Nervenenden oder einer anderen Pathologie hinweisen.

In diesem Fall sollten Sie nicht mit der Behandlung zögern, sondern einen Arzt für eine kompetente komplexe Behandlung konsultieren. Es ist wichtig zu verstehen, dass rote Flecken und Juckreiz nur ein Symptom und keine eigenständige Krankheit sind. Meistens zielt die Therapie auf die Beseitigung von Symptomen ab, eine radikale Behandlung wird selten angewendet. In jedem Fall ist es jedoch die Hauptsache, die Ätiologie zu bestimmen.

Die Hauptursachen für Juckreiz und rote Flecken

Juckreiz ist eine Hautreizung, die durch einen äußeren oder inneren Erreger ausgelöst wird und bei der ein starker Wunsch besteht, den betroffenen Bereich zu kratzen. Die Handflächen und Füße haben die meisten Nervenenden, daher sind sie am wenigsten vor Reizstoffen geschützt.

Wenn rote Flecken an den Füßen und Handflächen aufgrund äußerer Faktoren nicht auftraten, ist die Ursache eine der Krankheiten:

  • Cholestase oder cholestatische Reizung mit dieser Symptomatik wird zuerst betrachtet. Wenn die Diagnose bestätigt wird, deutet dies auf ein generalisiertes Stadium der Krankheit hin. Es ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Galle und eine Störung des Gleichgewichts der Gallensäure im Blut. Die Entwicklung der Krankheit wird durch Alkoholvergiftung, Zirrhose, Schwangerschaft, Medikation, Infektion der Leber oder Pathologie der Speiseröhre und der Gallenwege beeinflusst.
  • Bei Problemen mit dem endokrinen System jucken Kinder nachts stärker als tagsüber. Dies ist auf die stärkere Durchblutung der Gliedmaßen zurückzuführen. Schilddrüsenpathologie und Diabetes mellitus tragen zur Entwicklung einer Virus- oder Pilzinfektion bei. Neben Krätze ist eine übermäßige Trockenheit der Haut ein Zeichen..
  • Dyshidrose oder dyshidrotisches Ekzem tritt häufig an den Handflächen und Fingern auf, seltener an Händen und Füßen. Die Krankheit ist durch transparente Vesikel gekennzeichnet, die tief unter der Haut liegen.
Leichter Grad an Dyshidrose in der Handfläche des Kindes
  • Stress und Unruhe sind Faktoren, die Juckreiz und Rötung der Haut verursachen. Ekzeme, Neurodermitis oder Urtikaria treten häufig aufgrund einer Zunahme der Menge an Histaminen, Gallensäuren und Serotonin im Blut aufgrund von Überlastung und Überanstrengung auf.
  • Allergien sind in den meisten Fällen an den Händen lokalisiert, aber sie treten auch an den Beinen des Kindes auf. Eine solche Reaktion kann durch Hygieneprodukte und Waschpulver, Lebensmittel und Medikamente, Pollen, Insektenstiche und Staub verursacht werden..
  • Juckreiz an den Fußsohlen und Handflächen kann durch eine Pilzinfektion verursacht werden. Zwar tritt es bei Kindern nicht so häufig auf wie bei Erwachsenen..
  • Enterovirus ist eine Krankheit, die menschliche Organe und Haut betrifft. Im letzteren Fall handelt es sich um ein virales Exanthem mit signifikanter Rötung und Hyperämie der Haut. Es gibt auch einen vesikulären Ausschlag, bei dem die Blasen nach einigen Tagen verschwinden..
  • Bei Krätze der Extremitäten aufgrund von Vitaminmangel kommt es bei Patienten zu übermäßiger Trockenheit der Haut. Oft führt ein Mangel an Vitaminen, insbesondere Gruppe B, zur Entwicklung von Psoriasis.

Auf den Handflächen

Einige der häufigsten Gründe, warum die Handflächen eines Kindes jucken, sind:

  • Allergie;
  • Verletzung der Unversehrtheit der Haut;
  • Hyperhidrose (vermehrtes Schwitzen);
  • Stoffwechselerkrankung;
  • Erkrankung der inneren Organe;
  • Infektions- oder Pilzerkrankungen;
  • Stress, Depression, Neurose;
  • Hautkrankheit;
  • Verletzung des autonomen Nervensystems;
  • Wechselwirkung mit einer Chemikalie;
  • Pathologie des Kreislaufsystems.

An den Füßen

Eine Beschwerde über juckende Füße bei Babys ist nicht ungewöhnlich. Dieses Symptom an den unteren Gliedmaßen tritt aus folgenden Gründen auf:

  • Ekzeme der Haut;
  • Gefässkrankheit;
  • Verbrennung des Fußes;
  • allergische Reaktion;
  • Stress;
  • Schürfwunden, Blutergüsse, Hühneraugen und andere Verletzungen der Füße;
  • Beschwerden der Beine durch enge, unbequeme Schuhe;
  • Pilzkrankheit.

Behandlungsmethoden

Eine symptomatische Therapie in Form von externen Medikamenten wird verwendet, um Juckreiz, Rötung und Schmerzen in den Handflächen und Füßen zu lindern. Mittel zur oralen Verabreichung oder Injektion werden bei der Behandlung von Kindern selten eingesetzt..

Darüber hinaus ist es verboten, Wasserverfahren mit Seife oder anderen Hygieneprodukten durchzuführen. Dies gilt insbesondere für häufig wiederkehrende Fälle..

Kräuterbäder lindern den Juckreiz an den Handflächen und Füßen des Kindes

Die folgenden Methoden helfen bei der Bewältigung des Juckreizes bei einem Baby:

  • spezielle Salben, Gele und andere äußere Zubereitungen;
  • Bäder mit Kräutertees (Kamille, Eiche, Schnur);
  • Normalisierung der psycho-emotionalen Atmosphäre zwischen Haushaltsmitgliedern, insbesondere wenn die Krankheit aufgrund von Stress auftrat;
  • geht an der frischen Luft im Schatten;
  • Wenn die Gliedmaßen aufgrund von Allergien jucken und Reizstoffe ausgeschlossen sind, wird auch empfohlen, Eier, Zitrusfrüchte, Honig und Süßigkeiten für eine Weile aufzugeben.
  • Lüften und Nassreinigung des Hauses;
  • Bei Pilzläsionen der Füße werden antimykotische Sprays verschrieben - Fettsalben tragen zum Auftreten eines Treibhauseffekts und eines entzündlichen Prozesses bei;
  • Ein bakterieller Ausschlag wird mit Cremes behandelt, die ein Antibiotikum enthalten.
  • Salbe gegen Parasiten wird für Krätze verwendet;
  • Bei starkem Juckreiz jeglicher Art kann der Kinderarzt ein Antihistaminikum oder Beruhigungsmittel verschreiben.
  • Um die Durchlässigkeit der Gefäßmembranen zu verringern, den Heilungsprozess zu beschleunigen und den Hormonspiegel zu normalisieren, wird empfohlen, die Vitamine E und A einzunehmen.
  • manchmal wird Physiotherapie angewendet (Laser, Kryotherapie, Paraffintherapie, Ultraviolett, Verwendung von Magnetwellen oder Hochfrequenzstrom).

Palme

Eine Reihe von beliebten wirksamen Mitteln:

  • Dexpanthenol;
  • Fenistil;
  • Sinaflan;
  • Bepanten;
  • Fukortsin;
  • Synthomycinemulsion;
  • Nizoral;
  • Ketoconazol;
  • Solcoseryl;
  • Suprastin;
  • Advantan;
  • Elokom;
  • Triderm;
  • Radevit;
  • Lorinden S;
  • Locoid;
  • Baldrian-Extrakt.

Füße

Für die Füße eines Kindes werden erweichende Salben als geeignete Option angesehen - sie dringen nicht tief unter die Haut ein. Bei mechanischer oder thermischer Schädigung der Haut werden antiseptische, entzündungshemmende und desensibilisierende Medikamente eingesetzt. Die Namen der wirksamen Heilmittel gegen juckende Füße:

  • Soventol;
  • Mustela;
  • Retter;
  • Boromenthol;
  • Fenistil Gel;
  • Oxycort;
  • Bepanten;
  • Irikart;
  • Nezulin;
  • Lamizin;
  • Nizoral.

Verhütung

Um Irritationen an Handflächen und Füßen zu vermeiden, müssen Sie eine Reihe von Regeln befolgen. Vorbeugende Maßnahmen gegen juckende Gliedmaßen:

  • angemessene Hygiene;
  • Ausschluss von Allergenen;
  • bequeme, hochwertige Schuhe tragen;
  • Es ist verboten, Schuhe anderer zu beschuhen und zu tragen. Dem Kind sollte erklärt werden, dass dies absolut unmöglich ist.
  • ausgewogene Mahlzeiten und Spaziergänge an der frischen Luft;
  • Gehen Sie an öffentlichen Orten wie einem Schwimmbad nicht barfuß, sondern verwenden Sie nur Ihre eigenen Sachen.
  • Stärkung der Immunität.

Was macht die Handflächen und Füße eines Kindes jucken?

Wenn die Handflächen und Füße eines Kindes jucken, sollten Eltern nicht glauben, dass alles von selbst verschwindet - es ist notwendig, die Frage zu stellen: Was ist der Grund für dieses Phänomen?

Juckende Haut wird durch Reizung der freien Nervenenden - sensorische Rezeptoren - verursacht. Juckreiz kann sich im ganzen Körper ausbreiten oder an einer Stelle lokalisiert werden.

Der Dermatologe hört oft Beschwerden, dass das Kind Juckreiz in den Handflächen und Füßen hat. Ein ähnlicher Juckreiz an den gleichen Stellen tritt bei Erwachsenen auf und verursacht allen viel Ärger. Beim Kämmen wird die Haut verletzt, was zu Mikrorissen führt, die den Weg für alle Arten von Infektionen ebnen.

Ursachen für juckende Handflächen und Füße bei Kindern

Juckreiz an den Handflächen und Füßen eines Kindes kann aus mehreren Gründen auftreten:

Enterovirus-Infektion

Das erste davon ist das Enterovirus. Enterovirus-Infektionen sind in ihrer Manifestation vielfältig und können verschiedene Organe, einschließlich der Haut, betreffen. Bei Hautläsionen bei Kindern kann ein virales Exanthem auftreten. Exanthem ist eine Hyperämie, dh eine Rötung der Haut, die sich am häufigsten in der oberen Körperhälfte, dh am Kopf, den Armen und der Brust, manifestiert. Hyperämie tritt sofort auf, steigt nicht über das Niveau der Haut. Manchmal liegt eine Enterovirus-Infektion mit Hautmanifestationen in Form eines vesikulären Ausschlags vor, der an Füßen und Handflächen auftritt. Ein Ausschlag in Form von Blasen nach fünf bis sechs Tagen verschwand, ohne die Blasen zu öffnen, und an ihrer Stelle bildeten sich Pigmentbereiche, die nach einigen Tagen verschwanden.

Allergische Reaktion

Der zweite Grund, warum die Handflächen und Füße eines Kindes jucken können, ist eine allergische Reaktion. Eine solche Reaktion kann bei einigen Lebensmitteln, bei eingenommenen Medikamenten sowie bei chemischen Reinigungsmitteln, bei Kosmetika und Parfums auftreten - sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen..

Pilzinfektion

Juckreiz an den Handflächen und Füßen kann durch eine Pilzinfektion verursacht werden. Es stimmt, bei Kindern ist es viel seltener als bei Erwachsenen..

Avitaminose

Andere mögliche Gründe, die zur Grundlage für die Entwicklung von Hautkrankheiten werden, die mit Juckreiz an Füßen und Handflächen einhergehen, sind übermäßige Trockenheit der Haut, Vitaminmangel - ein Mangel an B-Vitaminen. Vitaminmangel führt häufig zur Entwicklung von Psoriasis.

Dyshidrotisches Ekzem und Dyshidrose

Ein sehr schwerwiegender Grund kann als dyshidrotisches Ekzem und Dyshidrose bezeichnet werden. Das klinische Bild dieser Erkrankungen ist wie folgt: Auf der lateralen Seite der Finger, auf der Haut der Fußsohlen, der Handflächen, seltener auf den Händen und dem Rücken der Handflächen erscheinen transparente Vesikel, die tief in der Haut sitzen und sogar durch das Stratum Corneum sichtbar sind. Wenn diese Blasen auftreten, treten Juckreiz und Brennen auf, die Schwellung nimmt zu und die Hyperämie schreitet fort.

Ein Besuch bei einem Dermatologen hilft den Eltern, die Ursache des Juckreizes zu ermitteln, und ergreift geeignete Maßnahmen, um den Juckreiz zu beseitigen. Wenn sich die Eltern des allergischen Ursprungs des Juckreizes sicher sind, sollten Sie einen Allergologen-Immunologen konsultieren. Bei längerem Juckreiz, der auch nachts stören kann, wenn sich der Juckreiz im ganzen Körper ausbreitet, wenn der Juckreiz von anderen Symptomen begleitet wird - Hautausschlag, Gewichtsverlust, schnelle Müdigkeit usw..

Warum juckt das Kind und wird mit roten Flecken an den Füßen und Handflächen bedeckt, was zu tun ist?

Flecken am Körper bereiten dem Baby Unbehagen, insbesondere wenn sie jucken, den Schlaf beeinträchtigen und aktiv wach bleiben. Wenn ein Problem festgestellt wird, sorgen sich Mütter und Väter in der Regel um die Gesundheit des Babys und wählen Medikamente aus, mit denen unangenehme Symptome beseitigt werden können. Juckreiz an Handflächen und Füßen ist bei Kindern häufig. Eltern müssen wissen, warum die Beschwerden auftreten und wann sie einen Arzt aufsuchen müssen.

Anamnese nehmen: Danach wurden die Handflächen oder Füße des Kindes gekämmt?

Juckreiz ist ein Zustand, bei dem Zellrezeptoren gestört sind. Es geht einher mit dem starken Wunsch, den betroffenen Bereich zu kratzen. Am häufigsten tritt Juckreiz in Verbindung mit Hautausschlag und Hautschuppen auf. Starkes Kratzen der Stelle führt zur Bildung von Wunden, in die leicht eine Infektion eindringt, und infolgedessen entwickelt sich ein entzündlicher Prozess..

Die Ursachen für Juckreiz an Handflächen und Füßen können verschiedene Erkrankungen des Körpers sein, z. B. Vitaminmangel, Viren oder Pilzwachstum, Exposition gegenüber äußeren Faktoren wie allergische Reaktionen oder Hautkontakt mit geringfügigen Reizstoffen. Wenn ein Ausschlag und Juckreiz festgestellt wird, muss ein Kinderarzt für eine Diagnose und Behandlung konsultiert werden (falls erforderlich)..

Der Arzt sollte über Veränderungen im Zustand des Kindes informiert werden, was er in den letzten 3 Tagen gegessen hat und welche Medikamente er eingenommen hat. Nach der Untersuchung der betroffenen Hautpartien und dem Bestehen der erforderlichen Tests kann der Spezialist ein genaues Bild der Krankheit erstellen.

Juckreiz wird durch Allergien verursacht

Allergie ist eine Reaktion auf einen Reizstoff. Unreife Immunität kann pathologisch auf jede Substanz oder jedes Lebensmittel reagieren. Faktoren, die die Entwicklung von Allergien hervorrufen:

  • genetische Veranlagung;
  • ein schwaches Immunsystem;
  • nervöse Anspannung - eine ungünstige Situation in der Familie, Umzug, Teamwechsel, lange Trennung von Angehörigen wirken sich auf den Zustand des Babys aus.

Auf Essen

Nahrungsmittelallergien können plötzlich auftreten. Wenn das Kind beispielsweise keine pathologische Reaktion auf Zitrusfrüchte hatte, kann dies nach dem Verzehr einer großen Menge Obst auftreten..

Kinder des ersten Lebensjahres müssen Ergänzungsnahrungsmittel richtig einführen. Neue Lebensmittel werden nur eingeführt, wenn Sie sich ohne Anzeichen einer Krankheit wohl fühlen. Geben Sie dem Baby 3 Tage vor und nach der Impfung keine ungewohnten Lebensmittel. Es ist besser, mit der Ergänzungsfütterung mit hypoallergenen Nahrungsmitteln zu beginnen. Dazu gehören Zucchini und Kohl. Nach dem Verzehr neuer Lebensmittel muss die Reaktion des Körpers überwacht werden. Wenn juckende rote Flecken auf der Haut auftreten, sollte das Produkt von der Diät ausgeschlossen werden. Eine erneute Einführung ist nach einem Monat möglich.

In der Regel manifestieren sich Nahrungsmittelallergien in Übelkeit, Aufstoßen und Stuhlstörungen. Das Baby kann rote Blasen unterschiedlicher Größe im Gesicht, am Rumpf und in anderen Bereichen des Körpers entwickeln.

Kontakt (Plastilin, neue Socken oder Fäustlinge, Haushaltschemikalien und Hygieneprodukte usw.)

Juckreiz und Flecken auf den Handflächen und Füßen können bei Kontakt mit verschiedenen Substanzen auftreten. Moderne Farben, Plastilin und andere Büromaterialien werden nicht immer aus sicheren Substanzen hergestellt. Vor dem Gebrauch müssen Sie die Zusammensetzung der verwendeten Produkte sorgfältig untersuchen.

Das Material für Bettwäsche und Unterwäsche sowie Handschuhe und Socken ist möglicherweise nicht für Ihr Baby geeignet, insbesondere für synthetische Stoffe. Bei einer pathologischen Reaktion auf das Material können Flecken und Blasen auf der Haut auftreten, einschließlich auf den Handflächen und Füßen. Kleidung aus natürlichen Stoffen wie Leinen oder Baumwolle sollte bevorzugt werden - sie ist selten allergisch.

Manchmal sind Hautausschläge und Juckreiz eine Reaktion auf Hygieneprodukte und Haushaltschemikalien. Sie sollten hypoallergene Produkte verwenden, die speziell für Kinder entwickelt wurden. Es kann jedoch auch für sie eine Reaktion auftreten. Badeschäume und Shampoos können Allergien auslösen. Manchmal tritt diese Reaktion bei längerem Gebrauch auf. Zum Beispiel, wenn das Baby lange Zeit in Seifenwasser gesessen hat oder wenn Sie eine große Menge Creme aufgetragen haben.

"Aliens": Pilz oder Krätze Milbe

Pilzinfektionen sind bei Kindern selten, am häufigsten jedoch bei Erwachsenen. Bei engem Kontakt mit dem Träger des Pilzes ist jedoch eine Infektion des Babys möglich. Gleichzeitig wird die Haut an Füßen und Handflächen trocken und juckt stark. Die Krankheit wird in späteren Stadien diagnostiziert, wenn der Pilz die Nägel befällt - sie verdunkeln sich merklich. Nach der Diagnose ist die Behandlung des Pilzes für alle Familienmitglieder angezeigt. Eine Infektion tritt auf, wenn:

  • Tragen enger Kunststoffschuhe, wenn das Leder ständig schwitzt;
  • Schädigung der Haut;
  • Laufen mit nackten Füßen an Orten mit einer großen Konzentration von Kindern - im Pool, auf dem Spielplatz;
  • die Schuhe eines anderen tragen.

Krätze ist eine weitere Ursache für juckende Blasen an den Handflächen und Füßen. Es ist eine Krankheit, die durch eine Krätze Milbe verursacht wird. In diesem Fall beginnt der Juckreiz im Bereich zwischen den Fingern und verstärkt sich nachts. Dies liegt daran, dass die Milbe dünne Hautpartien infiziert und nachts aktiviert wird. Wenn sich die Krankheit ausbreitet, bedecken Flecken den ganzen Körper.

Ein Merkmal von Krätze ist das Auftreten charakteristischer gepaarter Flecken (der Eintritt der Milbe in die Haut und das Austrittsloch sind erkennbar). Ein erfahrener Spezialist diagnostiziert die Krankheit unmittelbar nach der Untersuchung. Bei Bedarf werden Kratzer und Probebehandlungen vorgeschrieben. Es besteht darin, die Haut mit einer speziellen Creme zu schmieren. Das Verfahren wird am besten vor dem Schlafengehen durchgeführt. Wenn sich nach dem Gebrauch eine Besserung bemerkbar macht, sollte eine vollständige Therapie durchgeführt werden. Es ist notwendig, Bettwäsche und Unterwäsche zu wechseln und eine allgemeine Reinigung des Raumes durchzuführen. Alle Familienmitglieder werden behandelt.

Enterovirus-Infektion

An den Füßen und Handflächen können Flecken und Blasen auftreten. Innerhalb einer Woche verschwinden die Blasen, dunkle Flecken bleiben an ihrer Stelle, die ohne den Einsatz von Medikamenten verschwinden.

Mangel an Vitaminen

Viele Eltern nehmen den Vitaminmangel nicht ernst. Ein Mangel an Vitamin B führt jedoch zu Trockenheit und Hautreizungen an Füßen und Handflächen. Gleichzeitig sind eine Rötung der Zunge und eine Abkühlung der Gliedmaßen spürbar. Unbehandelt kann ein Vitaminmangel zu ernsthaften Hautproblemen wie Psoriasis führen. Darüber hinaus verschlechtert sich der allgemeine Gesundheitszustand des Kindes, es wird tränenreich und nervös, und eine Verringerung der Sehschärfe ist möglich. Es ist notwendig, den Mangel an Vitaminen unter Aufsicht eines Spezialisten auszugleichen..

Kontakt mit "beißenden" Substanzen oder Pflanzen (Brennnessel, Glaswolle usw.)

Es kann schwierig sein, Kleinkinder im Auge zu behalten, die die Welt aktiv erkunden. Das Kind kann barfuß gehen oder verschiedene Substanzen aufnehmen. Einige von ihnen verursachen starke Reizungen der Haut von Händen und Füßen. Die in der Zusammensetzung enthaltenen kleinen Partikel dringen in die Haut ein und verursachen das Auftreten von Juckreiz.

Kontakt mit Pflanzen verursacht Hautverbrennungen. Brennnessel, Vogelmiere und andere Kräuter mit scharfen Dornen sind gefährlich. Brennnessel verursacht Blasen auf der Haut. Am häufigsten sind Hände und Füße betroffen..

Andere Ursachen für Rötung und Juckreiz der Handflächen und Füße

Andere Ursachen für Juckreiz sind:

  • Insektenstiche;
  • verschiedene Infektionen;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Pathologie des Kreislaufsystems;
  • Störungen in der Arbeit des Nervensystems;
  • Trauma.

Wenn Juckreiz auftritt, muss sichergestellt werden, dass das Kind die Stellen nicht kratzt. Offene Wunden können leicht infiziert werden, was zu Entzündungen führen kann. Um die Symptome zu beseitigen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Die Handflächen des Kindes jucken: Ursachen, Behandlung und Vorbeugung

Juckreiz und Rötung können in jedem Alter viele Probleme verursachen, und wenn die Handflächen nach einem Kind jucken, wächst das Problem auf ein universelles Ausmaß. Bevor Sie jedoch in Panik geraten und auf der Suche nach wundersamen Medikamenten in die Apotheke laufen, sollten Sie sich beruhigen und daran denken, dass alle gefährlichsten Krankheiten in der Regel ohne ausgeprägte Symptome vergehen. Wenn Rötungen festgestellt werden, ist vor allem zu beachten, dass das Kind in keinem Fall die Entzündung kämmen darf - dies kann zu Hautschäden, zur Bildung von Hyperämie und sogar zum Auftreten einer Infektion führen.

Fast alle Eltern waren mit dem Problem der roten Handflächen konfrontiert, da Rötungen eine relativ häufige Reaktion des Körpers des Kindes auf Umwelteinflüsse sind. Haben Sie keine Angst - stattdessen müssen Sie die Rötung lindern, indem Sie beispielsweise Ihre Handflächen mit einem in kaltes Wasser getauchten Wattestäbchen reiben und einen Termin mit dem Arzt vereinbaren.

Ursachen für Rötung und Juckreiz

Es kann viele Gründe für das Auftreten einer solchen Reaktion geben, aber sie gehen alle mit ungefähr den gleichen Symptomen einher: Hautrötung, das Auftreten kleiner transparenter wässriger Pickel, kleine Schwellung und mäßig ausgedehnte Hyperämie. Die Hauptursachen für Entzündungen und Juckreiz sind:

Allergische Reaktionen

Allergien können in jedem Alter und völlig unerwartet auftreten: Letzte Woche haben Sie fröhlich Orangen verschlungen, und heute verstehen Sie nicht, warum die Handflächen eines Kindes jucken. Einige Eltern übersehen die Tatsache, dass Allergien plötzlich auftreten und sehen sie normalerweise nicht als Ursache. Aber vergebens, denn vor allem Allergien sind die Ursache für Probleme..

Lebensmittel

Allergische Reaktionen können durch völlig unterschiedliche Lebensmittel verursacht werden. Wenn also die Handflächen eines Kindes jucken, sollten die Gründe zunächst in der Ernährung gesucht werden. Wenn die Ernährung des Babys keine neuen Produkte enthält und die bekannten Produkte definitiv keine solche Reaktion hervorrufen können, sollten Sie auf Hygieneprodukte achten.

Haushalts-Chemikalien

Unglaublicherweise sind hypoallergene Seifen und Pulver nicht immer so. Die Hände Ihres Babys können in aller Ernsthaftigkeit durch Puder, einschließlich Babypuder, rot werden, und dies kann völlig unerwartet geschehen. Wenn die Bettwäsche beispielsweise nicht gut gespült wird, kann sie auf lange Sicht die Haut reizen..

Das gleiche Problem gilt für Seifenzubehör. In seltenen Fällen kann ein bekanntes Produkt zu Juckreiz an Händen und Füßen eines Kindes führen. Dies geschieht jedoch. Wenn die Seife zu oft verwendet wird oder das Kind lange Zeit in Seifenwasser verbracht hat, können charakteristische Rötungen und Juckreiz an den Handflächen und Füßen auftreten. Dies erklärt, warum die Handflächen eines Kindes nach einem Bad jucken. Dieses Problem wird einfach gelöst - durch die Auswahl anderer Hygieneprodukte.

Atopische Dermatitis

Diese Krankheit ist immer noch die häufigste unter allergischen Erkrankungen. Das Hauptsymptom ist Juckreiz und kann sowohl durch Störungen des körpereigenen Immunsystems als auch durch eine häufige Reaktion auf die Manifestation von Krankheiten verursacht werden, die in latenter Form auftreten. Wenn der Verdacht auf atopische Dermatitis bestätigt wird, sollte eine vollständige Untersuchung durchgeführt werden, um die Ursache des Auftretens zu beseitigen und die Konsequenz nicht zu bekämpfen. Die Behandlung wird in diesem Fall vom Arzt unter Berücksichtigung der Anamnese verordnet.

Pilzkrankheiten und Krätze

Viel seltener ist eine Pilzinfektion die Ursache für einen Hautausschlag an den Handflächen. Diese Option kann nur in Betracht gezogen werden, wenn das Kind tatsächlich mit der Quelle der Pilzentzündung interagieren kann. Wenn nicht, mach dir keine Sorgen. Sie sollten sich jedoch keine Sorgen machen, auch wenn es sich wirklich um einen Pilz handelt - eine solche Infektion wird ziemlich schnell behandelt und stört die Zukunft nicht mehr.

Eine andere Krankheit, vor der Eltern große Angst haben, ist Krätze. Es sollte hier gesagt werden, dass es fast unmöglich ist, gewöhnlichen Juckreiz mit Krätze zu verwechseln, da Krätze eine parasitäre Krankheit ist, die durch eine Juckmilbe verursacht wird.

Erstens breitet sich die Juckreizentzündung im ganzen Körper aus, nicht nur an den Füßen und Handflächen..

Zweitens können Sie mit bloßem Auge die sogenannten "Juckreizpassagen" sehen, entlang denen sich die Zecke bewegt.

Drittens geht Krätze häufig mit Appetitlosigkeit, Lethargie und in seltenen Fällen mit Fieber einher. Wenn nichts davon vorhanden ist, legen Sie den Alarm auf.

Avitaminose und Urtikaria

Oft wird Vitaminmangel nicht ernst genommen, aber nur wenige Menschen wissen, dass ein Mangel an essentiellen Vitaminen zu erhöhter Empfindlichkeit, Angst und sogar Schwitzen führen kann, was manchmal dazu führt, dass ein Kind morgens oder abends Handflächen und Füße juckt..

In diesem Fall ist es wichtig, sich nicht selbst zu behandeln, sondern einen Vitaminkomplex unter Anleitung eines qualifizierten Spezialisten auszuwählen!

Was die Urtikaria betrifft, ist hier alles sehr einfach: Wenn sich das Kind in den letzten Tagen in einer stressigen Situation befand, zum Beispiel in den ersten Tagen, als es den Kindergarten besuchte, lange Zeit ohne die Aufmerksamkeit seiner Eltern blieb oder einen langen Flug unternahm, kann nervöse Anspannung zu starkem Juckreiz führen Rötung, die ihre Folge sein wird. In diesem Fall lohnt es sich, die angenehmsten Bedingungen für das Kind zu schaffen und sich an einen Spezialisten für die Auswahl von Antipruritika und einem milden Beruhigungsmittel zu wenden. Wenn die Situation jemals wieder auftritt, machen Sie sich keine Sorgen - so reagiert Ihr Kind auf äußere Reize und nervöse Spannungen..

Behandlung und Vorbeugung

Um eine Behandlung zu verschreiben, lohnt es sich, einen Spezialisten zu kontaktieren - nur er kann das Mittel auswählen, das zur Beseitigung der Symptome am besten geeignet ist. Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, in kurzer Zeit einen Termin zu vereinbaren, wird empfohlen, die Sinaflan-Salbe zu verwenden: Von allen in Apotheken angebotenen Produkten ist nur Sinaflan ein relativ harmloses, relativ billiges und überraschend wirksames Medikament.

Um Juckreiz zu lindern, sollten Sie Kamillenbäder verwenden. Es ist ganz einfach, eine Lösung zuzubereiten - ein paar Esslöffel Kräuter (oder Beutel) müssen gebraut und eine Weile gebrüht werden. Danach kann die Brühe zum Abwischen des entzündeten Bereichs verwendet werden.

Kaltwasserlotionen oder Kokosöl mit antiseptischen Eigenschaften können den Juckreiz lindern. Wodka-Kompressen und Lotionen aus einer Sodalösung sind jedoch unerwünscht. Entgegen der landläufigen Meinung lindern sie nicht die Reizung, sondern erhöhen nur den Fokus der Entzündung bis zur Bildung einer schmerzhaften Hyperämie.

Was auch immer die Ursache für Juckreiz ist, die Hauptsache, an die man sich erinnern sollte, ist, dass Selbstmedikation keine Heilung ist. Natürlich wird es schwierig sein, dem Kind Schaden zuzufügen, aber die Wahl des falschen Arzneimittels oder Vitaminkomplexes kann die Behandlung erheblich verzögern und noch mehr Probleme verursachen. Verschieben Sie daher den Arztbesuch nicht.

Juckreiz an den Handflächen und Füßen einer Kinderbehandlung

Ein Ausschlag an den Handflächen und Füßen eines Kindes ist eine schwerwiegende Pathologie, die eine kompetente komplexe Behandlung erfordert. Dieses Problem kann auf eine komplexe Krankheit hinweisen, bei der das Kind sofortige Hilfe benötigt.

Merkmale von Hautausschlägen

Jeder Elternteil ist besorgt, wenn das Baby beeinträchtigt ist. Ein Ausschlag an den Handflächen und Füßen eines Kindes sorgt für besondere Erregung, da es ziemlich schwierig ist, ihn richtig zu diagnostizieren. Es gibt bestimmte Faktoren, die das Auftreten von Hautausschlägen hervorrufen, die nur von einem kompetenten Spezialisten erkannt werden können.

Kinderärzte untersuchen sorgfältig die Hauptfaktoren, die Hautausschläge hervorrufen. Dies hilft Ihnen bei der Auswahl der Hauptmethoden zur Behandlung und Vorbeugung einer allergischen Reaktion oder einer anderen Pathologie. Die häufigsten Ursachen für einen Hautausschlag an den Handflächen und Füßen eines Kindes sind:

  • Allergie;
  • infektiöse Hautläsionen;
  • das Vorhandensein von Parasiten im Körper.

Solche Krankheiten müssen sehr ernst genommen werden, denn wenn die Krankheit vernachlässigt wird, kann sie verheerende Auswirkungen auf das Kind haben. Nur ein qualifizierter Arzt kann die richtige Diagnose stellen und die erforderliche Behandlung verschreiben..

Hautausschläge an den Handflächen und Füßen des Babys können mit der häufigsten Nichteinhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene verbunden sein. Bei einem falschen Hygieneprodukt kann ein Hautausschlag auftreten.

Die Hauptursachen für Hautausschlag

Ein Ausschlag an den Handflächen und Füßen eines Kindes tritt häufig aufgrund von Infektionskrankheiten auf. Zu den häufigsten Krankheiten gehören:

  • Röteln;
  • Krätze;
  • Masern;
  • Windpocken.

Bei diesen Krankheiten können Hautausschläge am ganzen Körper auftreten. Jeder Elternteil sollte in der Lage sein, bei Vorhandensein einer Infektion zwischen Hautausschlägen zu unterscheiden, um rechtzeitig Maßnahmen zur Beseitigung der Krankheit zu ergreifen.

Masern sind von Fieber begleitet und der Ausschlag befindet sich auf der gesamten Hautoberfläche. Windpocken breiten sich auch im ganzen Körper aus, unterscheiden sich jedoch darin, dass sich Blasen auf der Haut bilden. Röteln zeichnen sich dadurch aus, dass der Ausschlag an Handflächen, Hüften und Bauch lokalisiert ist. In diesem Fall hat der Ausschlag einen roten Farbton, verursacht keine nennenswerten Beschwerden. Krätze erscheint als kleiner Ausschlag an Stellen des Körpers, die Falten haben.

Ein Hautausschlag kann sich in Gegenwart von Pilzkrankheiten, Psoriasis sowie Gefäßerkrankungen manifestieren.

Allergische Reaktionen

Ein Ausschlag an den Handflächen und Füßen eines Kindes tritt als Folge einer allergischen Reaktion auf. Dies ist eine häufige Ursache für Ausbrüche. Bei einem Kind unter drei Jahren tragen bestimmte Lebensmittel und Medikamente zum Auftreten eines Hautausschlags bei. Unter den Allergenen im Kindesalter kann das Vorhandensein von Haustieren unterschieden werden. Sie können eine schwere allergische Reaktion hervorrufen, bei der es zu einem Ausschlag kommt, der im Nasengang juckt und von starken Rissen begleitet wird.

Wenn ein Kind einen Ausschlag an den Handflächen und Füßen entwickelt, ist dies für viele Eltern von Interesse. Eine solche Lokalisierung von Hautausschlägen kann auf das Auftreten von Allergien gegen Kosmetika hinweisen. Diese Allergie hat eine Reihe von Eigenschaften. Am Fuß tritt ein kleiner roter Ausschlag auf, der starken Juckreiz hervorruft, wodurch das Kind ständig juckt. Mit der Zeit werden die Flecken viel größer, aber die Temperatur erscheint nicht.

Verwenden Sie keine gewöhnliche Seife für Kinder, die von allen Familienmitgliedern verwendet wird. Das Kind muss sein eigenes Hygieneprodukt haben, und es ist besser, wenn es sich um hochwertige hypoallergene Babyseife handelt, da dies Allergien vorbeugt..

Dyshidrose

Eine Überprüfung der Ursachen von Hautausschlägen an den Handflächen und Füßen von Kindern hilft dabei, den Faktor zu bestimmen, der den Beginn dieser Erkrankung ausgelöst hat. Wenn ein Kind einen Ausschlag hat, der sich in Form von mit Flüssigkeit gefüllten Blasen manifestiert, kann dies auf das Vorhandensein einer Dyshidrose hinweisen. Dies ist eine Infektionskrankheit, bei der die Haut der Handflächen und Füße stark betroffen ist..

Die Ärzte empfehlen, den Zustand des Kindes genau zu überwachen, insbesondere in der warmen Jahreszeit, da in dieser Zeit häufig Rückfälle aufgrund einer Verstopfung der Talgdrüsen auftreten. Es gibt bestimmte Faktoren, die den Ausbruch dieser Krankheit beeinflussen, nämlich:

  • starkes Schwitzen;
  • häufiger Stress;
  • erblicher Faktor;
  • Pilzkrankheiten;
  • Störungen des endokrinen Systems;
  • Allergien.

Laut Statistik besteht bei einem Kind, das anfällig für Dermatitis und Diathese ist, eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es eine Dyshidrose entwickelt. Einige Ärzte glauben, dass lebensmittelbedingte allergische Reaktionen die Ursache sein können. Daher sollte bei der Einführung neuer Lebensmittel in die Ernährung vorsichtig vorgegangen werden..

Krätze

Krätze wird durch eine Krätze-Milbe ausgelöst, und infolgedessen tritt ein Hautausschlag, starker Juckreiz sowie eine Allergie gegen die Milbe selbst und ihre Abfallprodukte auf. Wenn Sie die Bissstelle kämmen, kann außerdem eine Infektion eindringen und die Bildung von Pusteln hervorrufen..

Krätze ist durch das Vorhandensein von subkutanen Passagen gekennzeichnet, die eine Zecke bilden. Oft befällt dieses Insekt den Bereich zwischen Fingern, Ellbogen und Brustdrüsen. Ein Krätze-Ausschlag erscheint als kleine rote Knötchen, die im Laufe der Zeit verschmelzen können.

Schuppenflechte

Psoriasis kann an den Handflächen und Fußsohlen auftreten. Es bezieht sich auf entzündliche Erkrankungen nichtinfektiöser Natur. Die Hauptfaktoren, die diese Krankheit hervorrufen, sind Vererbung und Lebensmittelvergiftung. Psoriasis ist durch einen roten Ausschlag und Schuppen gekennzeichnet. Der Ausschlag steigt über die Hautoberfläche, während er sich erheblich verdickt.

Es sei daran erinnert, dass diese Krankheit nicht vollständig geheilt werden kann, sondern nur Stadien der Exazerbation und Remission beobachtet werden.

Kontaktdermatitis

Kontaktdermatitis betrifft hauptsächlich den Bereich des Körpers, der bestimmten Substanzen ausgesetzt war. Oft ist der Ausschlag an den Handflächen und Fußsohlen lokalisiert. Es ist eine Ekzem-ähnliche Krankheit. Der Patient kann die Ursache der Krankheit oft nicht genau benennen, da die Anzeichen einer Dermatitis nicht unmittelbar nach der Exposition gegenüber schädlichen Substanzen auftreten.

Neben dem Ausschlag verursacht die Kontaktdermatitis auch einen starken Juckreiz. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Patient den betroffenen Bereich nicht kratzt, bis er blutet. Andernfalls dringen Infektionen und Krankheitserreger durch offene Wunden..

Das Vorhandensein von Parasiten im Körper

Insektenstiche und verschiedene Parasiten verursachen häufig Hautausschläge an Füßen und Handflächen. Es gibt eine Reihe von parasitären Krankheiten, die einen Ausschlag auslösen können. Manchmal sind die Füße und Handflächen aufgrund von Helminthenbefall und vielen anderen Parasiten im Körper dicht mit Schuppen bedeckt. In diesem Fall ist eine komplexe Therapie erforderlich, um Parasiten und Hautmanifestationen zu beseitigen..

Gefässkrankheit

Oft werden Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße als Ursache für Hautausschläge an Handflächen und Füßen angesehen. Grundsätzlich treten diese Störungen aufgrund einer Abnahme der Anzahl von Blutplättchen auf, die an Blutgerinnungsprozessen beteiligt sind, sowie aufgrund einer Verschlechterung der Gefäßpermeabilität..

Aufgrund der Tatsache, dass Hautausschläge bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße auf das Vorhandensein einer ziemlich gefährlichen Pathologie hinweisen können, ist ein Krankenhausaufenthalt des Kindes für eine komplexe Diagnostik und anschließende Behandlung erforderlich.

Coxsackie-Virus

Bei Kindern im Alter von 1 bis 7 Jahren kann eine Viruserkrankung wie die Coxsackie-Krankheit auftreten. Das Virus ist ansteckend genug, sodass ein Kind an absolut jedem öffentlichen Ort infiziert werden kann. Diese Krankheit verursacht einen Ausschlag an den Handflächen und Füßen, Fieber und Schmerzen im Mund.

Das Coxsackie-Virus ist recht einfach zu erkennen, da es durch Hautausschläge nicht nur an den Handflächen und Füßen, sondern auch in der Mundhöhle um den Mund herum gekennzeichnet ist. Die Hauptsymptome sind Juckreiz im betroffenen Bereich, oft weigern sich Kinder zu essen.

Diagnose von Krankheiten

Ein Hautausschlag an den Handflächen eines Kindes und an den Füßen hat unterschiedliche Ursachen und Behandlungen. Deshalb ist es wichtig, eine umfassende Diagnose durchzuführen, um die prädisponierenden Faktoren zu bestimmen. Nur ein qualifizierter Spezialist kann die Behandlung richtig diagnostizieren und dann verschreiben. Zunächst muss das Kind einem Kinderarzt gezeigt werden, der eine visuelle Untersuchung durchführt und sich an enge Spezialisten wendet. Hautkrankheiten werden oft von einem Dermatologen behandelt. Um die Diagnose zu bestätigen, müssen Sie folgende Untersuchungen durchführen:

  • Blut- und Urintests;
  • Schaben für Mikroflora;
  • Tests auf Allergene.

Je nach Diagnose verschreibt der Arzt die Behandlung. Die Therapie beinhaltet den Einsatz von Medikamenten und Alternativmedizin.

Behandlung

Viele Eltern fragen sich: Wenn ein Ausschlag an den Füßen und Handflächen eines Kindes auftritt, was ist zu tun? Es ist eine komplexe Therapie erforderlich, bei der Salben und Cremes verwendet werden, um den Juckreiz zu beseitigen. Die Behandlung wird streng individuell verordnet, abhängig von den Gründen, die den Ausschlag ausgelöst haben.

Bei bakteriellen Erkrankungen sind Antibiotika angezeigt, Virusinfektionen - antivirale Medikamente, Mykosen - Antimykotika. Abhängig von der Schwere des Krankheitsverlaufs kann der Arzt Mittel zur äußerlichen Anwendung verschreiben, die zusammen mit den Tabletten angewendet werden müssen..

Bei Allergien müssen Sie das Allergen ausschließen, Antihistaminika einnehmen. Krätze wird durch Auftragen von Schwefelsalbe auf die betroffene Stelle behandelt..

Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man nicht nur Hautausschläge an den Handflächen und Füßen von Kindern behandelt, sondern auch, wie man den Zustand des Kindes lindern kann. Hygiene ist unbedingt zu beachten, Kleidung aus natürlichen Stoffen zu tragen, mit Backpulver zu baden oder Heilkräuter auszukochen.

Verhütung

Wenn ein Kind an Allergien leidet, müssen Sie Lebensmittel, die es hervorrufen, von der Ernährung ausschließen. Darüber hinaus müssen Sie hypoallergene Körperpflegeprodukte und Puder zum Waschen von Kinderkleidung verwenden..

Es ist wichtig, das Kind vor Stresssituationen zu schützen, Füße und Hände sauber zu halten, lange Spaziergänge an der frischen Luft zu machen und das Immunsystem zu stärken.

Bei Kindern sind Hautausschläge an den Handflächen und Fersen viel häufiger als bei Erwachsenen und schwerer zu tolerieren. Jeder Hautausschlag geht mit Juckreiz einher, der zu Beschwerden führt, und die Temperatur steigt häufig stark an. Wenn sich die Eltern auf die Pickeltypen auf dem Foto konzentrieren, werden sie "den Feind vom Sehen her erkennen", was die Wahrscheinlichkeit erhöht, die Krankheit zu besiegen.

Es gibt viele Gründe für die Entwicklung eines Hautausschlags an den Handflächen und Füßen eines Kindes. Wenn man die Ätiologie der Krankheit kennt, wird die Behandlung schnell und effektiv sein

Es gibt verschiedene Arten von Hautausschlägen:

  • Flecken. Ragt nicht über die Hauthöhe hinaus. Sie befinden sich sowohl einzeln als auch in Gruppen. Die Farben reichen von blassrosa bis dunkelrot.
  • Papeln. Knötchen, die in der Dicke der Haut zu spüren sind.
  • Pusteln. Große Blasen auf der Haut mit Eiter im Inneren.
  • Luftblasen. Der Hauptunterschied zu Pusteln besteht darin, dass Pickel nicht eitrig, sondern wässrig sind..
  • Blasen. Erheben Sie sich über die Haut und fühlen Sie sich fest genug an. Rauheit haben.
  • Erosion. Oberflächlicher Defekt der Haut, bei dem der Ichor freigesetzt wird.

Krankheiten, die von einem Ausschlag an Handflächen und Füßen begleitet sein können

Aufgrund des Fehlens von Talgdrüsen an den Handflächen und Füßen, die verstopfen können, kann das Auftreten von Hautausschlägen an diesen Körperteilen auf eine Krankheit hinweisen.

Flecken können zu Symptomen solcher Krankheiten werden:

  • Infektion (Masern, Röteln, Meningitis, Windpocken);
  • Drogenunverträglichkeit, Hautreaktion auf Haushaltsprodukte, Staub, Tierhaare;
  • Pilzinfektionen;
  • Befall mit Parasiten;
  • Pathologie des Kreislaufsystems (Verletzung der Gefäßpermeabilität, Veränderung des Blutbildes).

Infektionskrankheiten als Ursache von Hautausschlag

Ein Patient mit einer Infektionskrankheit ist für andere gefährlich. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Inkubationszeit zu berücksichtigen - die Zeit, die vom Eintritt des Erregers in den Körper bis zum Auftreten der Symptome verstrichen ist. Mit Hautausschlägen einhergehende Krankheiten:

  • Windpocken. Blasen mit transparentem Inhalt erscheinen allmählich auf dem Körper. Der Prozess beginnt am Kopf und breitet sich im Laufe der Zeit im ganzen Körper aus, einschließlich der Handflächen und Füße.
  • Röteln. Pickel mit einem hellrosa Farbton werden zuerst im Bereich des Gesichts sichtbar gemacht und erfassen immer mehr große Bereiche. Parallel zum Einsetzen des Ausschlags steigt die Temperatur und es treten Beschwerden über Körperschmerzen auf..
  • Masern. Der Körper ist mit einem großen roten Ausschlag bedeckt, einschließlich der Handflächen und Füße. Die Flecken verschmelzen teilweise. Begleitet von Photophobie, Husten und Fieber.

Hautausschlag mit Masern

  • Scharlach. Kleine Punkte streuen das Gesicht und den Körper des Patienten. Ein charakteristisches Merkmal eines Hautausschlags bei dieser Infektion ist, dass er sich in den Körperfalten (Ellbogen, Achselhöhlen) verdickt und dunkelroten Streifen ähnelt. Scharlach-Begleiter - heisere Stimme und Vergiftung (Scharlach bei Kindern - Symptome, Behandlung und Vorbeugung).
  • Coxsackie-Virus (mehr im Artikel: Die Folgen des Coxsackie-Virus auf die Nägel bei Kindern). Kleine Blasen mit Flüssigkeit erscheinen auf der Mundschleimhaut, auf den Handflächen und Fußsohlen. Begleitende Anzeichen - Vergiftung und loser Stuhl.
  • Krätze. Kleine Punkte in Bereichen mit Falten (Ellbogen- und Achselbereich, Leistenfalten). Eine Besonderheit ist starkes Brennen und Jucken.
  • Meningitis. Hautausschläge unterschiedlicher Größe - von kleinen Blutergüssen bis zu großen Blutungen - sind im ganzen Körper verteilt. Der allgemeine Gesundheitszustand ist schlecht: Fieber, Erbrechen, Kopfschmerzen.

Ein Hautausschlag am Körper kann aufgrund einer allergischen Reaktion auftreten. Unter den möglichen Ursachen von Allergien werden folgende Reizstoffe unterschieden:

  • Haushalts-Chemikalien. Tenside können eine heftige Reaktion der Haut hervorrufen. Rötung und Juckreiz treten einige Zeit nach dem Kontakt auf. Das Kind ist möglicherweise allergisch gegen Pulver, Conditioner, der beim Waschen der Bettwäsche verwendet wird. Der Artikel zeigt ein Foto, das eine typische Situation mit Allergien zeigt.
  • Lebensmittel. Jedes Produkt kann Allergien auslösen. Meistens handelt es sich jedoch um Kuhmilch, Eier, Honig und Zitrusfrüchte.
  • Wasser. Einige Menschen bekommen Nesselsucht durch eine Reaktion auf das Chlor, mit dem sie gereinigt wurden.

Nahrungsmittelallergische Reaktion

Vergessen Sie nicht, dass Kinder aufgrund ihres Alters nicht immer sagen können, was sie beunruhigt. Allergien sollten vermutet werden, wenn:

  • das Kind ist unruhig geworden;
  • kratzt ständig an den Handflächen, reibt sie an verschiedenen Gegenständen;
  • versuchen, Hände zu beißen.

Parasitärer Ausschlag

Das Auftreten eines Hautausschlags, begleitet von Rötung und Juckreiz, kann auf eine mögliche Helminthiasis hinweisen. Parasiten, die im menschlichen Körper leben, setzen Giftstoffe frei und vergiften den Körper. Wenn er mit der Belastung nicht fertig wird, produziert das Immunsystem kräftig Schutzzellen - eosinophile Leukozyten. Eine erhöhte Anzahl solcher Zellen wird zur Ursache von Allergien - ein Ausschlag tritt auf.

Anzeichen für das Vorhandensein von Helminthen können direkt und indirekt sein:

  • Direkte Symptome manifestieren sich in Stuhlstörungen, dem Auftreten von Augenringen, Anämie und Juckreiz im Anus. Dies ist auf die aktive Vermehrung und Entwicklung von Parasiten zurückzuführen. Krankheitsquelle: Mücken, Katzen, Hunde.
  • Indirekte Anzeichen treten im Verlauf der Krankheit auf. Ein Hautausschlag am Körper ist eines der ersten Symptome einer Infektion.

Hautausschläge mit Würmern

Die häufigsten Arten von Parasiten, die Hautausschläge verursachen können, sind:

ParasitenInfektionswegeSymptome
AscarisWasser, EssenHautausschläge ähnlich wie Nesselsucht, starker Juckreiz
MadenwürmerMenschen, die an Enterobiasis leiden, HaustiereRötung bestimmter Körperteile, Flecken, Schwellungen
GiardiaUnbehandelte Nahrung, orale-fäkale RouteUngesunder Hautton, Akne bei Jugendlichen, bei kleinen Kindern - Akne am Körper
BandwurmSchmutzige Hände, schlecht verarbeitete Lebensmittel, TierePeeling, starker Juckreiz, Pickel treten auf

Andere Ursachen für Hautausschläge an Füßen und Handflächen

Die dünne Haut von Kindern ist anfällig für Reaktionen, die einer stacheligen Hitze ähneln. Ein hellrosa Ausschlag wird im Bereich der Handflächen, Füße, Gesäß sichtbar gemacht, es ist möglich, dass er sich im ganzen Körper ausbreitet. Zusätzlich zu einer Infektion oder Allergie kann ein Hautausschlag aus einer Pilzinfektion resultieren:

  • Rubrophytie. Kleine rote Pickel erscheinen an den Füßen und Handflächen des Babys. Blasen des Ausschlags können sich in Erosion verwandeln, die Haut in den Läsionen blättert ab und juckt.
  • Epidermophytose. Es tritt bei Jugendlichen aufgrund von verstärktem Schwitzen im Beinbereich auf. Zwischen den Fingern tritt ein Ausschlag auf, der von Juckreiz und Rötung begleitet wird.

Eine lokale Hautreaktion auf Kunststoffe ist ebenfalls möglich. Es lohnt sich, das T-Shirt gegen Kleidung aus natürlichen Stoffen auszutauschen, und ein solcher Ausschlag verschwindet sofort..

Was tun mit dem Ausschlag eines Kindes? Die Behandlung des Hautausschlags beginnt erst, nachdem der Patient von einem Arzt untersucht wurde.

Bei Hautausschlägen an den Sohlen und Handflächen eines Kindes wählt der Arzt die Behandlungstaktik. Der Ausschlag wird nicht aus der Ferne behandelt. Nachdem der Arzt den Ausschlag untersucht, die erforderlichen Blutuntersuchungen, Kratzer und Bakterienkulturen bestanden hat, verschreibt der Arzt die Behandlung:

  • Hautausschläge mit einer Virusinfektion erfordern keine Behandlung;
  • Wenn die Ursache des Ausschlags bakteriell ist, ist eine Antibiotikatherapie möglich.
  • Bei diagnostizierten Allergien wird eine Antihistamin-Behandlung durchgeführt.
  • Um den Juckreiz zu lindern, verschreibt der Arzt spezielle Salben, die den Krankheitsverlauf lindern.

In welchen Fällen, wenn Pickel auftreten, ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich?

Es ist dringend erforderlich, einen Arzt aufzusuchen, wenn bei Hautausschlag an den Handflächen und Füßen des Kindes Folgendes auftritt:

  • Erbrechen und starke Kopfschmerzen;
  • ein starker Temperaturanstieg;
  • Schwellung und Atemnot;
  • unerträglicher Juckreiz;
  • Verwirrung von Bewusstsein und Sprache;
  • Blutungen, die Besenreisern am Körper ähneln.

Vor der Ankunft des Arztes muss das Kind reichlich trinken. Wenn die Temperatur über 38,5 Grad steigt, wird ein Antipyretikum empfohlen.

Um das Auftreten eines Ausschlags bei einem Kind zu verhindern, müssen Sie einfache Regeln einhalten:

  • ein Kind gegen Infektionskrankheiten impfen;
  • Überwachung der Babynahrung, insbesondere auf Probleme mit dem Verdauungstrakt;
  • Kaufen Sie Kleidung aus natürlichen Stoffen für Ihr Baby.
  • mindestens zweimal täglich in warmem Wasser waschen;
  • Luftbäder nehmen;
  • Überwachen Sie die Luft - das Kind sollte nicht heiß sein;
  • Hände und Füße gründlich waschen;
  • Kratzer und andere kleinere Verletzungen handhaben und versiegeln, um das Anhaften von Infektionen oder Pilzen zu verhindern.

Ein Hautausschlag ist nicht immer ein Symptom einer Infektion und lebensbedrohlich. Wenn jedoch Hautausschläge am Körper des Kindes auftreten, selbst bei verschiedenen Punkten, ist dies ein Grund, sich an eine medizinische Einrichtung zu wenden. Die Diagnose und der Termin einer angemessenen Therapie hängen von der Art des Hautausschlags ab. Um die Ausbreitung einer möglichen Infektion zu verhindern, müssen Sie den Kinderarzt zu Hause anrufen.

Die Eltern müssen den Impfkalender des Kindes im Auge behalten und das Baby rechtzeitig impfen. Routineimpfungen sind ein guter Schutz gegen Infektionskrankheiten.

Warum Palmen jucken?

Menschen leiden an verschiedenen Krankheiten, ob sie heilbar sind oder nicht, wir können sagen, dass die Krankheit immer hässlich ist. Diese Aussage wird von denjenigen nicht bestritten, die krank waren oder sich noch in Behandlung einer Form von ekzematöser Dermatitis befinden. Besonders unangenehm ist es, wenn diese Krankheit mit häufigen Rückfällen (Exazerbationen) chronisch wird. Eine Person mit stark juckenden Handflächen verursacht unter anderem Ekel.

Dyshidrotisches Ekzem

Heutzutage ist eine sehr häufige Erkrankung (20-25% der Gesamtzahl der Palmenekzeme) eine Krankheit, die als dyshidrotisches Ekzem bezeichnet wird. Es kann chronisch oder wiederkehrend werden. Die Dermatologie verfügt bereits über Medikamente und verschiedene Techniken zur Bekämpfung von Ekzemen.

Ursachen der Krankheit

Die Wissenschaft hat die Ursachen für dyshidrotische Ekzeme beim Menschen noch nicht untersucht. Die Person selbst bemerkt es, wenn sie bereits Juckreiz verspürt und versucht zu verstehen, warum Palmen jucken? Es wurde festgestellt, dass Ekzeme dieser Form bei Menschen mit Erkrankungen des Nerven-, Immun- und Hormonsystems auftreten, die Stoffwechselstörungen hervorrufen. Verursacht Krankheiten und Rückfälle von Ekzemen, übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) oder eine Tendenz zur Kontaktaufnahme mit Allergien.

Unbehandelte Viruserkrankungen, Unterkühlung, Stresssituationen und depressive Zustände können provozierende Faktoren sein. Menschen mit dyshidrotischem Ekzem haben häufig eine Vorgeschichte (familiär oder persönlich) von Atopie. Einem Wiederauftreten eines Ekzems geht normalerweise ein starker oder mäßiger Juckreiz voraus. Dem Ausbruch der Krankheit können zusätzlich zu allgemeinem Unwohlsein fleckige rötliche Hautausschläge vorausgehen. Wenn zum Beispiel die Flecken auf den Handflächen jucken, sollten Sie zu einem Dermatologen gehen. Ein Ekzem dieser Form betrifft Frauen ab 20 Jahren, Männer ab 40 Jahren.

Die Manifestation der Krankheit

Diese Krankheit ist durch die Symmetrie des Ausschlags gekennzeichnet, der an den Füßen, Zehen und Händen an den Handflächen lokalisiert ist. Die Haut in den betroffenen Bereichen ist schmerzhaft zu palpieren. Der Patient benötigt eine Differentialdiagnose, um andere Arten von Hauterkrankungen auszuschließen.

Der Ausschlag kann die Form von roten Flecken, kleinen Blasen mit Flüssigkeit im Inneren, kleinen Vesikeln (Knötchen bis zu 1-5 mm) annehmen. Oft jucken rote Flecken auf den Handflächen sowie an anderen "bevorzugten" Orten der Lokalisation von Ekzemausschlag. Die Blasen sind mit transparentem Exsudat gefüllt, fühlen sich dicht an und verschmelzen manchmal in Form von Mehrkammerblasen. Nach ein paar Wochen öffnen sie sich von selbst und bilden gelbliche Krusten. Wenn Druck auf Bereiche der Haut ausgeübt wird, die vom Hautausschlag betroffen sind, werden Schmerzen festgestellt.

Manchmal infiziert sich der Ausschlag und es entsteht eine Pustelinfektion. Wenn der Hautausschlag auf den Handflächen juckt und es nicht möglich ist, dem Juckreiz, Kratzen und anderen Schäden an der Haut standzuhalten, sollten diese vermieden werden, um die Unversehrtheit der Blase nicht zu verletzen. Es ist nicht schwer, eine Infektion zu erkennen - die Blasen auf der Hautoberfläche sind mit grünen Krusten bedeckt oder werden honiggelb. Ihre Eiterung auf der Haut der Füße und Hände ist unangenehm, da die Infektion eine Entzündung der Leisten- und Achsellymphknoten verursacht.

Das Kontaktformular ist typisch für dyshidrotische Ekzeme, insbesondere wenn in einem entfernten Zusammenhang eine Pilzinfektion festgestellt wird. Zum Beispiel können Pilzinfektionen der Füße eines Familienmitglieds, die sich auf andere Familienmitglieder ausbreiten, bei ihnen Ekzeme hervorrufen. Diese Situation ist besonders gefährlich für Babys, wenn die Handflächen eines Kindes jucken, müssen Sie es auf jeden Fall einem Dermatologen zeigen. Sie sollten auch Bereiche meiden, in denen Kontaktallergieausschläge auftreten. Darüber hinaus hat noch niemand die Notwendigkeit der Einhaltung der Vorschriften für die persönliche Hygiene aufgehoben..

Prävention und Behandlung von Ekzemen

Die dyshidrotische Form des Ekzems ist behandelbar, kann jedoch nur dann als erfolgreich angesehen werden, wenn der Grund für sein Auftreten identifiziert wird. Dies ermöglicht eine gezielte Therapie, die sich eher mit der zugrunde liegenden Ursache des Ausschlags als mit dem Ausschlag selbst befasst.

Eine anhaltende und anhaltende Klinik für Ekzeme mit häufigen Rückfällen erfordert die Überweisung an einen Spezialisten - einen Dermatologen. Nachdem er die Merkmale des Verlaufs eines Ekzems bei einem Patienten untersucht hat, kann er die richtige Technik und den richtigen medizinischen Komplex für seine Behandlung auswählen.

Die Dermatologie toleriert keine Selbstmedikation seitens der Patienten und nennt sie "Heilung" des Problems. Ein wichtiger Faktor bei der komplexen Behandlung von Ekzemen ist die Einhaltung der Regelungen für Ruhe, Ernährung und Schlaf..

Allergie auf den Handflächen

Eine Allergie an den Handflächen ist die Reaktion des Körpers auf äußere Reizstoffe, Allergene. Der auftretende Ausschlag kann sich je nach Ursache des Auftretens in verschiedenen Formen manifestieren..

Allergie-Merkmale

Wenn eine fremde Substanz in den Blutkreislauf gelangt, produziert der menschliche Körper Antikörper, um sie zu bekämpfen. Dieser Vorgang wird als Sensibilisierung bezeichnet. Durch eine Schutzreaktion - Dermatitis - treten verschiedene Reizungen auf der Haut der Hände auf.

Es gibt zwei Arten von allergischer Dermatitis. chronisch und akut.
Chronische Dermatitis geht mit einer Flechtenbildung einher - Verdickung mit häufig begleitendem Abschälen der Haut, Rissen, verstärkter Verhornung, manchmal Hautatrophie.

Die Symptome einer akuten Dermatitis sind Schwellung und Rötung der Haut der Hände. fließt in wässrige Eruptionen mit transparentem oder blutigem Inhalt. Unter äußerem Einfluss platzen die Blasen und verursachen beim Patienten Unbehagen. Eine verblassende Entzündung hinterlässt Krusten und Schuppen.

Allergie an den Handflächen: Symptome

Eine allergische Reaktion geht in der Regel mit folgenden Symptomen einher:

Manifestationen können sowohl unbedeutend als auch sehr offensichtlich und charakteristisch sein. Sie hängen von der Form der Krankheit und den individuellen Merkmalen der Person ab. Ein visuelles Foto von Allergien auf den Handflächen:

Hautausschlag auf den Handflächen eines Kindes

Allergien an den Handflächen: Ursachen

Die Ursachen für allergische Hautausschläge können sein:

  1. Permanenter oder einmaliger Kontakt mit Haushaltschemikalien. Schädliche starke Bestandteile, aus denen moderne Reinigungsmittel bestehen, können die Haut stark schädigen. Die betroffenen Bereiche sind mit einem Hautausschlag bedeckt, auch bei einer solchen Allergie, die Handflächen jucken und es treten Risse und Wunden an den Fingern auf, was zu Beschwerden während ihrer Beugung und Streckung führt.
  2. Lebensmittel von nicht höchster Qualität verursachen sehr häufig allergische Dermatitis, insbesondere bei kleinen Kindern, deren Immunität noch nicht vollständig ausgebildet ist. Typischerweise manifestiert es sich als Bienenstöcke. Die allergensten Lebensmittel sind rote oder orange Früchte und Beeren, Kuhmilch, Eier, Meeresfrüchte, Pilze, Schokolade und Nüsse..
  3. Wetter- und Klimabedingungen sind auch eine ziemlich häufige Ursache für allergische Reaktionen auf den Handflächen. Allergie gegen Kälte ist eine zunehmend häufige Krankheit, deren Symptome Erfrierungen sehr ähnlich sind: Rötung, Trockenheit, Hautanfälligkeit, Schmerzen. Eine solche Allergie kann sich an den Handflächen und Füßen manifestieren..
  4. Allergien an den Handflächen eines Kindes sind meist mit der Verwendung von Lebensmitteln und dem Kontakt mit Substanzen allergener Natur verbunden.

Krusten und Risse auf der Handfläche

Allergie an den Handflächen: Behandlung

Der erste Schritt auf dem Weg zur Genesung ist eine ärztliche Untersuchung, bei der die Ursache ermittelt und jeglicher Kontakt des Patienten mit dem Allergen ausgeschlossen wird. Jede Person ist individuell, daher verläuft die Krankheit für jeden anders, und nur ein Dermatologe kann eine Behandlungsmethode verschreiben, um nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache der Krankheit zu beseitigen.

Für die Behandlung von Lebensmittelallergien bei Kindern und Erwachsenen reicht es meistens aus, das Allergen einfach aus der Diät zu streichen, indem eine spezielle Diät zusammengestellt wird. Es sei jedoch daran erinnert, dass es richtig durchdacht sein und ein spezielles Programm präsentieren muss, mit dessen Hilfe der Patient alle notwendigen Vitamine und Substanzen erhält..

Andere Arten von allergischer Dermatitis werden in einem Komplex behandelt: Zusätzlich zum Ausschluss des Kontakts mit dem Allergen werden spezielle Cremes verschrieben. Salben und Antihistaminika. Bei schweren oder akuten Erkrankungen kann der Arzt eine hormonelle Behandlung verschreiben. Die Hauptsache ist die richtige Pflege mit umfassender Behandlung..

Traditionelle Methoden

Es gibt auch die Praxis der Behandlung mit Volksheilmitteln. Dazu werden Abkochungen gemacht (durch Brauen und Aufgießen von Kräuterkomponenten in kochendes Wasser) und äußerlich angewendet. Die effektivsten Rezepte:

Ein Sud aus Birkenknospen. Um es zuzubereiten, müssen Sie 10 g der Nieren mit einem Glas kochendem Wasser gießen. Die resultierende Mischung 20 Minuten kochen, dann abkühlen lassen und die Haut täglich damit abwischen. Ein solches Abkochen hilft auch bei Ekzemen, Juckreiz, Reizungen und entzündlichen Hautprozessen..

Ein Abkochen von in Tibet verwendeten Weinblättern ist auch sehr gut bei der Linderung äußerer Symptome. Für die Herstellung müssen Sie 1 Esslöffel trockene Weinblätter in eine emaillierte Schale geben und 200 ml kochendes Wasser gießen, 10 Minuten kochen lassen.

Ein Sud aus Eichenrinde wird 30 Minuten in einem Wasserbad zubereitet. Für 20 g Rinde werden 200 ml Wasser benötigt. Filtriere es heiß und bringe das Volumen mit kochendem Wasser auf 200 ml.

Allergie auf den Handflächen: Prävention

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um eine allergische Reaktion zu verhindern:

  1. Nach bestandener Prüfung und ohne Kontakt mit dem Reizstoff. Dies erfolgt ausschließlich in spezialisierten Zentren oder Abteilungen für Allergologie. Die Allergiediagnostik wird normalerweise während der Remissionsperiode der Krankheit (mit einer Abnahme der allergischen Symptome) durchgeführt, normalerweise in der Wintersaison.
  2. Ersetzen Sie die üblichen Haushaltschemikalien durch ihre moderneren Gegenstücke, die keine schädlichen Substanzen enthalten, sondern im Gegenteil medizinische Komponenten, die für die Gesundheit der Haut der Hände sorgen.
  3. Zusammenstellung einer individuellen Diät, die Allergene eliminiert, aber gleichzeitig alle für die Gesundheit notwendigen Vitamine enthält.

Die Tipps in diesem Artikel verhindern, dass Ihr Kind oder Sie an Palmenallergien erkranken. Wenn es dennoch nicht möglich war, den Kontakt mit dem Reizstoff zu vermeiden, müssen Sie bei den ersten Manifestationen der Krankheitssymptome sofort einen Arzt aufsuchen..

Wenn Sie im Text einen Fehler finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Wählen Sie dazu einfach den falsch geschriebenen Text aus und drücken Sie Umschalt + Eingabetaste oder klicken Sie einfach hier. Vielen Dank!

Vielen Dank, dass Sie uns über den Fehler informiert haben. In naher Zukunft werden wir alles reparieren und die Seite wird noch besser.!

Die Hauptgesundheit Warum Handflächen jucken?

Warum Handflächen jucken?

Die Handflächen jucken anhaltend. Was zu tun ist? Um mit Juckreiz fertig zu werden, müssen Sie die Natur dieses Phänomens verstehen und die Gründe für sein Auftreten herausfinden..

Juckreiz ist ein äußerst unangenehmes Gefühl. das ist jedem bekannt. Der Beginn des Juckreizes ist ein Signal für eine Krankheit oder eine Schutzreaktion bei unerwünschten Auswirkungen auf den Körper (z. B. Insektenstiche, Exposition gegenüber extremen Umgebungstemperaturen)..

Die Art des Juckreizes ist nicht ganz klar. Es wurde vermutet, dass Juckreiz ein modifiziertes Schmerzempfinden ist. weil sein Aussehen mit einer Reizung der Schmerzrezeptoren verbunden ist.

Klinische Manifestationen von Juckreiz

Juckreiz kann generalisiert sein (einen großen Bereich der Haut bedecken) oder auf einen Bereich der Haut beschränkt sein (lokaler Juckreiz), akut oder chronisch sein.

Juckreiz kann unterschiedlich stark sein - von leicht bis schmerzhaft. Infolge von Kratzern treten auf der Haut Mikrotrauma, Schürfwunden und Kratzer auf, durch die Infektionen in die Haut eindringen können. Infolgedessen wird die Situation durch Entzündungen und das Auftreten von Pusteln kompliziert. Eine der häufigsten Beschwerden, bei denen ein Dermatologe konsultiert wird, ist das Jucken der Handflächen..

Warum Handflächen jucken?

Die Ursachen des Juckreizes sind so komplex und vielfältig, dass manchmal nur ein Arzt sie herausfinden kann.!

Anhaltender, anhaltender Juckreiz kann ein Symptom (manchmal das einzige) einer Hautkrankheit oder einer latenten systemischen Erkrankung im Körper sein.

Die folgenden Faktoren können die Entwicklung von Juckreiz der Handflächen verursachen:

-Insektenstiche und / oder Krabbeln (zum Beispiel mit Krätze, Demodikose);
-Verbrennungen durch einige Pflanzen (zum Beispiel Brennnesseln);
-Hauterkrankungen (zB Ekzeme);
-infektiöse (z. B. pilzliche) Hautläsionen;
-Unverträglichkeit gegenüber synthetischen Waschmitteln oder Kosmetika;
-thermische Effekte (die Wirkung von Hitze oder Kälte auf die Haut);
-übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose)

Generalisierter Juckreiz (bei dem die Handflächen jucken können) kann ein Symptom für Nieren-, Lebererkrankungen (z. B. Leberzirrhose oder Hepatitis), Magen, allergische Reaktionen auf Medikamente oder Lebensmittel, bestimmte Stoffwechselstörungen (z. B. Diabetes mellitus, Gicht) sein. Störungen des Nerven- und Hormonsystems. Juckreiz kann auch durch schwere Erkrankungen des Blutsystems verursacht werden (z. B. Lymphogranulomatose, Lymphosarkom, Leukämie usw.).

Manchmal kann eine späte Schwangerschaft von juckender Haut ohne Hautausschläge begleitet sein.

Ein starker Juckreiz der Haut kann bei starker trockener Haut auftreten, insbesondere im Alter.

Juckreiz ist ein Symptom, das mit einer Krankheit oder einem Zustand des Körpers einhergeht. Daher ist es notwendig, einen Arzt zur Behandlung zu konsultieren. Nur ein kompetenter Spezialist kann nach einer gründlichen Untersuchung einen wirksamen Behandlungsverlauf wählen und das Problem lösen.

Sie sollten auch unsere folgenden Tipps und Methoden beachten, die juckende Handflächen lindern können..

Handschuhe können eine der Ursachen für juckende Handflächen sein. Achten Sie daher auf das Material, aus dem sie hergestellt sind, und überlegen Sie, ob es an der Zeit ist, sie zu ändern..

Außerdem sollte Hautkontakt mit Reinigungsmitteln vermieden werden. das könnte Juckreiz verursachen (zum Beispiel ist Seife, die antibakterielle Inhaltsstoffe oder Duftstoffe enthält, oft die Ursache einer allergischen Reaktion).

Um den Juckreiz der Handflächen zu lindern, können Sie manchmal 20-25 Minuten lang warme Bäder mit Kräuterkochungen (Schnur, Kamille, Eichenrinde und andere) verwenden.

Sie können Juckreiz lindern und den Zustand mit einer Kontrastdusche lindern. Anwenden einer kalten Kompresse oder Einwickeln mit einem Handtuch, in das Eiswürfel eingewickelt sind. Kälte lindert Juckreiz, aber denken Sie daran, dass bei einigen Hauterkrankungen ein längerer Kontakt mit Wasser begrenzt sein sollte.

Lotionen auf der Basis von Kampfer und Menthol wirken beruhigend und kühlend auf die Haut (aufgrund der anästhetischen Wirkung der Komponenten)..

Es ist ratsam, Salben oder Cremes, Antihistaminika (antiallergische) Medikamente zu verwenden.

Sie können auch die Einnahme von Enterosorbentien (z. B. Polysorb, Enterosgel) empfehlen. Sie binden Allergene und Gallenfarbstoffe, helfen bei Urämie, Cholestase und manchmal in Situationen, in denen die Ursachen für Juckreiz nicht identifiziert wurden.

Wenn die Ursache für Juckreiz eine stressige Situation ist (was in unserem Leben alles andere als ungewöhnlich ist), lohnt es sich, Medikamente mit beruhigender Wirkung zu verwenden. Die einfachsten davon sind Baldrian-Extrakt in Tabletten oder Tropfen sowie beruhigende Tees.

Die traditionelle Medizin empfiehlt die Verwendung von Salben auf der Basis von Calendula officinalis, Rennmaus, um den Juckreiz zu lindern. Mandelöl, Avocadoöl und Aloe-Saft in die Haut einreiben.

Und um Juckreiz zu vermeiden, müssen Sie die Hygienevorschriften genau befolgen (Hände regelmäßig waschen, mit Damenbinden abwischen) und auf Ihre Gesundheit achten!

Quellen: Noch keine Kommentare!

Das Auftreten eines Hautausschlags auf der Haut eines Babys ist ein eher unangenehmes Symptom. Hautausschläge an Handflächen und Füßen können bei einem Kind mit einer Vielzahl von Krankheiten auftreten.

Verschiedene kausale Faktoren können zum Auftreten verschiedener Hautausschläge auf der Haut des Babys führen. Die Schwere der Symptome ist in diesem Fall normalerweise unterschiedlich und hängt von vielen Anfangsfaktoren ab. Der Krankheitsverlauf bei einem Neugeborenen kann sich also erheblich von dem bei einem Teenager unterscheiden..

Eltern sollten sich daran erinnern, dass sie das Auftreten verschiedener Hautausschläge bei ihrem Kind nicht unterschätzen sollten. Diese Symptome können nur die "Spitze des Eisbergs" sein und auf das Vorhandensein ausgeprägter Störungen im Körperzustand des Kindes hinweisen.

Wenn ein Hautausschlag auf der Haut auftritt, sollten Eltern unbedingt den Rat eines Arztes einholen. Eine Diagnose zu Hause ist nicht möglich, da nicht nur eine klinisch-medizinische Untersuchung und Untersuchung, sondern auch eine Analyse erforderlich ist.

Der häufigste Grund für die Entwicklung von Hautausschlägen an den Handflächen und Füßen des Babys sind Allergien. Diese Pathologie weist eine Vielzahl unterschiedlicher klinischer Varianten auf..

Die meisten von ihnen manifestieren sich in der Entwicklung von Hautausschlägen, die in verschiedenen Körperteilen, einschließlich an den Handflächen und Füßen des Kindes, lokalisiert sind. Eine Vielzahl von Allergenen kann bei einem Baby zur Entwicklung von Allergien führen..

Bei Kindern führt die Verwendung von falsch ausgewählten Kinderkosmetika häufig zu einer allergischen Reaktion auf Handflächen und Füße. Cremes oder Lotionen, die auf die Haut Ihres Babys aufgetragen werden, können zum Auftreten von Hautausbrüchen beitragen.

Die Entwicklung einer allergischen Reaktion wird in diesem Fall auch durch die in solchen Produkten enthaltenen chemischen Komponenten erleichtert. Hautausschläge treten hauptsächlich an Orten auf, an denen ein direkter Kontakt mit dem Allergen besteht.

Laut Statistik sind Allergien gegen die Haut der Handflächen und Füße bei Babys unter 4 Jahren häufiger. Dieses Merkmal ist hauptsächlich auf die Empfindlichkeit und Empfindlichkeit der Haut bei Kindern dieses Alters zurückzuführen..

Bei Säuglingen sind Hautausschläge an Handflächen und Füßen ebenfalls häufig. In einigen Fällen kann sich der Ausschlag auf andere Bereiche des Körpers ausbreiten. Babys im ersten Lebensjahr reagieren häufig auf die Einführung neuer Lebensmittel in ihre Ernährung als erste ergänzende Lebensmittel..

Infektionskrankheiten können bei einem Kind auch zu Hautausschlag an Handflächen und Füßen führen. Streptokokken- oder Staphylokokkenflora führt häufig zu Hautausschlägen.

Diese Mikroorganismen vermehren sich aktiv auf der Haut und verursachen einen spezifischen Hautausschlag..

Der Verlauf einer Infektionskrankheit ist in der Regel schwerwiegend und geht mit einem ausgeprägten Intoxikationssyndrom mit der Entwicklung von hohen Temperaturen und Fieber einher. Nur ein Kinderarzt oder ein pädiatrischer Dermatologe kann nach einer erweiterten klinischen Untersuchung eines kranken Kindes eine infektiöse Hautpathologie identifizieren.

Verstöße gegen die Regeln der persönlichen Hygiene können auch zu verschiedenen Hautausschlägen auf der Haut des Kindes führen. Dieser Ausschlag kann sowohl an den Handflächen als auch an den Fußsohlen auftreten. Sehr oft tritt dieser Zustand bei den kleinsten Kindern auf, denen die persönliche Hygiene immer noch schlecht geht..

Das Fehlen der Gewohnheit, sich nach dem Gehen auf der Straße und dem Besuch öffentlicher Plätze sowie nach dem Toilettengang die Hände zu waschen, ist häufig die Hauptursache für die Entwicklung verschiedener Hautausschläge auf der Haut des Kindes.

Banale Mückenstiche oder andere Mücken und Mücken können ebenfalls zum Auftreten loser Elemente auf der Haut führen. Insekten werfen eine große Menge von Substanzen unter die Haut, die eine biologisch aktive Wirkung haben. Sie verursachen beim Kind eine lokale allergische Reaktion und Entzündung, die sich in charakteristischen Hautausschlägen äußert. In einigen Fällen manifestieren sich solche Bisse durch das Auftreten eines subkutanen Ausschlags, der sehr juckt und dem Baby schwere Beschwerden bereitet..

Eine durch Coxsackie-Viren verursachte Virusinfektion trägt auch zum Auftreten verschiedener Hautausschläge auf der Haut des Kindes bei.

Laut Statistik tritt die höchste Inzidenz dieser Krankheit im Vorschulalter auf. Babys können auch krank werden..

Diese Pathologie wird von einer infizierten Person auf eine gesunde übertragen. Es gibt jedes Jahr viele Ausbrüche dieser Virusinfektion bei Kindern, die Bildungseinrichtungen besuchen..

Das Auftreten eines Hautausschlags auf der Haut geht mit einem starken Anstieg der Körpertemperatur einher. In den meisten Fällen können seine Werte 39-40 Grad erreichen. Vor dem Hintergrund eines solchen fieberhaften Zustands verschlechtert sich das allgemeine Wohlbefinden des Kindes erheblich. Das Kind fühlt sich ausgesprochen schwach und wird sehr schnell müde, selbst nachdem es die für ihn üblichen Aktionen ausgeführt hat. Das schwere Intoxikationssyndrom geht mit Hautausschlägen einher.

Bei einer viralen Coxsackie-Infektion treten Hautmanifestationen nicht nur an Armen und Beinen des Babys auf. Sie können auch um den Mund oder im Bereich der Lippenschleimhäute lokalisiert sein. Es ist zu beachten, dass sich diese Infektion auch durch Tröpfchen in der Luft ausbreiten kann. Dies führt zu einer relativ hohen Inzidenz in überfüllten Kindergruppen..

Eine Maserninfektion ist auch eine ziemlich häufige Ursache für Hautausschläge auf der Haut des Babys. Ein krankes Baby fühlt sich sehr schlecht: Sein Appetit verschwindet fast vollständig, die allgemeine Schwäche nimmt zu und es treten Kopfschmerzen auf. Die Körpertemperatur steigt normalerweise auf 39 Grad. Hautausschläge sind in fast allen Körperteilen lokalisiert..

Windpocken sind eine weitere "Quarantäne" -Pathologie, die das Auftreten charakteristischer Hautausschläge auf der Haut des Kindes verursacht. Laut Statistik tritt der Höhepunkt der Windpockenerkrankung im Vorschulalter auf. Diese Krankheit ist bei jungen Kleinkindern normalerweise viel milder als bei Jugendlichen und Erwachsenen. Der Krankheitsverlauf ist ziemlich schwerwiegend, aber die Prognose dieser Pathologie ist günstig. Nach dem Verschwinden von Hautausschlägen verbleiben keine Restveränderungen auf der Haut.

Röteln manifestieren sich bei Babys durch das Auftreten verschiedener Hautelemente, die an verschiedenen Körperteilen, einschließlich an den Handflächen, auftreten. Jedes Kind und jeder Erwachsene kann diese Infektion bekommen, wenn sie nicht dagegen geimpft sind..

Röteln entwickeln sich normalerweise schnell. Hautausschlag ist das häufigste Symptom im Zusammenhang mit dieser Erkrankung. Nach der Infektion hat das Baby normalerweise eine stabile lebenslange Immunität..

Bei den kleinsten Patienten ist Krätze eine häufige Ursache für einen Hautausschlag an den Handflächen. Diese Krankheit wird durch Juckmilben verursacht. Diese Parasiten leben in den Oberflächenschichten der Haut. Ihre bevorzugte Lokalisation für ihre lebenswichtigen Funktionen sind Hautfalten. Solche Krätze gehen mit starkem Juckreiz einher..

Die seltensten Ursachen für einen Hautausschlag an den Handflächen und Füßen von Babys sind verschiedene Blutkrankheiten. Sie manifestieren sich in der Regel in der Entwicklung verschiedener Blutergüsse auf der Haut, die sehr unterschiedlich groß sein können..

Hautausschläge können anders aussehen. Dies hängt vom Grund ab, aus dem sie angezeigt wurden..

Neue Eruptionen haben eine intensivere Farbe. Hautelemente, die lange Zeit auf der Haut aufgetreten sind, werden in der Regel weniger auffällig. Einige Hautausschläge gehen mit starkem Juckreiz der Haut einher, der das Baby sowohl tagsüber als auch nachts stören kann..

Allergische Hautausschläge an Handflächen und Füßen sehen aus wie leuchtend rote Flecken. Diese Hautläsionen können unterschiedlich groß sein. Sie erreichen normalerweise eine Länge von 2-8 mm. Der schwere Verlauf einer allergischen Reaktion geht mit dem Auftreten einer großen Anzahl verschiedener Hautausschläge einher.

Starker Juckreiz der Haut trägt dazu bei, dass das kranke Baby beginnt, die geschädigte Haut zu kratzen. Dies kann dazu führen, dass eine sekundäre bakterielle Infektion in die Wunden gelangt, die zur Ursache für Infektion und Eiterung wird..

Windpocken manifestieren sich durch das Auftreten verschiedener Blasen auf der Haut des Babys. In ihnen befindet sich eine gelbliche Flüssigkeit. Diese Blasen können platzen, wenn der Inhalt austritt. Anstelle derartiger geschädigter Bereiche bilden sich Geschwüre, die mit der Zeit allmählich heilen. Es dauert 7-10 Tage, um sich vollständig von dem Ausschlag zu erholen.

Bei Krätze erscheinen zahlreiche rote Flecken auf der Haut. Sie ähneln normalerweise einem kleinen Ausschlag. Diese Hautausschläge jucken sehr. Diese Hautmanifestationen bilden sich an den Eintritts- und Austrittsstellen von Krätze-Milben. Krätze ist ansteckend und breitet sich von einer kranken Person zu einer gesunden Person aus..

In einigen Fällen hat das Baby mehrere Blasen auf den Handflächen. Diese Hautausschläge sind eine Manifestation von Dyshidrose. Dieser pathologische Zustand tritt mit vermehrtem Schwitzen und Störungen der Talg- und Schweißdrüsen auf. Diese Krankheit äußert sich in der Entwicklung mehrerer Hautausschläge, in denen sich eine wässrige Flüssigkeit befindet.

Diese Pathologie tritt häufiger in der heißen Jahreszeit auf. Bei Säuglingen tritt Dyshidrose etwas häufiger auf. Diese Funktion ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Thermoregulation bei Babys in diesem Alter immer noch nicht effektiv genug funktioniert..

Übermäßiges Schwitzen an den Füßen eines Kindes kann auch zum aktiven Wachstum der Pilzflora führen. In diesem Fall verschlechtert sich der Krankheitsverlauf erheblich..

Im Anfangsstadium der Dyshidrose erscheinen rote Bereiche auf der Haut der Handflächen oder Füße, die sich in einem starken Kribbeln äußern. Nur wenige Tage später treten Hautausschläge auf der Haut auf. In diesem Stadium nimmt auch der Juckreiz und das Brennen geschädigter Haut signifikant zu. Die Blasen sind 2 bis 10 mm groß.

Die Dauer des Ausschlags mit Dyshidrose kann unterschiedlich sein. Normalerweise stören Hautmanifestationen das Baby 10-14 Tage lang. Dann verschwinden sie mit der richtigen lokalen Behandlung vollständig. Ähnliche Hautausschläge bei einem Baby können erneut auftreten, wenn sein Allgemeinzustand gestört ist. Eine verminderte Immunität und eine starke Überhitzung tragen nur zum Fortschreiten dieses Zustands bei einem Kind bei.

Was ist wann zu tun??

Das Auftreten von Hautausschlägen an den Handflächen und Füßen eines Babys sollte ein sehr wichtiges Signal für die Eltern sein. In diesem Fall ist eine obligatorische ärztliche Beratung erforderlich..

Nur ein erfahrener Arzt kann die richtige Diagnose stellen. Die Differentialdiagnose von Hautausschlägen ist eine ziemlich schwierige Aufgabe.

Zur Klärung der Diagnose ist eine allgemeine Blutuntersuchung erforderlich. Mit diesem einfachen und routinemäßigen Test können Sie Funktionsstörungen identifizieren und den Schweregrad des Krankheitsverlaufs bestimmen..

Viele infektiöse Pathologien können durch eine Änderung der Anzahl der Leukozyten und eine Verschiebung der Indikatoren in der Leukozytenformel erkannt werden. Alle bakteriellen und viralen Infektionen gehen mit einem Anstieg der ESR einher.

Verschiedene Antihistaminika werden zur Behandlung von allergischen Hauterkrankungen eingesetzt. Sie können den Juckreiz erheblich reduzieren und auch Entzündungen reduzieren..

Diese Medikamente können als lokale Behandlung eingesetzt werden. In diesem Fall werden Antihistamin-Salben und Cremes verwendet. In einer schwierigeren Situation werden bereits Tabletten verwendet..

Antibiotika werden verwendet, um die nachteiligen Symptome von bakteriellen Infektionen zu beseitigen. Moderne Mittel haben ein breites Wirkungsspektrum. Eine solche Behandlung wird für 5-14 Tage verschrieben..

Während der Antibiotikatherapie muss die Wirksamkeit der verschriebenen Therapie überwacht werden.

Um das Auftreten von Hautausschlägen an den Handflächen und Füßen von Babys zu verhindern, ist die Verwendung von hypoallergenen Kosmetika erforderlich. Solche Produkte sollten nicht viele aromatische Duftstoffe und aggressive Chemikalien enthalten. Es ist besonders wichtig, Schönheitsprodukte für Säuglinge und Neugeborene sorgfältig auszuwählen..

Informationen darüber, was zu tun ist, wenn bei Kindern ein Ausschlag auftritt, finden Sie im nächsten Video.